Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Bei Geld hört die Feundschaft auf?

Bei Geld hört die Feundschaft auf?

7. August 2017 um 14:05

Hallo,
wir diskutieren in unserer Familie gerade hin und her und ich würde gerne ein paar neutrale, außenstehende zu dem Thema hören.
Ich werde versuchen den Sachverhalt möglichst neutral darzustellen...
Meine Schwiegermutter möchte sich ein neues Auto zulegen, weil sie jetzt langsam merkt, dass ihr Sportflitzer ihrem Rücken nicht mehr gut tut. Diesen hat sie sich vor 3 Jahren als Jahreswagen gekauft.
Als sie ihrer liebsten Freundin (etwas10 Jahre jünger) davon erzählte, meinte diese, sie würde den Wagen gerne kaufen. Was meine Schwiegermutter denn dafür haben wolle. Daraufhin entgegnete diese, dass sie sich noch nicht schlau gemacht haben, was der Wagen noch wert sei, aber sie würde von so 10.000€ ausgehen. Die Freundin sagte, dass sie den Wagen für 10.000€ sofort nehmen würde.Danach war das Gespräch erstmal beendet.

In der Zwischenzeit hat sich meine Schwiegermutter einen Premium-SUV zugelegt, der andere Wagen stand noch unverkauft in der Garage. Für die, die sich wundern, meine Schwiegermutter hat ein schönes finanzielles Polster.
Die Freundin fing an öfter mal zu fragen, was nun mit dem Sportwagen sei. Da meine Schwiegermutter auf das Geld nicht angewiesen ist, hat sie sich eineige Wochen nicht darum gekümmert, wieviel der ander Wagen nu wert sei. Dann bat sie meinen Mann doch mal bitte zu recherchieren. Mein Mann konnte einen Listenpreis von etwa 14.500€ ermitteln, meinte aber, dass der realistische Wert bei etwa 12.000€ liegen würde. 
Daraufhin rief meine Schwiegermutter bei ihrer Freundin an und erklärte ihr alles und meinte, dass sie ihr den Wagen für 11.500€ verkaufen würde. Die Freundin ist darauf, nach einigen hin und her, völlig ausgeflippt, hat meine Schwiegermutter als geizig, geldgeil und profitgierig beschimpft. Des weitern hat sie ihr vorgehalten in vergangenen, schweren Zeiten immer an ihrer Seite gestanden zu haben. Sich extra Urlaub genommen zu haben, das sei nun der Dank und ihr die Freundschaft gekündigt. Dazu muss man aber auch noch sagen, dass die Freundin wirklich sehr, sehr gut verdient und meherer Immobilien vermietet. Es geht ihr also finanziell sehr gut. 

Wie seht ihr die Sache?

Mehr lesen

7. August 2017 um 14:51

Die Freundin hat einen extraspeziellen "Freundschaftspreis" erwartet, als Gegenleistung für ihre "Freundschaftsdienste". 
Ich wäre ganz froh, so eine Freundin loszusein.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2017 um 14:08

Ja in dem Fall... war das keine echte Freundin und diese Dame würde ihr Auto auch nicht unter Wert verkaufen...
Ich täte das auch nicht... 
Deine Schwiegermutter hat nix falsch gemacht! Solche gierigen "Freunde" braucht man nicht! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2017 um 14:44

Danke für eure Antworten... sorry, war lange nicht online...
Ich sehe es genauso wie ihr alle schreibt, nur meine Schwiegermutter zerbricht sich den Kopf und ist furchtbar geknickt deswegen. Denkt auch darüber nach, ob sie nicht doch besser auf das Geld verzichtet hätte... 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2017 um 14:45

Das mag sein...
wie alle Sätze die verallgemeinernd man einfach so anwendet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Großer und geschwollener Brusthof
Von: saeno
neu
11. August 2017 um 2:10
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen