Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Begleitservice für Frauen, ja oder nein

Begleitservice für Frauen, ja oder nein

3. Februar 2011 um 19:06

Hallo,

ich hätte gerne Eure Meinung zu obigen Thema.
Wer geht schon gerne alleine bummeln, shoppen, tanzen, in die Kneipe oder fährt vielleicht viel lieber in Begleitung in Urlaub.

Würdet Ihr dafür Geld ausgeben (vorausgesetzt Ihr habt es
um mit einem netten, humorvollen, gebildeten Mann mit gepflegten Händen, ohne Tennissocken und Fahne, mit perfekten Manieren, der Euch nicht die Tür vor der Nase zuklatscht einen tollen Abend zu verbringen?

Oder vielleicht sogar einige Tage bei einer Stadtreise zum Beispiel?

Hier geht es nicht um SEX !!! sondern um eine seriöse Agentur für FRAUEN.

Bitte um viele Meinungen, ich bin sehr gespannt darauf!

viele Grüße
Monchen

Mehr lesen

4. Februar 2011 um 20:40


eher nicht....

Allerdings habe ich kein Geld und kann nicht für reichere Damen sprechen,denen mal langweilig wird.

Gefällt mir

20. Februar 2011 um 4:11

Ich persönlich....
würde die Gesellschaft einer Person nicht mit Geld entlohnen, da mich die falsche Zuneigung und das gekaufte Interesse an meiner Person nicht glücklich machen könnte. Im Gegenteil, ich würde mich arm fühlen. Ausserdem glaube ich auch, dass Frauen im Allgemeinen so eine Möglichkeit nicht nutzen würden.
Ich finde es auch nicht akzeptabel, dass Männer Frauen mieten, wofür auch immer.

1 LikesGefällt mir

10. Juli 2011 um 12:02

Oh oh
Agenturen sind nur dafür da um Geld zu verdienen und zwar in der Regel für dass was es bei dir nicht gehten soll.
Männer die "humorvollen, gebildeten Mann mit gepflegten Händen, ohne Tennissocken und Fahne, mit perfekten Manieren" sind in der Regel Senioren in Agenturen. z.B. für alte Frauen die Unterhaltung für Schiffsreisen haben wollen.
Junge Männer die du dir vorstellst arbeiten in der Regel in keiner Agentur. Die lassen sich so einladen und unterhalten ohne Geld.

1 LikesGefällt mir

20. Juni 2012 um 23:01

Begleitservice / Begleitagentur für Frauen
Ich finde da es sowas ja auch für Männer gibt sollte es auch für Frauen die möglichkeit geben unkompliziert sich einen Mann zu holen mit dem man spass haben kann ohne grosse Verpflichtungen zu haben ...eine Freundin von mir hat dieses schon getan und hat es nicht bereut...

Ps: gleiches Recht für alle ....

lieben gruss Gabi

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 23:02

Naja...
Also ich finja nur zustimmen. Ich würde niemals jemandem Geld bezahlen damit er zeit mit mir verbringt. Entweder er tut es aus freien Stücken oder eben nicht.
Gekaufte Zuneigung ist eben falsch und ich könnte mich auf so etwas nicht einlassen. Genauso wie gekaufte Freunde nicht das selbst sind.

Gefällt mir

27. Juni 2012 um 21:30
In Antwort auf gabi659

Begleitservice / Begleitagentur für Frauen
Ich finde da es sowas ja auch für Männer gibt sollte es auch für Frauen die möglichkeit geben unkompliziert sich einen Mann zu holen mit dem man spass haben kann ohne grosse Verpflichtungen zu haben ...eine Freundin von mir hat dieses schon getan und hat es nicht bereut...

Ps: gleiches Recht für alle ....

lieben gruss Gabi

.....
wie gesagt keine grossen Verpflichtungen einfach mal ein Wochenende Spass haben ohne die grosse liebe habe davon schon genug gehabt ...und möchte einfach etwas Professioneles und das bekommt man eben nur in einer Begleitagentur und nicht in irgendeiner Bar oder von irgendeinem hobbybegleiter hier im Forum...genug Nachrichten zu dem Thema habe ich ja schon von der Männerwelt hier bekommen ...naja seis drum.



gruss Gabi

Gefällt mir

22. August 2012 um 9:27

Begleitservice EL-International-Escort finde ich Klasse
Klares ja für Begleitservice für Frauen ...habe mir jetzt auch schon zweimal einen Herren gebucht...und finde nix schlimmes daran, es hat mich im gegenteil angetörnt...und ich werde es wiederholen... habe auch schon einen eigenen Thread hier aufgemacht wo schon einige ihre Erlebnisse - Erfahrungen mit Escort-Herren dort niedergeschrieben haben. Also wer lust und laune hat sich das mal durchzulesen kommt einfach in den Thread Abenteuer - Begleitagentur mal für Frauen...gleichberechtigung für alle! denn wie gesagt wenn man es sich leisten kann wieso eigentlich nicht ...und meine Erfahrungen mit den Herren waren Atemberaubend...

lebe dein leben solange es lebenswert ist und geniesse jede sekunde in vollen zügen!!!

lieben gruss Gabi

1 LikesGefällt mir

23. August 2012 um 2:11

Hm...
Hallo Monchen,

ich glaube, ich würde es persönlich nicht in Anspruch nehmen! Die Anzeigen die man so aus dem Internet kennt, wo Männer sich anbieten, klingen alle noch äußerst unseriös.

Ich meine, ich habe auch schon oft drüber nachgedacht, warum es Bordelle für Männer gibt, aber Frauen praktisch leer ausgehen. Wohin sollen Frauen mit ihren Bedürfnissen gehen? ... allerdings ist es noch eher eine Marktlücke. Vielleicht dauert es noch ein paar Jahrzehnte, bis es normal ist, dass auch Frauen so einen Dienst in Anspruch nehmen und dann müsste man eben sehen, wie anerkannt sowas in der Gesellschaft ist. Ob es eher peinlich ist oder doch ganz normal.
Momentan würde ich das nicht machen, denn die MÄnner die sowas machen sind A) geldgeil (sieht man ihnen auch an) oder B) notgeil und C) total hässlich. Hab da schon üble Anzeigen im Internet gesehen von Männern die sowas anbieten. Nebenbei müsste Frau ständig damit rechnen, vergewaltigt zu werden.

Ne danke. Das müsste dann schon irgendwo eine Augenweide sein, auch wenns nicht ums Bett ginge. Ein Partner an seiner Seite, mit dem angeben kann, würde ich für meine bezahlte Mark dann schon haben wollen Männer gehen ja auch nicht ins Bordell zu hässlichen Frauen, die sie abstoßend finden.

Wegen deiner Idee. Ich denke, er müsste nichtmal "gepflegt" sein. Frauen stehen ja vielmehr eher auf verwegene Männer, nicht nur Männer die gut zuhören können und denen man mal einen trinken gehen kann. Frauen werden ja generell von Männer angezogen, die schwer zu haben sind, sich nicht binden lassen und nicht hinterher rennen. Dementsprechend empfinde ich einen Zuhörer irgendwie als langweilig. Der typische Mann, der mit mir Kaffee trinken gehen will, lernt Frau in einer Kneipe ja zehnmal am Abend kennen, wenn sie einigermaßen gut hergerichtet ist. Das müssten also schon äußerst spannende Männer sein, die diese Agentur beherrbergt, mit anderen Worten Alpha-Männer im Chippendale-Style, eben Männer die nicht überall auf der Straße herum laufen. Frauen sind ja äußerst wählerisch. Ich denke, das dürfte nicht einfach werden für so eine Agentur.

Gefällt mir

29. August 2012 um 11:48
In Antwort auf feelfury

Hm...
Hallo Monchen,

ich glaube, ich würde es persönlich nicht in Anspruch nehmen! Die Anzeigen die man so aus dem Internet kennt, wo Männer sich anbieten, klingen alle noch äußerst unseriös.

Ich meine, ich habe auch schon oft drüber nachgedacht, warum es Bordelle für Männer gibt, aber Frauen praktisch leer ausgehen. Wohin sollen Frauen mit ihren Bedürfnissen gehen? ... allerdings ist es noch eher eine Marktlücke. Vielleicht dauert es noch ein paar Jahrzehnte, bis es normal ist, dass auch Frauen so einen Dienst in Anspruch nehmen und dann müsste man eben sehen, wie anerkannt sowas in der Gesellschaft ist. Ob es eher peinlich ist oder doch ganz normal.
Momentan würde ich das nicht machen, denn die MÄnner die sowas machen sind A) geldgeil (sieht man ihnen auch an) oder B) notgeil und C) total hässlich. Hab da schon üble Anzeigen im Internet gesehen von Männern die sowas anbieten. Nebenbei müsste Frau ständig damit rechnen, vergewaltigt zu werden.

Ne danke. Das müsste dann schon irgendwo eine Augenweide sein, auch wenns nicht ums Bett ginge. Ein Partner an seiner Seite, mit dem angeben kann, würde ich für meine bezahlte Mark dann schon haben wollen Männer gehen ja auch nicht ins Bordell zu hässlichen Frauen, die sie abstoßend finden.

Wegen deiner Idee. Ich denke, er müsste nichtmal "gepflegt" sein. Frauen stehen ja vielmehr eher auf verwegene Männer, nicht nur Männer die gut zuhören können und denen man mal einen trinken gehen kann. Frauen werden ja generell von Männer angezogen, die schwer zu haben sind, sich nicht binden lassen und nicht hinterher rennen. Dementsprechend empfinde ich einen Zuhörer irgendwie als langweilig. Der typische Mann, der mit mir Kaffee trinken gehen will, lernt Frau in einer Kneipe ja zehnmal am Abend kennen, wenn sie einigermaßen gut hergerichtet ist. Das müssten also schon äußerst spannende Männer sein, die diese Agentur beherrbergt, mit anderen Worten Alpha-Männer im Chippendale-Style, eben Männer die nicht überall auf der Straße herum laufen. Frauen sind ja äußerst wählerisch. Ich denke, das dürfte nicht einfach werden für so eine Agentur.


verwegene und gutaussehende Männer gibs bei
EL International Escort ..habe dort schon dreimal gebucht und wurde nicht einmal enttäuscht...

lg Gabi

Gefällt mir

18. September 2012 um 16:15

Begleitservice-Begleitagentur-Manag...
Wieso ein klares Ja zu Begleitagenturen jeglicher art für Frauen?!
Da habe ich mal ein Paar Zeilen die ich gut finde...

Begleitagenturen für Frauen machen oft die Erfahrung, dass ihre Leistungen nicht nur von alleinstehenden Frauen in Anspruch genommen werden. Für gebundene Frauen bedeutet das Engagieren eines Begleiters dasselbe wie Fremdgehen, in den meisten Fällen wollen sie lediglich ihre versteckten erotischen Fantasien ausleben. Alleinstehende Frauen sind normalerweise jene, die zu sehr mit ihrer Arbeit beschäftigt sind, um auf Männersuche in verschiedenen Bars oder gesellschaftlichen Veranstaltungen zu gehen. Aus diesem Grund gehen sie den direkten Weg und entscheiden sich für eine Begleitagentur. Ein weiterer Grund, wieso Frauen für Sex bezahlen, ist der Umstand, dass sie der Liebhaber anders behandelt, wodurch sie ihr sexuelles Selbstvertrauen aufwerten können.

Eine Begleitagentur bietet mehr als nur Sex

Rollenspiele machen den Großteil der Arbeit eines Begleiters aus. In seiner Gesellschaft wird die Frau nämlich zu einer ganz anderen Person. Ausschlaggebend ist der Zweck des Besuches. In Situationen, wenn sich die Frau nicht attraktiv genug fühlt, ist es die Aufgabe des Begleiters, ihr das Temperament eines wilden Kätzchens zu verleihen. Andererseits kommt es auch vor, dass wenn eine Frau für den Sex bezahlt, sie auch mal Superman flachlegen möchte. Da kommt der Callboy dann im Superman-Kostüm zur Frau nachhause und lässt sich von ihr mithilfe eines grünen Steines (Kryptonit) die Superkräfte nehmen, um schließlich wild von ihr geritten zu werden.

Begleitagenturen bieten hohe Qualität

Sex gegen Bezahlung ist wie Sex mit einem Unbekannten, der Unterschied liegt lediglich darin, dass die Frau sicher sein kann, dass auch wirklich welcher folgt. Wenn Frauen für Sex bezahlen, vermeiden sie das unangenehme Kennenlernen in irgendwelchen Bars und eine etwaige Ablehnung. In den Begleitagenturen sorgt man natürlich dafür, dass die Begleiter auch eine entsprechende Qualität aufweisen, was bedeutet, dass sie gebildet, sprachgewandt und richtige Gentlemen sind. Dementsprechend fällt auch die Bezahlung für die Dienste eines Begleiters am Ende des Arbeitstages aus.

Begleitagenturen legen viel Wert auf Diskretion
(Diskretion ist meiner Meinung ein must have)

Ungeachtet dessen, ob es sich um eine alleinstehende oder gebundene Frau handelt, jede wünscht sich Diskretion. Spitzenbegleitagenturen kommen dieser Anforderung auch ohne Weiteres nach, da ja keine Frau auf einen Bekannten bei ihrem erotischen Date treffen möchte. Außerdem kommt es auf das Image an, das eine Begleitagentur nach außen vermittelt, weil es soll schließlich niemand merken, was tatsächlich drinnen vor sich geht. Dementsprechend vereinbaren Begleitagenturen für verheiratete beziehungsweise gebundene Frauen ausschließlich Treffen innerhalb der eigenen Räumlichkeiten, damit die Privatsphäre und Intimität der Kundinnen gewahrt werden kann.

und ganz zum schluss...

Begleitagenturen bieten auch nur Begleitung an also auch ohne beischlaf...

Frauen, die eine Begleitung bei einer Begleitagentur buchen, wollen aber nicht immer Sex, sondern sie sehnen sich manchmal auch nur nach männlicher Gesellschaft und einem unterhaltsamen Gespräch, bei dem sie entspannen und sich attraktiv fühlen können. Das hat natürlich nichts damit zu tun, dass sie sich den Sex nicht leisten könnten, weil die Kundinnen von Begleitagenturen normalerweise gut situierte, selbstständige Frauen sind. In solchen Fällen stehen die Wünsche und die Fantasien im Vordergrund, die von den Begleitern auch erfüllt werden.

Ich denke das sollte reichen um ein klares Ja zu Begleitservice für Frauen zu geben.

PS: und nach meinen Recherchen im Bereich Begleitagenturen für Frauen liegt EL International Escort weit oben ...

liebe grüße Jana

Gefällt mir

31. März 2014 um 11:31

Klares Ja..wieso auch nicht
Klares Ja...
Ich finde das Angebot einer Begleitagentur für Frauen, die sich einen Mann buchen wollen - für welche Zwecke auch immer - ganz legitim und kann darin auch nichts Verwerfliches finden. Ich selbst habe selbst schon zweimal einen netten Herrn gebucht und es war richtig angenehm gewesen nicht immer so von der Seite an gegraben zu werden oder mit plumpen Sprüchen ins Bett gebracht zu werden ...
Und so wie Männer auch einen sehr unterschiedlichen Stil und Geschmack betreffend Frauen haben, warum sollte man sich nicht auch einen Mann buchen können. Ich finde zwar jüngere Männer teilweise von der Optik ästhetischer, aber ich persönlich kann eher mit Männern in einem Alter ab 50 etwas anfangen. Man hat vielschichtige interessante Gesprächsthemen aufgrund der Lebensjahre/Erfahrungen, die meisten von ihnen haben Stil und wissen mit einer Frau umzugehen. Also meine Empfehlung geht zu EL International Escort die haben wirklich eine große Auswahl an Männern wo jede Frau etwas finden kann für einen netten Abend oder ein schönes Wochenende. Also einfach mal ab von den negativen Vorurteilen wir sind schließlich nicht mehr im Mittelalter! Und es gibt so viele Veranstaltungen oder Einladungen wo man "allein" Gefahr läuft doof rumzustehen.
Und, ehrlich gesagt, weder die Veranstaltung noch die Feier genießen kann.Außerdem funktionieren diese Begleitservice-Dienstleistungen ja auch nicht auf Knopfdruck.
Eine gewisse Sympathie muss schon vorhanden sein.
Ich sehe das alles unter dem Aspekt Dienstleistung.

so liebe grüße aus dem hohen Norden..

Gefällt mir

5. April 2014 um 10:25

Wie kommt ihr eigentlich darauf,
dass Frauen sich nur von gutaussehenden Männern begleiten lassen wollen? Gebildet dazu noch, am Besten zwei Doktor Titel??

1.) Ein nicht gerade besoffener muskulöser Stahlkocher wäre auch nicht schlecht.

2.) Und eine Frau als Begleiterin würde ich auch akzeptieren!

Gefällt mir

6. Mai 2014 um 10:55

Es muss nicht immer um SEX gehen ...
Klares Ja...
Ich finde das Angebot einer Begleitagentur für Frauen, die sich einen Mann buchen wollen - für welche Zwecke auch immer - ganz legitim und kann darin auch nichts Verwerfliches finden. Ich selbst habe selbst schon mehrmals nette Männer gebucht und es war richtig super gewesen nicht immer so dumm an gegraben oder mit plumpen Sprüchen ins Bett gebracht zu werden ...
Und so wie Männer auch einen sehr unterschiedlichen Stil und Geschmack betreffend Frauen haben, warum sollte man sich nicht auch einen Mann meiner Wahl buchen können. Ich finde zwar jüngere Männer teilweise von der Optik ästhetischer aber Ich persönlich kann eher mit Männern in einem Alter ab 50 etwas anfangen. Man hat vielschichtige interessante Gesprächsthemen aufgrund der Lebensjahre/Erfahrungen, die meisten von ihnen haben Stil und wissen mit einer Frau umzugehen. Also meine Empfehlung geht weiterhin zu EL International Escort die haben wirklich eine große Auswahl an Männern jeglichen Alters wo jede Frau etwas finden kann für einen netten Abend oder ein schönes Wochenende. Also einfach mal ab von den negativen Vorurteilen wir sind schließlich nicht mehr im Mittelalter! Und es gibt so viele Veranstaltungen oder Einladungen wo man "allein" Gefahr läuft doof rumzustehen.
Und, ehrlich gesagt, weder die Veranstaltung noch die Feier genießen kann. Außerdem funktionieren diese Begleitservice-Dienstleistungen ja auch nicht auf Knopfdruck.
Eine gewisse Sympathie muss schon vorhanden sein.
Ich sehe das alles unter dem Aspekt Dienstleistung.

so liebe grüße aus dem hohen Norden...und wie gesagt überzeugt euch selbst und geht mal auf die Seite von einer Begleitagentur sei es jetzt mit Beischlaf oder ohne wie bei EL Escort dort gibt es wirklich hübsche und stilvolle Männer in jedem Alter...

Gefällt mir

7. Mai 2014 um 16:35
In Antwort auf annelise197066

Es muss nicht immer um SEX gehen ...
Klares Ja...
Ich finde das Angebot einer Begleitagentur für Frauen, die sich einen Mann buchen wollen - für welche Zwecke auch immer - ganz legitim und kann darin auch nichts Verwerfliches finden. Ich selbst habe selbst schon mehrmals nette Männer gebucht und es war richtig super gewesen nicht immer so dumm an gegraben oder mit plumpen Sprüchen ins Bett gebracht zu werden ...
Und so wie Männer auch einen sehr unterschiedlichen Stil und Geschmack betreffend Frauen haben, warum sollte man sich nicht auch einen Mann meiner Wahl buchen können. Ich finde zwar jüngere Männer teilweise von der Optik ästhetischer aber Ich persönlich kann eher mit Männern in einem Alter ab 50 etwas anfangen. Man hat vielschichtige interessante Gesprächsthemen aufgrund der Lebensjahre/Erfahrungen, die meisten von ihnen haben Stil und wissen mit einer Frau umzugehen. Also meine Empfehlung geht weiterhin zu EL International Escort die haben wirklich eine große Auswahl an Männern jeglichen Alters wo jede Frau etwas finden kann für einen netten Abend oder ein schönes Wochenende. Also einfach mal ab von den negativen Vorurteilen wir sind schließlich nicht mehr im Mittelalter! Und es gibt so viele Veranstaltungen oder Einladungen wo man "allein" Gefahr läuft doof rumzustehen.
Und, ehrlich gesagt, weder die Veranstaltung noch die Feier genießen kann. Außerdem funktionieren diese Begleitservice-Dienstleistungen ja auch nicht auf Knopfdruck.
Eine gewisse Sympathie muss schon vorhanden sein.
Ich sehe das alles unter dem Aspekt Dienstleistung.

so liebe grüße aus dem hohen Norden...und wie gesagt überzeugt euch selbst und geht mal auf die Seite von einer Begleitagentur sei es jetzt mit Beischlaf oder ohne wie bei EL Escort dort gibt es wirklich hübsche und stilvolle Männer in jedem Alter...

EL Escort
Interessant sind da die Preise!
Was aber nicht publiziert wird, sind die zu erwartenden Dienstleistungen. Insbesondere die, die die Begleiter/innen nicht anbieten.

Gefällt mir

13. Juli 2014 um 2:24

Re
Es geht nicht um Sex? So ein Unfug, Escort-Services haben immer Sex im Programm, wenn der nachgefragt wird.

Gefällt mir

20. Juli 2014 um 20:39
In Antwort auf feelfury

Hm...
Hallo Monchen,

ich glaube, ich würde es persönlich nicht in Anspruch nehmen! Die Anzeigen die man so aus dem Internet kennt, wo Männer sich anbieten, klingen alle noch äußerst unseriös.

Ich meine, ich habe auch schon oft drüber nachgedacht, warum es Bordelle für Männer gibt, aber Frauen praktisch leer ausgehen. Wohin sollen Frauen mit ihren Bedürfnissen gehen? ... allerdings ist es noch eher eine Marktlücke. Vielleicht dauert es noch ein paar Jahrzehnte, bis es normal ist, dass auch Frauen so einen Dienst in Anspruch nehmen und dann müsste man eben sehen, wie anerkannt sowas in der Gesellschaft ist. Ob es eher peinlich ist oder doch ganz normal.
Momentan würde ich das nicht machen, denn die MÄnner die sowas machen sind A) geldgeil (sieht man ihnen auch an) oder B) notgeil und C) total hässlich. Hab da schon üble Anzeigen im Internet gesehen von Männern die sowas anbieten. Nebenbei müsste Frau ständig damit rechnen, vergewaltigt zu werden.

Ne danke. Das müsste dann schon irgendwo eine Augenweide sein, auch wenns nicht ums Bett ginge. Ein Partner an seiner Seite, mit dem angeben kann, würde ich für meine bezahlte Mark dann schon haben wollen Männer gehen ja auch nicht ins Bordell zu hässlichen Frauen, die sie abstoßend finden.

Wegen deiner Idee. Ich denke, er müsste nichtmal "gepflegt" sein. Frauen stehen ja vielmehr eher auf verwegene Männer, nicht nur Männer die gut zuhören können und denen man mal einen trinken gehen kann. Frauen werden ja generell von Männer angezogen, die schwer zu haben sind, sich nicht binden lassen und nicht hinterher rennen. Dementsprechend empfinde ich einen Zuhörer irgendwie als langweilig. Der typische Mann, der mit mir Kaffee trinken gehen will, lernt Frau in einer Kneipe ja zehnmal am Abend kennen, wenn sie einigermaßen gut hergerichtet ist. Das müssten also schon äußerst spannende Männer sein, die diese Agentur beherrbergt, mit anderen Worten Alpha-Männer im Chippendale-Style, eben Männer die nicht überall auf der Straße herum laufen. Frauen sind ja äußerst wählerisch. Ich denke, das dürfte nicht einfach werden für so eine Agentur.

Re
> ich glaube, ich würde es persönlich nicht in Anspruch
> nehmen! Die Anzeigen die man so aus dem Internet
> kennt, wo Männer sich anbieten, klingen alle noch
> äußerst unseriös.

Kommt darauf an welche Anzeigen Du meinst. Sicher gibt es viele unprofessionelle Typen die sich - sogar kostenlos - dafür anbieten. Es gibt aber auch Escort-Agenturen mit Niveau.

> Ich meine, ich habe auch schon oft drüber nachgedacht, > warum es Bordelle für Männer gibt, aber Frauen praktisch > leer ausgehen. Wohin sollen Frauen mit ihren
> Bedürfnissen gehen?

Das dürfte verschiedene Gründe haben:

- Frauen sind wählerischer als Männer, das macht es einem männlichen Prostituierten schwerer ausreichend weibliche Kunden zu bekommen

- Frauen haben typischerweise ein geringeres Selbstbewusstsein, aber man braucht ein gewisses Selbstbewusstsein um sich Prostituierte zu bestellen oder in einen gesellschaftlichen "Unort" wie ein Bordell zu gehen

- Frauen haben im Schnitt ein geringeres Einkommen und deshalb weniger Geld für sowas über

- Männer sind williger und weniger wählerisch, für eine Frau ist es daher einfacher einen Mann zu einem kostenlosen One-Night-Stand abzuschleppen

- Männer sind biologisch gesehen weniger zur Prostitution geeignet. Wenn die Frau den Mann nicht antörnt bekommt er keine Erektion und damit auch keinen Orgasmus.
Den Orgasmus hat ein Mann normalerweise mit dem Samenerguß zusammen. Pro Tag kann ein Mann aber nur wenige (einstellige Zahl) Samenergüsse bekommen, im Alter wird es noch weniger. Der Samenerguß wird beim Sex mit einer Frau aber als "Beleg" gesehen das dem Mann der Sex auch Spaß machte. Fazit: Ein Mann kann da nicht so leicht was vortäuschen.

> ... allerdings ist es noch eher eine Marktlücke.

Nein, scheint es nicht zu sein, siehe oben.

> Vielleicht dauert es noch ein paar Jahrzehnte, bis es
> normal ist, dass auch Frauen so einen Dienst in
> Anspruch nehmen und dann müsste man eben sehen,
> wie anerkannt sowas in der Gesellschaft ist. Ob es eher > peinlich ist oder doch ganz normal.

Die Prostitution insgesamt ist in unserer verlogenen und verklemmten Gesellschaft noch nicht anerkannt, am meisten leiden darunter die Prostituierten.

> Momentan würde ich das nicht machen, denn die
> MÄnner die sowas machen sind A) geldgeil (sieht man
> ihnen auch an)

Bei den meisten, auch weiblichen Prostituierten, kann man wohl davon ausgehen dass es ihnen ums Geld geht. Das ist bei Anbietern einer Dienstleistung auch keineswegs verwerflich.
Das man Menschen ansieht dass die geldgeil seien ist dagegen einfach Unsinn. An welchem Gesichtsmerkmal willst Du das sehen?

> oder B) notgeil und C) total hässlich. Hab da schon üble > Anzeigen im Internet gesehen von Männern die sowas
> anbieten.

Schlimm wie Du Menschen, die Du garnicht kennst, schon vorab in (die untersten) Schubladen steckst.

> Nebenbei müsste Frau ständig damit rechnen,
> vergewaltigt zu werden.

Du hast ja ein sehr schlimmes Männerbild. Außerdem ist das Unfug, da keiner, der Vergewaltigung im Sinne hat, eine Anzeige dafür schalten würde - das macht es anschließend doch völlig nachvollziehbar wer der Täter ist.

> Ne danke. Das müsste dann schon irgendwo eine
> Augenweide sein, auch wenns nicht ums Bett ginge. Ein > Partner an seiner Seite, mit dem angeben kann, würde
> ich für meine bezahlte Mark dann schon haben wollen
> Männer gehen ja auch nicht ins Bordell zu hässlichen
> Frauen, die sie abstoßend finden.

Ja, aber Männer sind auch nicht so wählerisch wie Frauen.

> Wegen deiner Idee. Ich denke, er müsste nichtmal
> "gepflegt" sein. Frauen stehen ja vielmehr eher auf
> verwegene Männer, nicht nur Männer die gut zuhören
> können und denen man mal einen trinken gehen kann.

Ist das nicht eine Verallgemeinerung?

> Frauen werden ja generell von Männer angezogen, die
> schwer zu haben sind,

Das scheint mir auch eine Verallgemeinerung zu sein, aber natürlich trifft "schwer zu haben" auf Prostituierte eher nicht zu.

> sich nicht binden lassen und nicht hinterher rennen.

Insgesamt also eher den "bad boy"?
Der kann aber auch in anderer Beziehung "schlecht" sein. Wie sich das dann mit der Angst vor Vergewaltigung veträgt, weiß ich auch nicht...

> Dementsprechend empfinde ich einen Zuhörer irgendwie > als langweilig.

Ein Schwätzer und Angeber wäre interessanter?

> Der typische Mann, der mit mir Kaffee trinken gehen will, > lernt Frau in einer Kneipe ja zehnmal am Abend kennen, > wenn sie einigermaßen gut hergerichtet ist.

Eben. Frau ist wählerisch. Prinzessin hat einen "Gewöhnlichen" garnicht nötig.

> Das müssten also schon äußerst spannende Männer
> sein, die diese Agentur beherrbergt, mit anderen Worten > Alpha-Männer im Chippendale-Style,

> eben Männer die nicht überall auf der Straße herum
> laufen. Frauen sind ja äußerst wählerisch.

Schön das Du es zugibst.

> Ich denke, das dürfte nicht einfach werden für so eine
> Agentur.

Agenturen mit tollen Typen gibt es aber. Für Frauen, die aber zu wählerisch sind, kann der Typ nicht gut genug sein. Vielleicht müssen solche Typen erst geboren werden.

Gefällt mir

20. Juli 2014 um 20:55
In Antwort auf finjajolie

Ich persönlich....
würde die Gesellschaft einer Person nicht mit Geld entlohnen, da mich die falsche Zuneigung und das gekaufte Interesse an meiner Person nicht glücklich machen könnte. Im Gegenteil, ich würde mich arm fühlen. Ausserdem glaube ich auch, dass Frauen im Allgemeinen so eine Möglichkeit nicht nutzen würden.
Ich finde es auch nicht akzeptabel, dass Männer Frauen mieten, wofür auch immer.

Re
Es ist am Ende eine Dienstleistung. Eigentlich schade das sowas nötig ist in unserer Gesellschaft und nicht jeder das nötige Maß an Zuneigung, Zärtlichkeit und Sexualität kostenlos bekommt. Es ist aber leider so, machen wir also das Beste daraus.
Es gibt genug Frauen die sich solche Herren mieten oder gar Sextourismus an die Strände der Dritten Welt machen um sich dort verwöhnen zu lassen.
Wahrscheinlich wird die Möglichkeit deshalb nicht genutzt weil Männer williger sind und es genug gibt die sich für One-Night-Stands anbieten - kostenlos.
Man(n) mietet auch niemanden - das macht man nur mit Gegenständen - man bezahlt jemanden für eine Dienstleistung. Dagegen ist nichts einzuwenden, also bitte nicht so prüde sein.

Gefällt mir

21. Juli 2014 um 12:39
In Antwort auf dirkt

Re
> ich glaube, ich würde es persönlich nicht in Anspruch
> nehmen! Die Anzeigen die man so aus dem Internet
> kennt, wo Männer sich anbieten, klingen alle noch
> äußerst unseriös.

Kommt darauf an welche Anzeigen Du meinst. Sicher gibt es viele unprofessionelle Typen die sich - sogar kostenlos - dafür anbieten. Es gibt aber auch Escort-Agenturen mit Niveau.

> Ich meine, ich habe auch schon oft drüber nachgedacht, > warum es Bordelle für Männer gibt, aber Frauen praktisch > leer ausgehen. Wohin sollen Frauen mit ihren
> Bedürfnissen gehen?

Das dürfte verschiedene Gründe haben:

- Frauen sind wählerischer als Männer, das macht es einem männlichen Prostituierten schwerer ausreichend weibliche Kunden zu bekommen

- Frauen haben typischerweise ein geringeres Selbstbewusstsein, aber man braucht ein gewisses Selbstbewusstsein um sich Prostituierte zu bestellen oder in einen gesellschaftlichen "Unort" wie ein Bordell zu gehen

- Frauen haben im Schnitt ein geringeres Einkommen und deshalb weniger Geld für sowas über

- Männer sind williger und weniger wählerisch, für eine Frau ist es daher einfacher einen Mann zu einem kostenlosen One-Night-Stand abzuschleppen

- Männer sind biologisch gesehen weniger zur Prostitution geeignet. Wenn die Frau den Mann nicht antörnt bekommt er keine Erektion und damit auch keinen Orgasmus.
Den Orgasmus hat ein Mann normalerweise mit dem Samenerguß zusammen. Pro Tag kann ein Mann aber nur wenige (einstellige Zahl) Samenergüsse bekommen, im Alter wird es noch weniger. Der Samenerguß wird beim Sex mit einer Frau aber als "Beleg" gesehen das dem Mann der Sex auch Spaß machte. Fazit: Ein Mann kann da nicht so leicht was vortäuschen.

> ... allerdings ist es noch eher eine Marktlücke.

Nein, scheint es nicht zu sein, siehe oben.

> Vielleicht dauert es noch ein paar Jahrzehnte, bis es
> normal ist, dass auch Frauen so einen Dienst in
> Anspruch nehmen und dann müsste man eben sehen,
> wie anerkannt sowas in der Gesellschaft ist. Ob es eher > peinlich ist oder doch ganz normal.

Die Prostitution insgesamt ist in unserer verlogenen und verklemmten Gesellschaft noch nicht anerkannt, am meisten leiden darunter die Prostituierten.

> Momentan würde ich das nicht machen, denn die
> MÄnner die sowas machen sind A) geldgeil (sieht man
> ihnen auch an)

Bei den meisten, auch weiblichen Prostituierten, kann man wohl davon ausgehen dass es ihnen ums Geld geht. Das ist bei Anbietern einer Dienstleistung auch keineswegs verwerflich.
Das man Menschen ansieht dass die geldgeil seien ist dagegen einfach Unsinn. An welchem Gesichtsmerkmal willst Du das sehen?

> oder B) notgeil und C) total hässlich. Hab da schon üble > Anzeigen im Internet gesehen von Männern die sowas
> anbieten.

Schlimm wie Du Menschen, die Du garnicht kennst, schon vorab in (die untersten) Schubladen steckst.

> Nebenbei müsste Frau ständig damit rechnen,
> vergewaltigt zu werden.

Du hast ja ein sehr schlimmes Männerbild. Außerdem ist das Unfug, da keiner, der Vergewaltigung im Sinne hat, eine Anzeige dafür schalten würde - das macht es anschließend doch völlig nachvollziehbar wer der Täter ist.

> Ne danke. Das müsste dann schon irgendwo eine
> Augenweide sein, auch wenns nicht ums Bett ginge. Ein > Partner an seiner Seite, mit dem angeben kann, würde
> ich für meine bezahlte Mark dann schon haben wollen
> Männer gehen ja auch nicht ins Bordell zu hässlichen
> Frauen, die sie abstoßend finden.

Ja, aber Männer sind auch nicht so wählerisch wie Frauen.

> Wegen deiner Idee. Ich denke, er müsste nichtmal
> "gepflegt" sein. Frauen stehen ja vielmehr eher auf
> verwegene Männer, nicht nur Männer die gut zuhören
> können und denen man mal einen trinken gehen kann.

Ist das nicht eine Verallgemeinerung?

> Frauen werden ja generell von Männer angezogen, die
> schwer zu haben sind,

Das scheint mir auch eine Verallgemeinerung zu sein, aber natürlich trifft "schwer zu haben" auf Prostituierte eher nicht zu.

> sich nicht binden lassen und nicht hinterher rennen.

Insgesamt also eher den "bad boy"?
Der kann aber auch in anderer Beziehung "schlecht" sein. Wie sich das dann mit der Angst vor Vergewaltigung veträgt, weiß ich auch nicht...

> Dementsprechend empfinde ich einen Zuhörer irgendwie > als langweilig.

Ein Schwätzer und Angeber wäre interessanter?

> Der typische Mann, der mit mir Kaffee trinken gehen will, > lernt Frau in einer Kneipe ja zehnmal am Abend kennen, > wenn sie einigermaßen gut hergerichtet ist.

Eben. Frau ist wählerisch. Prinzessin hat einen "Gewöhnlichen" garnicht nötig.

> Das müssten also schon äußerst spannende Männer
> sein, die diese Agentur beherrbergt, mit anderen Worten > Alpha-Männer im Chippendale-Style,

> eben Männer die nicht überall auf der Straße herum
> laufen. Frauen sind ja äußerst wählerisch.

Schön das Du es zugibst.

> Ich denke, das dürfte nicht einfach werden für so eine
> Agentur.

Agenturen mit tollen Typen gibt es aber. Für Frauen, die aber zu wählerisch sind, kann der Typ nicht gut genug sein. Vielleicht müssen solche Typen erst geboren werden.

Das Problem dieser Agenturen ist,
dass sie keine weiblichen Dienstleisterinnen haben, die sich auch um weibliche Kundschaft bemühen / kümmern, wollen.
Und wenn, dann geht es in Richtung SM oder BDSM:
Und die Preisaufschläge für "private time" sind exorbitant!
Da ist ein Flug in ein asiatisches Land untern Strich fast preisgünstiger.

Gefällt mir

22. Juli 2014 um 1:00
In Antwort auf 6natascha

Das Problem dieser Agenturen ist,
dass sie keine weiblichen Dienstleisterinnen haben, die sich auch um weibliche Kundschaft bemühen / kümmern, wollen.
Und wenn, dann geht es in Richtung SM oder BDSM:
Und die Preisaufschläge für "private time" sind exorbitant!
Da ist ein Flug in ein asiatisches Land untern Strich fast preisgünstiger.

Re
> Das Problem dieser Agenturen ist, dass sie keine weiblichen Dienstleisterinnen haben, die sich auch um weibliche Kundschaft bemühen / kümmern, wollen.

Liegt wohl daran das die meisten Prostituierten nur entsprechend ihrer eigenen sexuellen Orientierung Kundschaft bedienen.

Von einer Prostituierten habe ich mal gehört das in die Bar eine homosexuelle Frau kam und fragte ob sie bedient wird. Es war aber keine Prostituierte bereit dazu, so zog sie wieder ab.

> Und wenn, dann geht es in Richtung SM oder BDSM:
Und die Preisaufschläge für "private time" sind exorbitant!

Immer dieses Schlagen... da bin ich auch nicht dafür...

> Da ist ein Flug in ein asiatisches Land untern Strich fast preisgünstiger.

Das nennt man dann Sextourismus.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen