Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Beschneidung an frauen und kindern

Beschneidung an frauen und kindern

4. Februar 2011 um 14:05

hi leute,

hier ein informativer link zum thema beschneidung

http://www.youtube.com/watch?v=_VYICpo_j_c

ich finde es furchtbar

Mehr lesen

7. Februar 2011 um 0:04

Es gibt
genügend andere Probleme die Frauen und Kinder in solche Länder haben.
Ich verstehe nicht warum die Interesse an dieses Thema so groß ist, in die westliche Welt.

Gefällt mir

7. Februar 2011 um 12:06

Für die
beschneidung an frauen/mädchen gibt es keine religiöse rechtfertigung.

http://www.nrw.de/presse/keine-religion-befuerwortet-maedchen-und-frauenbeschneidung-8604/

Gefällt mir

7. Februar 2011 um 13:01
In Antwort auf principessa0807

Für die
beschneidung an frauen/mädchen gibt es keine religiöse rechtfertigung.

http://www.nrw.de/presse/keine-religion-befuerwortet-maedchen-und-frauenbeschneidung-8604/

Zurück zum Thema
Diese Frauen sind sehr oft auf ihre Männer abhängig, finanziell.
In Fall einer Scheidung, muss sie ohne Kinder gehen.
Manchmal hat der Mann mehrere Frauen.
Viele solche Männer wollten nur Jungfrauen heiraten.
Die Beschneidung tötet die Lust für sex.
So traurig wie es ist, ist das lebensnotwendig gewesen.
Eine Frau die nicht beschnitten war galt als schmutzig und nicht treufähig.
Heute ändern sich die Sachen und langsam von innen kommt die Änderung. Das kann man nicht von Europa beeinflussen, soll man auch nicht.
Wenn man eingreift und das beeinflusst dann verursacht man viel andere Probleme.
Wer sich Sorgen macht über Afrika soll erstmal Hunger und Not bekämpfen.

Gefällt mir

7. Februar 2011 um 13:57
In Antwort auf rangersays

Zurück zum Thema
Diese Frauen sind sehr oft auf ihre Männer abhängig, finanziell.
In Fall einer Scheidung, muss sie ohne Kinder gehen.
Manchmal hat der Mann mehrere Frauen.
Viele solche Männer wollten nur Jungfrauen heiraten.
Die Beschneidung tötet die Lust für sex.
So traurig wie es ist, ist das lebensnotwendig gewesen.
Eine Frau die nicht beschnitten war galt als schmutzig und nicht treufähig.
Heute ändern sich die Sachen und langsam von innen kommt die Änderung. Das kann man nicht von Europa beeinflussen, soll man auch nicht.
Wenn man eingreift und das beeinflusst dann verursacht man viel andere Probleme.
Wer sich Sorgen macht über Afrika soll erstmal Hunger und Not bekämpfen.

Warum in aller Welt
ist die Beschneidung LEBENSNOTWENDIG gewesen
Warum ist das Eingreifen eines solch grausamen und lebensgefaehrlichen Verbrechens nicht erwuenscht
Warum verursacht das viele andere Probleme

Sorry, ich glaub' du hast einen an der Klatsche

Gefällt mir

7. Februar 2011 um 21:07

Wie arrogant und verletzend ist es
wenn jemand ein Urteil fällt in so eine Sache ohne sich genau zu erkundigen.
Was nutzt es wenn man ganz Wissend und mit viel finanziellen Mittel in solche Länder geht und dann irgendwie das erreicht das ein paar Mädchen nicht beschnitten werden.
Wr begleitet diese Mädchen später, wenn sie die Konsequenzen tragen?
Deshalb muss die Änderung von Innen kommen.
Nur so ein Beispiel. In Deutschland wenn ein Mädchen sich an Ihre Privatteile berührt und erwischt wird, was passiert?- Nichts.
In Afrika wird man dass Mädchen auspeitschen. Danach wird man sie die Kleider von Leib reisen und ihre Privatteile mit scharfen Pfeffer voll stopfen. Dieser schmerz muss man mal erlebt haben.
Wenn eine islamische Frau untreu ist, erwartet ihr die Todesstrafe.
Daher muss die Änderung von innen kommen.
Ich kenne so viele beschnittene Frauen in Afrika, die beklagen sich nicht darüber.
Eher leiden sie weil sie ihre Kinder nicht genügend versorgen können.. Weil ihre Kinder sterben, weil sie kein Geld haben für medizinische Behandlungen, weil sie ihre Kinder nicht zur Schule schicken können. Die Liste ist lang.
Selbstverständlich betrifft dieses nicht die extreme Form der Beschneidung,der mit Gesundheitliche Probleme verbunden ist..

Gefällt mir

10. Februar 2011 um 12:49
In Antwort auf rangersays

Wie arrogant und verletzend ist es
wenn jemand ein Urteil fällt in so eine Sache ohne sich genau zu erkundigen.
Was nutzt es wenn man ganz Wissend und mit viel finanziellen Mittel in solche Länder geht und dann irgendwie das erreicht das ein paar Mädchen nicht beschnitten werden.
Wr begleitet diese Mädchen später, wenn sie die Konsequenzen tragen?
Deshalb muss die Änderung von Innen kommen.
Nur so ein Beispiel. In Deutschland wenn ein Mädchen sich an Ihre Privatteile berührt und erwischt wird, was passiert?- Nichts.
In Afrika wird man dass Mädchen auspeitschen. Danach wird man sie die Kleider von Leib reisen und ihre Privatteile mit scharfen Pfeffer voll stopfen. Dieser schmerz muss man mal erlebt haben.
Wenn eine islamische Frau untreu ist, erwartet ihr die Todesstrafe.
Daher muss die Änderung von innen kommen.
Ich kenne so viele beschnittene Frauen in Afrika, die beklagen sich nicht darüber.
Eher leiden sie weil sie ihre Kinder nicht genügend versorgen können.. Weil ihre Kinder sterben, weil sie kein Geld haben für medizinische Behandlungen, weil sie ihre Kinder nicht zur Schule schicken können. Die Liste ist lang.
Selbstverständlich betrifft dieses nicht die extreme Form der Beschneidung,der mit Gesundheitliche Probleme verbunden ist..

Beschneidung hat absolut nichts mit dem Islam zu tun
Ich persoenlich kenne eine Deutsche, die von ihrem Vater entfuehrt worden ist, um in seiner Heimat beschnitten zu werden. Das Kind hat massive psychische und physische Traumata erlitten.
Diese grausame steinzeitliche und primitive Tradition gehoert geaechtet; das ist nur mit Informationen von AUSSEN und Bildung der Frauen/Kinder machbar.

Gefällt mir

10. Februar 2011 um 22:26

Männer sind Schweine
wenn ein Mann aufstehen würde und sagen täte "Ich will KEINE beschnittene Frau" oder "was, deine Tochter ist beschnitten? Nein dann will ich die nicht", dann würde es das nicht mehr geben!!!!!

Gefällt mir

10. Februar 2011 um 23:33
In Antwort auf monixs

Beschneidung hat absolut nichts mit dem Islam zu tun
Ich persoenlich kenne eine Deutsche, die von ihrem Vater entfuehrt worden ist, um in seiner Heimat beschnitten zu werden. Das Kind hat massive psychische und physische Traumata erlitten.
Diese grausame steinzeitliche und primitive Tradition gehoert geaechtet; das ist nur mit Informationen von AUSSEN und Bildung der Frauen/Kinder machbar.

Es ist einfach
kinder so zu verstümmeln...

Hoffentlich gehört dieses Thema einmal wie die Sklaverei und die Kindersoldaten der Vergangenheit an.

Zumindest in Europa kann es versuchen irgendwie zu verhindern oder hart zu bestrafen...

Ich habe "Wüstenblume" gesehen und gelesen und vor allem in Buch beschreibt Waris, die Autorin ihre Erlebnisse sehr authentisch, dass es unter die Haut geht.

Super Buch und Film! Muss man gesehen haben

Gefällt mir

11. Februar 2011 um 1:31
In Antwort auf monixs

Beschneidung hat absolut nichts mit dem Islam zu tun
Ich persoenlich kenne eine Deutsche, die von ihrem Vater entfuehrt worden ist, um in seiner Heimat beschnitten zu werden. Das Kind hat massive psychische und physische Traumata erlitten.
Diese grausame steinzeitliche und primitive Tradition gehoert geaechtet; das ist nur mit Informationen von AUSSEN und Bildung der Frauen/Kinder machbar.

Warum von aussen
Glaubst du das diese Länder nicht genug INFORMATION haben.
Es gibt in diese Länder Frauen und Männer die hoch gebildet sind und die auch dagegen sich stark machen.
Welche Information will man von aussen noch rein bringen, die es nicht schon längst gibt.

Gefällt mir

11. Februar 2011 um 12:03

Da hast du recht laja
irgendwie finde ich dass es unsere pflicht ist, sich als menschen weiterzuentwickeln und aus fehlern zu lernen.

Wir könnten natürlich auf die ganze Menschenrechtslage in der Welt eingehen, das würde das Thema gewaltig sprengen.

Aber was kann man als Einzelperson schon tun. Schließlich haben wir alle unsere eigenen Sorgen und Pflichten. Man kann höchstens seine Meinung vertreten, dass man dagegen ist.

Gefällt mir

11. Februar 2011 um 13:15

Du behauptest aber
das Afrikaner von sich aus nicht die Beschneidung ablegen wollen.
Das stimmt so nicht. Seit Jahren kämpfen Afrikaner dagegen mit Erfolg. Nur ist es ein Prozess.
Mein Großvater hat vor viele Jahren die Beschneidung in unseren Dorf verboten. Das konnte er, weil er dort Häuptling war. Das Stamm hat es sofort akzeptiert.
Anders ist es wenn "Weissen" mit viel Geld kommen mit solche Programme. Die Leute akzeptieren diese Programme nicht.
Ich habe viele Frauen abraten können, mit Erfolg.
Die wollten alle ihre Töchter beschneiden. Die dachten ernsthaft dass eine Frau sich ohne Beschneidung nicht beherrschen können. Da ich selber nicht beschnitten bin könnte ich denen Aufklären. Könnte denen schildern wie es sich lebt ohne Beschneidung.
Da ich selber die Tradition und Kultur kenne war es viel einfacher für die Frauen dass zu akzeptieren.
Afrikaner sind auf den guten Weg dass abzulehnen, außerdem gibt es viele Arten von Frauen Beschneidung und in Afrika herrscht überwiegend die Mildere Form der Beschneidung.

Gefällt mir

11. Februar 2011 um 21:19

EIN BEISPIEL
Wenn Frauen Tag lang auf die Felder pflanzen und ernten was nutzt es?
Das Land gehört überwiegen die Männer, da Frauen in sehr viele Stämme kein Land erben.
Klar gibt es heute in die moderne Welt viele Frauen die gebildet sind und sehr gut verdienen, aber diese Frauen sind nicht die Zielgruppe. Die sind so emanzipiert, das die nicht ihre Töchter beschneiden

Gefällt mir

12. Februar 2011 um 13:33
In Antwort auf rangersays

Warum von aussen
Glaubst du das diese Länder nicht genug INFORMATION haben.
Es gibt in diese Länder Frauen und Männer die hoch gebildet sind und die auch dagegen sich stark machen.
Welche Information will man von aussen noch rein bringen, die es nicht schon längst gibt.

NEIN
genau das glaube ich, ist nicht der Fall. Wenn das Gros der Bevoelkerung aus Analphabeten besteht, Schulpflicht zwar besteht, aber nicht befolgt wird, kann es mit der Bildung nicht so weit her sein.

Gefällt mir

12. Februar 2011 um 23:48

Die "Beschneidungsmesser"
koennen Glasscherben, rostige Rasiermesser, Deckel von Konservendosen, u.s.w. sein.

Gefällt mir

13. Februar 2011 um 1:26
In Antwort auf monixs

NEIN
genau das glaube ich, ist nicht der Fall. Wenn das Gros der Bevoelkerung aus Analphabeten besteht, Schulpflicht zwar besteht, aber nicht befolgt wird, kann es mit der Bildung nicht so weit her sein.

Afrika ist nicht ein land
in die verschiedene Länder gibt es ganz andere Bildungsniveau.
Trotzdem gibt es in jedes Land in Afrika genügend gebildete Leute da braucht man keine Aufklärung von Europa.
Übrigen ich kann mich nicht erinnern irgend ein junger Mensch in Afrika gesehen zu haben der Analphabet ist, ich denke du übertreibst da etwas.

Gefällt mir

13. Februar 2011 um 15:43
In Antwort auf rangersays

Afrika ist nicht ein land
in die verschiedene Länder gibt es ganz andere Bildungsniveau.
Trotzdem gibt es in jedes Land in Afrika genügend gebildete Leute da braucht man keine Aufklärung von Europa.
Übrigen ich kann mich nicht erinnern irgend ein junger Mensch in Afrika gesehen zu haben der Analphabet ist, ich denke du übertreibst da etwas.

Na, bei deinem fundierten Wissen
kann es auch nicht weit her sein. Bitte informier dich, bevor du so einen Nonsens verbreitest.

Gefällt mir

13. Februar 2011 um 23:52
In Antwort auf monixs

Die "Beschneidungsmesser"
koennen Glasscherben, rostige Rasiermesser, Deckel von Konservendosen, u.s.w. sein.

Genau
darin liegt auch die Komplexität der ganze Sache.
Über die Jahren haben Frauen ihre Töchter eher von qualifizierte Fachleute unter hygenischere Bedingungen beschneiden lassen.
Durch ein gesetzliches Verbot kehren die zurück zu diese Mitteln auch ohne Narkose.
Daher ist der Verbot die man von Europa versucht zu beeinflussen nicht unbedingt der richtige Weg.

Gefällt mir

14. Februar 2011 um 0:00
In Antwort auf monixs

Na, bei deinem fundierten Wissen
kann es auch nicht weit her sein. Bitte informier dich, bevor du so einen Nonsens verbreitest.

Propaganda
ist ein sehr starkes Mittel. Die Mehrheit der Bevölkerung kann lesen und schreiben.
Genau so wie in Europa gibt es verschiedene Bildungsniveau.
Auch hier in Deutschland gibt es eine Schicht der Bevölkerung, die nicht mal ein einfachen Brief erfassen können.
Klar hat man viel mehr Möglichkeiten sich zu bilden in Deutschland aber man braucht keine hohe Bildung , um diesen Thema zu verstehen.

Gefällt mir

15. Februar 2011 um 14:08
In Antwort auf rangersays

Genau
darin liegt auch die Komplexität der ganze Sache.
Über die Jahren haben Frauen ihre Töchter eher von qualifizierte Fachleute unter hygenischere Bedingungen beschneiden lassen.
Durch ein gesetzliches Verbot kehren die zurück zu diese Mitteln auch ohne Narkose.
Daher ist der Verbot die man von Europa versucht zu beeinflussen nicht unbedingt der richtige Weg.

Das klingt ziemlich kryptisch
Meines Wissens haben die sogenannten "Beschneiderinnen", die ein hohes Ansehen genossen (warum eigentlich?) in frueheren Zeiten die barbarischen Verstuemmelungen an Maedchen vorgenommen.
Wenn sich ueber bestehende Gesetze hinweggesetzt wird, erfuellt es einen Tatbestand, der verfolgt werden muesste.
Es handelt sich ja nicht um einen einfachen Diebstahl, sondern um ein moederisch archaisches Gemetzel, welches GEFAEHRLICH ungesund ist. Es scheint mir auch deshalb ein Riesendefizit an der normalsten Hygiene zu bestehen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen