Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Bargeldverbot in der EU ab dem 1.1. 2018

Bargeldverbot in der EU ab dem 1.1. 2018

3. Dezember 2016 um 18:20

Du hast richtig erkannt und Kommissionspräsident Juncker hat es abgesegnet:als Stichtag für das Bargeldverbot in der EU gilt der 1.Januar 2018. Danach wird es laut EU keine Möglichkeit mehr geben,bar zu zahlen. Einzelhandel und Dienstleister machen sich ab diesem Zeitpunkt strafbar,wenn sie Münzen und Scheine annehmen.
Nach Lungenschmid kann man aber danach noch eine gewisse Zeit mit Kreditkarten bezahlen. Du siehst es richtig,dass die NWOler zuerst auf freiwilliges Chippen setzen. Deshalb können wir das noch verweigern und müssen es sogar um nicht später laut Lungenschmid an der Beulenpest zu sterben.
Mit dem Chip haben uns die NWOler völlig in der Hand,können uns manipulieren und sogar töten und außerdem verwirken wir mit dem Chip noch unser Seelenheil. Ich hoffe nur,dass sich die Christen der gewaltsamen Einführung des Chips mit aller Macht erwehren!Etwas Perfideres hat es in der Geschichte noch nicht gegeben, Es ist die totale Kontrolle!!! 
Es gibt auch eine tschechische Prophezeiung,wonach die mit dem Zeichen den Bluttanz tanzen werden.

Was mich wundert,ist,dass von Seiten der Kirchen da nicht aufgeklärt wird. Die müssten doch jetzt schrillen Alarm schlagen!Wir schlittern ja sehendes Auges in die Katastrophe!!!
 
 

Mehr lesen

3. Dezember 2016 um 22:11
In Antwort auf mk2511

Du hast richtig erkannt und Kommissionspräsident Juncker hat es abgesegnet:als Stichtag für das Bargeldverbot in der EU gilt der 1.Januar 2018. Danach wird es laut EU keine Möglichkeit mehr geben,bar zu zahlen. Einzelhandel und Dienstleister machen sich ab diesem Zeitpunkt strafbar,wenn sie Münzen und Scheine annehmen.
Nach Lungenschmid kann man aber danach noch eine gewisse Zeit mit Kreditkarten bezahlen. Du siehst es richtig,dass die NWOler zuerst auf freiwilliges Chippen setzen. Deshalb können wir das noch verweigern und müssen es sogar um nicht später laut Lungenschmid an der Beulenpest zu sterben.
Mit dem Chip haben uns die NWOler völlig in der Hand,können uns manipulieren und sogar töten und außerdem verwirken wir mit dem Chip noch unser Seelenheil. Ich hoffe nur,dass sich die Christen der gewaltsamen Einführung des Chips mit aller Macht erwehren!Etwas Perfideres hat es in der Geschichte noch nicht gegeben, Es ist die totale Kontrolle!!! 
Es gibt auch eine tschechische Prophezeiung,wonach die mit dem Zeichen den Bluttanz tanzen werden.

Was mich wundert,ist,dass von Seiten der Kirchen da nicht aufgeklärt wird. Die müssten doch jetzt schrillen Alarm schlagen!Wir schlittern ja sehendes Auges in die Katastrophe!!!
 
 

Ja, alles schon biblisch vorausgesagt wie so vieles auch im Laufe vergangener Zeiten schon erfüllt.

Die Bibel, die Heilige Schrift, Gottes Wort hat einfach immer Recht und wird es auch weiter, bald echt  beweisen..........

" Offenbarung 14,9-11
Und ein dritter Engel folgte ihnen und sprach mit großer Stimme: Wenn jemand das Tier anbetet und sein Bild und nimmt das Zeichen an seine Stirn oder an seine Hand, der wird von dem Wein des Zornes Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in den Kelch seines Zorns, und er wird gequält werden mit Feuer und Schwefel vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm. Und der Rauch von ihrer Qual wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier anbeten und sein Bild, und wer das Zeichen (Mahlzeichen) seines Namens annimmt. "

Daniel 8, 19 - 22

Und er sprach: Siehe, ich will dir zeigen, wie es gehen wird zur Zeit des letzten Zorns; denn das Ende hat seine bestimmte Zeit.…

Das Malzeichen des Tieres

Das Malzeichen drückt die Unterordnung unter den kommenden Superherrscher in Europa aus.

http://www.imglaubenleben.de/2016/das-malzeichen-des-tieres/

Und es wird bald so kommen jedoch ohne mich treu im wahrem Glauben, das Jahr 2017 wird mit Sicherheit ein ganz besonderes (schlimmes) werden.


Lg







 
 

1 LikesGefällt mir

20. Januar 2017 um 15:24

Mal zur Abwechslung ernsthaft:

Ob man den Chip jetzt in der Tasche mit sich rum trägt oder gleich unverlierbar am Handgelenk unter der Haut, was tut's? Letzteres hat halt einige Vorteile, dass ich mir keinen Kopf drum machen muss, das Ding zu vergessen oder wenn ich am Strand aus dem Wasser steige an der Strandbar nichts trinken zu können oder oder oder. Genau so gut könnte man das auch per Fingerabdruckscanner oder Irisscanner erledigen.
Für mich ist Bargeld ohnehin nur noch ein Notfall-Übel, wenn ich mal drei Tage überbrücken muss, bis mir die neue Kreditkarte zugeschickt wird, nachdem ich die alte sperren musste - wobei ich auch da die EC-Karte oder die Notfall-Kreditkarte hätte benutzen können.

Die bargeldlose Zukunft sollte natürlich nicht erzwungen werden, aber ist auf jeden Fall wünschenswert. Noch erstrebenswerter ist eine globale Währung und mit den richtigen Geschäftsmodellen auch das an die Geburtsurkunde geheftete Konto, mit dem man z. B. als Kind und Azubi die aktuellen Spiele und Filme zu einem Bruchteil des eigentlichen Preises bekommt um dann im Erwachsenenalter seinen Beitrag an die Gesellschaft zurückzuzahlen.

Gefällt mir

21. Januar 2017 um 11:09

Was würde die Bargeldabschaffung für Verbraucher bedeuten?

So schön es ist, nicht dauernd zum Geldautomaten gehen oder an der Supermarktkasse im Portemonnaie nach Kleingeld wühlen zu müssen - eine bargeldlose Welt hätte für Verbraucher vor allem Nachteile.

Wir alle würden ein Stück unserer Freiheit verlieren, wenn wir Geld nur noch als Zahlen auf dem Computerbildschirm wahrnehmen, es aber nicht mehr in den Händen halten könnten.

Denn das, was auf dem Konto liegt, ist immer auch einer Kontrolle unterworfen. Die Bank sieht, woher wie viel Geld kommt und wohin es fließt. Und das auch bei allen völlig legalen Transaktionen.
Angst vor einem Kontroll- und Machtverlust. Das ist für sich schon unangenehm genug, doch es geht noch um mehr. Gerade das, was Ökonomen wie Larry Summers als Vorteil der bargeldfreien Welt sehen, ist für Verbraucher eine Horrorvorstellung. Wenn der einzige Platz für Geld das Bankkonto ist, bedeutet dies, dass nicht nur die Finanzinstitute, sondern auch die Zentralbanken viel stärkeren Zugriff darauf haben. Wenn die Währungshüter etwa negative Leitzinsen beschließen, werden die Banken diese an ihre Kunden weitergeben. Das Geld auf dem Konto wird also immer weniger wert.
Dieses Beispiel ist keineswegs aus der Luft gegriffen: Schon seit 2014 hat die EZB einen wichtigen Zinssatz in den negativen Bereich gedrückt. Das Einzige, was die Geschäftsbanken bisher davon abhält, diese Negativzinsen in großem Stil an die Verbraucher weiterzugeben, ist die Angst davor, dass die Kunden ihr Geld dann einfach zur nächsten Bank tragen - oder zu Hause in den Tresor legen.
Nicht zuletzt würde ein Bargeldverbot die Wirtschaft und jeden Einzelnen auch noch abhängiger von der Technik machen. Wenn die Computersysteme einmal ausfielen, könnten Kunden plötzlich nicht mehr über ihr Geld verfügen. 
 

2 LikesGefällt mir

21. Januar 2017 um 11:33

Wenn die Computersysteme einmal ausfielen, dann hast du ganz andere Probleme, als nicht an deine paar Tausend Euro erspaartes ran zu kommen, die du sonst ganz ganz dolle sicher unter die Matratze legst.
Von wie vielen Zehntausenden Euro sprechen wir hier eigentlich, die mit Abschaffung des Bargeldes plötzlich vom Verschlag im Keller auf's Bankkonto umgelagert werden müssen? Wie viele Blatt Papier sind es, die man als "sichere Bank für die Postapokalypse" ansieht und darum auf dem Dachboden einlagert?
 

Gefällt mir

21. Januar 2017 um 17:02
In Antwort auf ocard

Wenn die Computersysteme einmal ausfielen, dann hast du ganz andere Probleme, als nicht an deine paar Tausend Euro erspaartes ran zu kommen, die du sonst ganz ganz dolle sicher unter die Matratze legst.
Von wie vielen Zehntausenden Euro sprechen wir hier eigentlich, die mit Abschaffung des Bargeldes plötzlich vom Verschlag im Keller auf's Bankkonto umgelagert werden müssen? Wie viele Blatt Papier sind es, die man als "sichere Bank für die Postapokalypse" ansieht und darum auf dem Dachboden einlagert?
 

Wenn die Bargeldzahlung abgeschafft wird, sind auch die vielen Scheine unter der Matratze wertlos. Da müsste man eben rechtzeitig vorher eben dafür Edelmetalle oder Schmuck kaufen!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Hallo Mädels - Frauenpower ist angesagt!
Von: tabi89
neu
11. Januar 2017 um 16:04
Neujahrsansprache
Von: kanzlerkarotte
neu
31. Dezember 2016 um 14:44

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen