Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Bandscheibenvorfall meiner Kollegin! Bitte um dringenden Rat!

Bandscheibenvorfall meiner Kollegin! Bitte um dringenden Rat!

22. Juli 2004 um 9:00

Hallo Ihr Lieben,

meine Kollegin hatte einen Bandscheibenvorfall. Ihr Arzt sagt, dass sie wohl eine stationäre oder ambulante Therapie bekommt (Krankengymnastik im Krankenhaus). Kann mir jemand sagen wie schnell man da Termine für eine Behandlung bekommt? Also ob das gleich nach Befund losgeht oder ob da Wartezeiten sind. Es ist nicht so schlimm bei ihr. Sie muss keine OP machen oder so. Sie kann sich normal bewegen nur manchmal besser manchmal mit Schmerzen eben.

Ich frage deshalb weil mein 3-wöchiger Urlaub im September davon abhängt, den ich eigentlich dringend brauche da ich umziehe.

Ich bin für jeden Rat oder jede Erfahrung dankbar.

Liebe Grüße
Eure verzweifelte Usagi

Mehr lesen

22. Juli 2004 um 9:40

Kann mir denn niemand helfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 9:52

Das kommt auf ihren Fall
an, ist sie krankgeschrieben?
Wartezeiten gibt es eigentlich nicht.
Es kann aber eine sehr langwierige Geschichte werden, kommt auch drauf an was Deine Kollegin daraus macht ...Unser Nachbar geht seit 6 Wochen jeweils 2x wöchentlich zur Gymnastik und
ist zu Hause.

LG
Karen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 10:07
In Antwort auf franci_12332947

Das kommt auf ihren Fall
an, ist sie krankgeschrieben?
Wartezeiten gibt es eigentlich nicht.
Es kann aber eine sehr langwierige Geschichte werden, kommt auch drauf an was Deine Kollegin daraus macht ...Unser Nachbar geht seit 6 Wochen jeweils 2x wöchentlich zur Gymnastik und
ist zu Hause.

LG
Karen

Nein,
sie ist nicht krankgeschrieben. So schlimm ist es bei ihr nicht.

Danke für deine schnelle Antwort.

LG
Usagi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 15:01

......
Hallo Usagi,
normalerweise geht es sofort nach der Diagnosestellung los,denn es muß so schnell wie möglich gehandelt werden.

Wann sie damit beginnt kommt Kapazität
die KG-Praxis an. In der Regel geht man im akuten Zustand 3-4 mal in der Woche zur KG!

Die Zeiten werden mit dem Patienten zusammen abgesprochen das kann am Vormittag,Nachmittag
oder nach der Arbeit in den Abendstunden sein.

Es kommt immer auf die Öffnungszeiten an! Meine Praxis hat z.B. von Morgens um 8:00 Uhr bis Abends 22:00 Uhr 6 Tage in der Woche geöffnet. Es dürfte also deinen Urlaub zumal sie nicht krankgeschrieben ist,nicht tangieren.

Allerdings sollte sie schnell handeln denn hat sie erst mal einen Vorfall mit Sequester dann ist ein KH-Auenhalt unumgänglich und dann betrifft es auch deinen Urlaub weil du dann mit einem Ausfall von bis zu 6 Monaten rechnen kannst. Je nach schwere.


Nun hoffe ich,dass ich dir ein wenig helfen konnte und wünsche dir auch wenn es noch etwas fern ist einen schönen Urlaub und guten Umzug.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2004 um 8:17

Danke für Eure Beiträge
Sorry, meine Kollegin hat mir das falsch gesagt. Sie bekommt wahrscheinlich eine ambulante oder stationäre Reha, welche normalerweise über die BfA beantragt werden muss. Weiß jemand ob solche Anträge länger dauern bis sie genehmigt werden?

Liebe Grüße
Usagi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Angabe von Grund bei Kündigung?
Von: faizah_12252927
neu
28. Juli 2004 um 9:45
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen