Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Bald ist Muttertag, etwas zum Nachdenken....

Bald ist Muttertag, etwas zum Nachdenken....

8. Mai 2003 um 14:16

Die Mutter


Du hast sie mit Mühe geboren,
du hast sie mit Liebe gepflegt,
du hast jedes Zähnchen bejubelt,
dich hat jedes Lächeln bewegt.
Du hast sie in den Armen gehalten,
bewundert das erste Wort,
den ersten Schritt hast du gefeiert,
und es war doch ein Schritt von dir fort...

Zuerst, auf dem Weg in die Schule,
da führst du sie noch an der Hand.
Du willst sie vor Schaden bewahren,
doch bald stehst du hilflos am Rand.
Dann kommen der Beruf und die Liebe,
sie hörn nicht auf dein warnendes Wort.
Du willst ihnen raten, sie schützen,
doch die Kinder, sie gehen von dir fort...

Und eines Tages kehren sie wieder,
wenns nicht mehr im Inneren braust,
erwachsener, reifer und stiller,
ein wenig vom Leben zerzaust.
Und haben sie selbst einmal Kinder
vielleicht denken sie dann an dein Wort:
Die Kinder, sind uns nur geliehen,
und eines Tags gehen sie fort.

Lass sie los, deine Kinder,
lass sie doch gehen.
Bald sind sie groß, deine Kinder,
lass sie nicht sehn,
dass du Angst hast um sie, sie sind nicht mehr klein.
Zeig nicht deine Tränen,
wein sie allein.

Sie gehen ihren Weg, du kannst sie nicht halten,
sie müssen ihr Leben selber gestalten.
Nur wenn du sie loslässt im rechten Augenblick,
kommen sie immer wieder zu dir zurück!


**************************************************-*****************


Liebe Grüsse euch allen hier und einen schönen Muttertag wünscht euch OPIANA

Mehr lesen

9. Mai 2003 um 12:55

Wunderschön...
Hallo Opiana,

ich finde dies ist ein wunderschönes Gedicht. Genauso hat es meine Mama auch gemacht. Ich habe mein Leben selbst gestaltet, sie hielt mich nicht auf. Jetzt bin ich glücklich und hab sie wahnsinnig lieb und großen Respekt vor ihr und meinem Papa.

So dass musste ich mal loswerden.

Schönes Wochenende...
Snowgirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2003 um 15:02
In Antwort auf ling_12972115

Wunderschön...
Hallo Opiana,

ich finde dies ist ein wunderschönes Gedicht. Genauso hat es meine Mama auch gemacht. Ich habe mein Leben selbst gestaltet, sie hielt mich nicht auf. Jetzt bin ich glücklich und hab sie wahnsinnig lieb und großen Respekt vor ihr und meinem Papa.

So dass musste ich mal loswerden.

Schönes Wochenende...
Snowgirl

Ja, mir gehen diese Worte auch sehr nahe......
...nur bin ich heute in der Rolle der Mutter angekommen, welche ihr erstes Kind loslassen muss und kann es so schwer akzeptieren.

Mein "Grosser" ist 18 und sein Herz hat er schon an ein Mädchen verloren (eine ganz liebe)und er "gehört" nicht mehr mir. *seufzundjammer*

Ja ich weiß, Kinder sind nur geliehen und ich hab jaauch so ein tolles Verhältnis zu meinen Eltern und hatte eine Traumkindheit und meine Eltern sind immer für mich da und ich möchte, dass Robert genauso gerne nach Hause kommt zu seiner Mami (das bin ich *heul*)

Mein Gott, warum vergeht die Zeit so schnell, ich hab ihn ja erst geboren und schon ist er flüge geworden, aber er ist ein toller Sohn, auf den ich mich 1000%ig verlassen kann *stolzbin*.

So nun denn, hier allen ein wunderschönes Wochenende und einen wunderschönen Muttertag
(mein "Dreibein" hat am 11.5. Geburtstag, nicht einmal diesen Tag gönnt er mir alleine *fg*)

Liebe Grüsse OPIANA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Erstaunliches..
Von: ngaire_12557640
neu
25. September 2003 um 17:04
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper