Home / Forum / Gesellschaft & Leben / " Auszug aus Stromers Tagebuch..."

" Auszug aus Stromers Tagebuch..."

9. März 2002 um 12:57

Das Schneetagebuch

Stromer schreibt während des Winterurlaubs ein paar Berichte in sein Tagebuch.
8. Dezember 18:00
Es hat angefangen zu schneien. Der erste Schnee in diesem Jahr. Meine Frau und ich haben unsere Cocktails genommen und stundenlang am Fenster gesessen und zugesehen wie riesige, weiße Flocken vom Himmel herunter schweben. Es sah aus wie im Märchen. So romantisch - wir fühlten uns wie frisch verheiratet. Ich liebe Schnee.
9. Dezember
Als wir wach wurden, hatte eine riesige, wunderschöne Decke aus weißem Schnee jeden Zentimeter der Landschaft zugedeckt. Was für ein phantastischer Anblick! Kann es einen schöneren Platz auf der Welt geben? Hierher zu ziehen war die beste Idee, die ich je in meinem Leben hatte. Habe zum ersten Mal seit Jahren wieder Schnee geschaufelt und fühlte mich wieder wie ein kleiner Junge. Habe die Einfahrt und den Bürgersteig freigeschaufelt. Heute Nachmittag kam der Schneepflug vorbei und hat den Bürgersteig und die Einfahrt wieder zugeschoben, also holte ich die Schaufel wieder raus. Was für ein tolles Leben!
12. Dezember
Die Sonne hat unseren ganzen schönen Schnee geschmolzen. Was für eine Enttäuschung. Mein Nachbar sagt, dass ich mir keine Sorgen machen soll, wir werden definitiv eine weiße Weihnacht haben. Kein Schnee zu Weihnachten wäre schrecklich! Bob sagt, dass wir bis zum Jahresende so viel Schnee haben werden, dass ich nie wieder Schnee sehen will. Ich glaube nicht, dass das möglich ist. Bob ist sehr nett - ich bin froh, dass er unser Nachbar ist.
14. Dezember
Schnee, wundervoller Schnee! 30 cm letzte Nacht. Die Temperatur ist auf -20 Grad gesunken. Die Kälte lässt alles glitzern. Der Wind nahm mir den Atem, aber ich habe mich beim Schaufeln aufgewärmt. Das ist das Leben! Der Schneepflug kam heute Nachmittag zurück und hat wieder alles zugeschoben. Mir war nicht klar, dass ich soviel würde schaufeln müssen, aber so komme ich wieder in Form. Wünschte ich würde nicht so Pusten und Schnaufen.
15. Dezember
60 cm Vorhersage. Habe meinen Kombi verscheuert und einen Jeep gekauft. Und Winterreifen für das Auto meiner Frau und zwei Extra-Schaufeln. Habe den Kühlschrank aufgefüllt. Meine Frau will einen Holzofen, falls der Strom ausfällt. Das ist lächerlich - schließlich sind wir nicht in Alaska.
16. Dezember
Eissturm heute Morgen. Bin in der Einfahrt auf den Arsch gefallen, als ich Salz streuen wollte. Tut höllisch weh. Meine Frau hat eine Stunde gelacht. Das finde ich ziemlich grausam.
17. Dezember
Immer noch weit unter Null. Die Straßen sind zu vereist, um irgendwohin zu kommen. Der Strom war 5 Stunden weg. Musste mich in Decken wickeln, um nicht zu erfrieren. Kein Fernseher. Nichts zu tun als meine Frau anzustarren und zu versuchen, sie zu irritieren. Glaube, wir hätten einen Holzofen kaufen sollen, würde das aber nie zugeben. Ich hasse es, wenn sie recht hat! Ich hasse es, in meinen eigenen Wohnzimmer zu erfrieren!
20. Dezember
Der Strom ist wieder da, aber noch mal 40 cm von dem verdammten Zeug letzte Nacht! Noch mehr schaufeln. Hat den ganzen Tag gedauert. Der beschissene Schneepflug kam zweimal vorbei. Habe versucht eines der Nachbarskinder zum Schaufeln zu überreden. Aber die sagen, sie hätten keine Zeit, weil sie Hockey spielen müssen. Ich glaube, dass die lügen. Wollte eine Schneefräse im Baumarkt kaufen. Die hatten keine mehr. Kriegen erst im März wieder welche rein. Ich glaube, dass die lügen. Bob sagt, dass ich schaufeln muss oder die Stadt macht es und schickt mir die Rechnung. Ich glaube, dass er lügt.
22. Dezember
Bob hatte recht mit weißer Weihnacht, weil heute Nacht noch mal 30 cm von dem weißen Zeug gefallen ist und es ist so kalt, dass es bis August nicht schmelzen wird. Es hat 45 Minuten gedauert, bis ich fertig angezogen war zum Schaufeln und dann musste ich pinkeln. Als ich mich schließlich ausgezogen, gepinkelt und wieder angezogen hatte, war ich zu müde zum Schaufeln. Habe versucht für den Rest des Winters Bob anzuheuern, der eine Schneefräse an seinem Lastwagen hat, aber er sagt, dass er zu viel zu tun hat. Ich glaube, dass der ### lügt.
23. Dezember
Nur 10 cm Schnee heute. Und es hat sich auf 0 Grad erwärmt. Meine Frau wollte, dass ich heute das Haus dekoriere. Ist die bekloppt? Ich habe keine Zeit - ich muss SCHAUFELN !!! Warum hat sie es mir nicht schon vor einem Monat gesagt? Sie sagt, sie hat, aber ich glaube, dass sie lügt.
24. Dezember
20 Zentimeter. Der Schnee ist vom Schneepflug so fest zusammengeschoben, dass ich die Schaufel abgebrochen habe. Dachte ich kriege einen Herzanfall. Falls ich jemals den Arsch kriege, der den Schneepflug fährt, ziehe ich ihn an seinen Eiern durch den Schnee. Ich weiß genau, dass er sich hinter der Ecke versteckt und wartet bis ich mit dem Schaufeln fertig bin. Und dann kommt er mit 150 km/h die Straße runtergerast und wirft tonnenweise Schnee auf die Stelle, wo ich gerade war. Heute Nacht wollte meine Frau mit mir Weihnachtslieder singen und Geschenke auspacken, aber ich hatte keine Zeit. Musste nach dem Schneepflug Ausschau halten.
25. Dezember
Frohe Weihnachten. 60 Zentimeter mehr von der !*?#@$. Eingeschneit. Der Gedanke an Schneeschaufeln lässt mein Blut kochen. Gott, ich hasse Schnee! Dann kam der Schneepflugfahrer vorbei und hat nach einer Spende gefragt. Ich hab ihm meine Schaufel über den Kopf gezogen. Meine Frau sagt, dass ich schlechte Manieren habe. Ich glaube, dass sie eine Idiotin ist. Wenn ich mir noch einmal Wolfgang Petry anhören muss, werde ich sie umbringen.
26. Dezember
Immer noch eingeschneit. Warum um alles in der Welt sind wir hierher gezogen? Es war alles IHRE Idee. Sie geht mir echt auf die Nerven.
27. Dezember
Die Temperatur ist auf -30 Grad gefallen und die Wasserrohre sind eingefroren.
28. Dezember
Es hat sich auf -5 Grad erwärmt. Immer noch eingeschneit. DIE ALTE MACHT MICH VERRÜCKT !!!
29. Dezember
Noch mal 30 Zentimeter. Bob sagt, dass ich das Dach freischaufeln muss, oder es wird einstürzen. Das ist das Dämlichste was ich je gehört habe. Für wie blöd hält der mich eigentlich?
30. Dezember
Das Dach ist eingestürzt. Der Schneepflugfahrer verklagt mich auf 50.000 DM Schmerzensgeld. Meine Frau ist zu ihrer Mutter gefahren. 25 Zentimeter vorhergesagt.
31. Dezember
Habe den Rest vom Haus angesteckt. Nie mehr Schaufeln!
8. Januar
Mir geht es gut. Ich mag die kleinen Pillen, die sie mir dauernd geben.
Warum bin ich an das Bett gefesselt?

Mehr lesen

9. März 2002 um 13:26

Mh.....
so kanns einem gehen im ( allegorischen ) schneegestöber des alltags .....
eine geschichte, die meinen derzeitingen gedankensalat noch mehr durcheinanderschüttelt.

schwester ester,du geistige brandstifterin ;, hast wieder mal genug zunder gelegt, damit es in meinem hirn kräftig weiter funzelt.

sei lieb gegrüßt

annana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2002 um 11:49

Oh, wie gemein!
ist das jetzt nett gemeint oder so boshaft, wie es sich anhört? ich wär jedenfalls nicht erfreut, sowas über mich hier zu lesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2002 um 12:13
In Antwort auf absinth

Oh, wie gemein!
ist das jetzt nett gemeint oder so boshaft, wie es sich anhört? ich wär jedenfalls nicht erfreut, sowas über mich hier zu lesen.

Man muß wissen wie weit man zu weit gehen kann , liebe absinth...
da ich Herrn Stromer mittlerweile schon sehr gut kenne und ich mich im Geschlechterkampf nie auf die weibliche Seite schmeiß, sondern hier unter anderen sehr viele Statements pro Mann Kontra Frau geschrieben habe, kennen mich die Stammmitglieder sehr gut.

Nur behauptete Herr Stromer, daß ich es nie schaffen würde, ihn fertig zu machen

Im übrigen sind Stromi und ich sehr gut befreundet...

Und Stromi weiß mit Sicherheit, wie ich das gemeint habe..., denn auch Herr Stromer kann ganz schön austeilen.

Also nicht alles was so geschrieben ist, ist auch so gemeint, denn ich kenne Stromis Vorzüge ganz genau...

Also in diesem Sinne werde ich mal was gegen die Frauen beitragen, damit keiner den Verdacht hegt, daß ich Männerfeindlich sei, denn das bin ich ganz und gar nicht...

Ich verstehe die Männer sehr gut, darum kann ich auch mit ihnen umgehen.

Viele Grüße Ester21

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2002 um 12:42
In Antwort auf afia_12116270

Man muß wissen wie weit man zu weit gehen kann , liebe absinth...
da ich Herrn Stromer mittlerweile schon sehr gut kenne und ich mich im Geschlechterkampf nie auf die weibliche Seite schmeiß, sondern hier unter anderen sehr viele Statements pro Mann Kontra Frau geschrieben habe, kennen mich die Stammmitglieder sehr gut.

Nur behauptete Herr Stromer, daß ich es nie schaffen würde, ihn fertig zu machen

Im übrigen sind Stromi und ich sehr gut befreundet...

Und Stromi weiß mit Sicherheit, wie ich das gemeint habe..., denn auch Herr Stromer kann ganz schön austeilen.

Also nicht alles was so geschrieben ist, ist auch so gemeint, denn ich kenne Stromis Vorzüge ganz genau...

Also in diesem Sinne werde ich mal was gegen die Frauen beitragen, damit keiner den Verdacht hegt, daß ich Männerfeindlich sei, denn das bin ich ganz und gar nicht...

Ich verstehe die Männer sehr gut, darum kann ich auch mit ihnen umgehen.

Viele Grüße Ester21

Dann bin ich ja beruhigt!
meine frage war ja auch nicht böse gemeint, und ich habe euren "geschlechterkampf" auch mitgelesen. mit vergnügen. sehr gefallen hat mir stromis ausführung über den drive-in bankomaten. ich selbst bin nämlich eine sehr schlechte autofahrerin, und wenn du mal irgendwo in einer parklücke ein ganz schmutziges auto so schief drinn stehen siehst, dass es 2 parkplätze braucht, dann ist es bestimmt meins. *grins*

naja, aber ich tendiere nunmal eher dazu, den männern vorzüge zuzuschreiben als den frauen, obwohl ich selbst mit leib und seele eine frau bin.
da fällt mir gerade ein, wie sehr ich erschrocken bin, als vor ca. 1 jahr eine frau zu ihrem kind, das mit seinem roller ganz unglücklich den radweg versperrte, gesagt hat: "tu doch den roller auf d´seitn, damit die frau da vorbeifoahrn kann!" ich dachte immer, dass ich noch ein mädchen bin, keine erwachsene frau (mit 22).

nun, was das eine mit dem anderen zu tun hat, weiss ich auch nicht. *grins* (sorry, ich bin so chaotisch!)
ich ärgere mich einfach zu oft darüber, welch negativen ton viele frauen wählen, wenn sie über männer reden. (bist jetzt nicht du damit gemeint)

also alles liebe und lasst eurer kreativität weiterhin freien lauf! ich werd das auch tun – von berufs wegen!

ganz liebe grüsse,
absinth

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2002 um 13:25
In Antwort auf absinth

Dann bin ich ja beruhigt!
meine frage war ja auch nicht böse gemeint, und ich habe euren "geschlechterkampf" auch mitgelesen. mit vergnügen. sehr gefallen hat mir stromis ausführung über den drive-in bankomaten. ich selbst bin nämlich eine sehr schlechte autofahrerin, und wenn du mal irgendwo in einer parklücke ein ganz schmutziges auto so schief drinn stehen siehst, dass es 2 parkplätze braucht, dann ist es bestimmt meins. *grins*

naja, aber ich tendiere nunmal eher dazu, den männern vorzüge zuzuschreiben als den frauen, obwohl ich selbst mit leib und seele eine frau bin.
da fällt mir gerade ein, wie sehr ich erschrocken bin, als vor ca. 1 jahr eine frau zu ihrem kind, das mit seinem roller ganz unglücklich den radweg versperrte, gesagt hat: "tu doch den roller auf d´seitn, damit die frau da vorbeifoahrn kann!" ich dachte immer, dass ich noch ein mädchen bin, keine erwachsene frau (mit 22).

nun, was das eine mit dem anderen zu tun hat, weiss ich auch nicht. *grins* (sorry, ich bin so chaotisch!)
ich ärgere mich einfach zu oft darüber, welch negativen ton viele frauen wählen, wenn sie über männer reden. (bist jetzt nicht du damit gemeint)

also alles liebe und lasst eurer kreativität weiterhin freien lauf! ich werd das auch tun – von berufs wegen!

ganz liebe grüsse,
absinth

Das ist schön
Hallo Absinth,

irgendwann habe aufgehört über Männer zu richten und zu urteilen, sondern habe mir meine eigenen Gedanken gemacht, warum Mann/Frau so ist...

Es war eine sehr interessante Reise und ich mußte feststellen, wenn frau die Welt mit manns Augen sieht, ist sie wirklich sehr " simpel".

Ich bin auch sehr gerne eine Frau und habe mit Männern keine großen Schwierigkeiten.

Aber Du hast Recht es gibt sehr viele Frauen, die die Männerwelt nunmal nicht verstehen können oder wollen.

Sicherlich lasse ich mich auch sehr gerne beschützen und Männer haben in der Tat " Ihre ganz besonderen Vorzüge ".

Deine Anmerkung zum Beitrag "Gurke", kann ich Dir nur bestätigen.

Also wenn Stromi und ich " aufeinanderprallen"
ist das nur ein " necken " zwischen 2 sehr guten Freunden...

Pass nur auf, ich habe noch genügend Material um der Männerwelt noch eine " reinzuwürgen "

Also mach`s gut und viele liebe Grüße

Ester21

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2002 um 13:47

Fortsetzung ....
10. Januar.
Ich habe es mir inzwischen gemütlich gemacht.
Lärm kommt vom Nachbarhaus rüber. Ich gehe ans Fenster und sehe Ester wild gestikulierend an ihre Tür klopfen. Ach je, da hat sie sich mal wieder ausgesperrt und das bei dem Schnee draußen. Ich hole mir eine heiße Tasse Kaffee, nehme das Fußbad mit an den Schaukelstuhl der am Fenster steht und mache es mir gemütlich, mit der Vorfreude auf einen schönen Nachmittag wenn ich Ester draußen beobachteten kann.

11. Januar
Es gab Neuschnee wie mir der Blick aus dem Fenster offenbarte. Jemand hat schon am frühen Morgen einen Schneemann draußen gebaut. Ich verstehe nur nicht warum er eine rote Perücke hat ?
Ester scheint inzwischen weg zu sein ...

15. Januar
Die letzten Tage gab es Tauwetter. Alles matscht draußen. Der Schneemann ist auch weg. Manche denken da wohl schon an den Sommer, denn jemand hat da super unprofessionell ein Zelt errichtet. Er scheint selbst nicht ganz zufrieden zu sein, denn man vernimmt ein ständiges Gemecker aus dem inneren. Na der wird sich freuen die Nacht ist Frost angesagt.

16. Januar
In der Nacht gab es einen Temperatursturz. Ich lege Holz im Karmin nach. Es ist wollig war.
Ich denke ich mache mal das Fenster auf, es dürften schon gut 28° C hier drinnen sein. Ich trage nur noch T-Shirt.
Oh...., das Zeit draußen scheint angefroren zu sein. Obwohl es Windstill ist, wackelt es in schnellen kurzen Schüben. Hmm.... naja egal Fester wieder zu und frischen heißen Tee gemacht

17. Januar Nachts 2.35 Uhr
Ein ungewöhnliches Geräusch lässt mich aufschrecken. Ich stehe aus meinem gemütlich warmen Federbett auf - decke alles sorgfältig zu das es warm drunterbleibt - und gehe diesem Geräusch nach. Es klingt genauso als wenn ich mit Eisstücken in ein leeres Whiskyglas fülle. *lauscht*
Es kommt von draußen. Ich gehe ans Fenster. Na so was !!!!! Ester ??? Hmm....sicher ist ihre Toilette eingefroren und sie sucht Deckung hinter dem Zelt. Na war wohl eilig....

19.Januar
Erneut Tauwetter.
Es regnet in strömen. An die Scheiben prasselt der Regen. Mit einer schönenwarmen Tasse Kakao wandere ich zu Fenster um nach den harten Campern zu sehen. Ich komme gerade rechtzeitig. Das Zelt scheit verlassen. Ist auch besser bei dem Wetter. Nur haben sie nicht alles mitgenommen. Eben schwimmt noch was aus demZelt raus. Sieht aus wie alte Matratze. Und da ist ja auch die rote Perücke wieder. Warum nehmen die Leute nur ihr Zeug nicht mit. Nun schwimmt es davon.
Noch lange sehe ich die Matratze im Kreis schwimmen, trinke meinen warmen Tee und freue mich auf den Frühling.

22. Februar.
Lärm draußen.
Ich gehe zu Fenster und sehe Ester tobend vor dem Haus stehen. Wie sieht sie denn aus? Auch ja, es ist ja Fasching. Sie hat so ein lustiges Kostüm. Wo bekommt man nur so viel Seetang her, der von ihr runter hängt. Aber die Sachen und die Maske sind Klasse. Sie könnt glatt als Landstecher verwechselt werden. Oh was tut sie jetzt? Was klebt sie da an die Tür? Was zündet sie da an? Warum läuft sie weg?

~~~~~ bum~m~m~m~m~m~m~m~m~m~m ~~~~~~~~~ klirrrrrrr

Oh Mann was war das. Meine Fenster sind kaputt. Ich schaue zaghaft durch die Scherben nach draußen. Wo ist Ester ihr Haus. Die Tür steht noch im Rahmen und verschlossen, aber sonst ist alles weg. Jetzt sehe ich auch zum ersten Mal die Bewohner des Zeltes. Es ist nur eine einzige Person. Oh... ein farbiger aus Afrika. So dunkel wie sie ist, schätze ich mal Tansania. Wie lustig die Haare sind. Nur warum steigt Rauch aus ihnen hervor? Naja diese Kulturvölker eben. Ester scheint inzwischen weg zu sein. Naja ....
Die Scheibe ist nun kaputt. Ich hole mir erst mal eine Jacke. Was ist dem hier in der Tasche?
Ein Schlüsselbund? Das sind doch Ester ihre Schlüssel ! Auch ja, jetzt erinnere ich mich. Sie gab sie mir am 10 Januar. Sie wollte zu einer Feier gehen. Ich sollte drauf aufpassen.
Naja sie wird sie schon noch holen .....
Ich trinke erst mal einen heißen Punsch .......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2002 um 13:57
In Antwort auf Stromer

Fortsetzung ....
10. Januar.
Ich habe es mir inzwischen gemütlich gemacht.
Lärm kommt vom Nachbarhaus rüber. Ich gehe ans Fenster und sehe Ester wild gestikulierend an ihre Tür klopfen. Ach je, da hat sie sich mal wieder ausgesperrt und das bei dem Schnee draußen. Ich hole mir eine heiße Tasse Kaffee, nehme das Fußbad mit an den Schaukelstuhl der am Fenster steht und mache es mir gemütlich, mit der Vorfreude auf einen schönen Nachmittag wenn ich Ester draußen beobachteten kann.

11. Januar
Es gab Neuschnee wie mir der Blick aus dem Fenster offenbarte. Jemand hat schon am frühen Morgen einen Schneemann draußen gebaut. Ich verstehe nur nicht warum er eine rote Perücke hat ?
Ester scheint inzwischen weg zu sein ...

15. Januar
Die letzten Tage gab es Tauwetter. Alles matscht draußen. Der Schneemann ist auch weg. Manche denken da wohl schon an den Sommer, denn jemand hat da super unprofessionell ein Zelt errichtet. Er scheint selbst nicht ganz zufrieden zu sein, denn man vernimmt ein ständiges Gemecker aus dem inneren. Na der wird sich freuen die Nacht ist Frost angesagt.

16. Januar
In der Nacht gab es einen Temperatursturz. Ich lege Holz im Karmin nach. Es ist wollig war.
Ich denke ich mache mal das Fenster auf, es dürften schon gut 28° C hier drinnen sein. Ich trage nur noch T-Shirt.
Oh...., das Zeit draußen scheint angefroren zu sein. Obwohl es Windstill ist, wackelt es in schnellen kurzen Schüben. Hmm.... naja egal Fester wieder zu und frischen heißen Tee gemacht

17. Januar Nachts 2.35 Uhr
Ein ungewöhnliches Geräusch lässt mich aufschrecken. Ich stehe aus meinem gemütlich warmen Federbett auf - decke alles sorgfältig zu das es warm drunterbleibt - und gehe diesem Geräusch nach. Es klingt genauso als wenn ich mit Eisstücken in ein leeres Whiskyglas fülle. *lauscht*
Es kommt von draußen. Ich gehe ans Fenster. Na so was !!!!! Ester ??? Hmm....sicher ist ihre Toilette eingefroren und sie sucht Deckung hinter dem Zelt. Na war wohl eilig....

19.Januar
Erneut Tauwetter.
Es regnet in strömen. An die Scheiben prasselt der Regen. Mit einer schönenwarmen Tasse Kakao wandere ich zu Fenster um nach den harten Campern zu sehen. Ich komme gerade rechtzeitig. Das Zelt scheit verlassen. Ist auch besser bei dem Wetter. Nur haben sie nicht alles mitgenommen. Eben schwimmt noch was aus demZelt raus. Sieht aus wie alte Matratze. Und da ist ja auch die rote Perücke wieder. Warum nehmen die Leute nur ihr Zeug nicht mit. Nun schwimmt es davon.
Noch lange sehe ich die Matratze im Kreis schwimmen, trinke meinen warmen Tee und freue mich auf den Frühling.

22. Februar.
Lärm draußen.
Ich gehe zu Fenster und sehe Ester tobend vor dem Haus stehen. Wie sieht sie denn aus? Auch ja, es ist ja Fasching. Sie hat so ein lustiges Kostüm. Wo bekommt man nur so viel Seetang her, der von ihr runter hängt. Aber die Sachen und die Maske sind Klasse. Sie könnt glatt als Landstecher verwechselt werden. Oh was tut sie jetzt? Was klebt sie da an die Tür? Was zündet sie da an? Warum läuft sie weg?

~~~~~ bum~m~m~m~m~m~m~m~m~m~m ~~~~~~~~~ klirrrrrrr

Oh Mann was war das. Meine Fenster sind kaputt. Ich schaue zaghaft durch die Scherben nach draußen. Wo ist Ester ihr Haus. Die Tür steht noch im Rahmen und verschlossen, aber sonst ist alles weg. Jetzt sehe ich auch zum ersten Mal die Bewohner des Zeltes. Es ist nur eine einzige Person. Oh... ein farbiger aus Afrika. So dunkel wie sie ist, schätze ich mal Tansania. Wie lustig die Haare sind. Nur warum steigt Rauch aus ihnen hervor? Naja diese Kulturvölker eben. Ester scheint inzwischen weg zu sein. Naja ....
Die Scheibe ist nun kaputt. Ich hole mir erst mal eine Jacke. Was ist dem hier in der Tasche?
Ein Schlüsselbund? Das sind doch Ester ihre Schlüssel ! Auch ja, jetzt erinnere ich mich. Sie gab sie mir am 10 Januar. Sie wollte zu einer Feier gehen. Ich sollte drauf aufpassen.
Naja sie wird sie schon noch holen .....
Ich trinke erst mal einen heißen Punsch .......

Na denn mal los
Thema Männer

Warum haben Männer keinen Busen? - Sie können mit Doppelbelastung nicht umgehen
Warum haben Männer so ein reines Gewissen? - Sie haben es noch nie benutzt.
Warum trainieren Männer so gern auf dem Laufband? - Sie haben die Hände frei für ein Bier und die Fernbedienung.
Warum fahren Männer so gerne BMW? - Weil es das einzige Auto ist, das sie buchstabieren können.
Was ist das Wichtigste bei einem Mann: Charakter, Geld oder Haut? - Die Haut! Sonst müsste er seine Eier in einer Plastiktüte tragen...
Warum sprechen Blondinen nicht mit Männern? - So blöd sind sie auch wieder nicht.
Was ist der Unterschied zwischen Uncle Bence Reis und einem männlichen Orgasmus? - Uncle Bence Reis klebt nicht...
Zwei Freunde unterhalten sich unter der Dusche, sagt der eine:
"Warum hast du Dich unten eigentlich rasiert?"
"Ganz einfach, wenn er nicht stehen will, dann soll er auch nicht weich liegen..."
Was macht eine Frau, wenn ihr Mann aus dem Fenster springen will? - Sie gibt ihm den Müll mit.
Was sollte man einem Mann schenken, der alles hat? - Eine Frau, die ihm zeigt, wie's funktioniert.
Welche Art von Büchern gibt es auf der Welt am seltensten? - Biographien von glücklichen Frauen
Was ist schlimm daran, wenn 2 Männer in einem Ford Fiesta mit 150km/h gegen eine Betonmauer fahren? - Das ist Platzverschwendung. Da hätten 5 reingepasst.
Welchen Titel trägt das dünnste Buch der Welt? - Was Männer über Frauen wissen.
Was haben Männer und Wale gemeinsam? - Die ganze Zeit im Tran und die meiste Kraft im Schwanz.
Wo ist der Unterschied zwischen Männern und Walen? - Wale blasen selber!
Was muss eine Frau zuerst ausziehen, um ihren Mann ins Bett zu kriegen? - Den Stecker des Fernsehers.
Wie wäre eine Welt ohne Männer? - Voll von glücklichen, fetten Frauen.
Warum haben viele Männer einen Bierbauch? - Damit der arbeitslose Zwerg wenigstens ein Dach überm Kopf hat.
Warum müssen Männer ein Chromosom weniger als Schweine besitzen? - Damit sich der Schwanz nicht kringelt!
Warum hat der Penis eines Mannes oben ein Loch? - Damit auch sein Hirn Luft bekommt.
Warum kann man einen Mann nicht hübsch und intelligent zugleich machen? - Weil's sonst eine Frau wäre!!!
In welchen Fällen behaupten Männer, dass Frauen nicht logisch denken können? - Wenn die Frauen nicht ihrer Meinung sind.
Es ist bestimmt kein Zufall, dass man als Vogelscheuchen immer nur Männer aufstellt.
Was weiß man auf den ersten Blick, wenn man einen gutgekleideten Mann trifft? - Seine Frau hat einen guten Geschmack, was die Auswahl der Kleider betrifft.
Mann: Ich weiß nicht, warum Du einen BH trägst; Du hast doch gar nichts, was du reintun könntest Frau: Du trägst doch auch Unterhosen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2002 um 14:19
In Antwort auf afia_12116270

Na denn mal los
Thema Männer

Warum haben Männer keinen Busen? - Sie können mit Doppelbelastung nicht umgehen
Warum haben Männer so ein reines Gewissen? - Sie haben es noch nie benutzt.
Warum trainieren Männer so gern auf dem Laufband? - Sie haben die Hände frei für ein Bier und die Fernbedienung.
Warum fahren Männer so gerne BMW? - Weil es das einzige Auto ist, das sie buchstabieren können.
Was ist das Wichtigste bei einem Mann: Charakter, Geld oder Haut? - Die Haut! Sonst müsste er seine Eier in einer Plastiktüte tragen...
Warum sprechen Blondinen nicht mit Männern? - So blöd sind sie auch wieder nicht.
Was ist der Unterschied zwischen Uncle Bence Reis und einem männlichen Orgasmus? - Uncle Bence Reis klebt nicht...
Zwei Freunde unterhalten sich unter der Dusche, sagt der eine:
"Warum hast du Dich unten eigentlich rasiert?"
"Ganz einfach, wenn er nicht stehen will, dann soll er auch nicht weich liegen..."
Was macht eine Frau, wenn ihr Mann aus dem Fenster springen will? - Sie gibt ihm den Müll mit.
Was sollte man einem Mann schenken, der alles hat? - Eine Frau, die ihm zeigt, wie's funktioniert.
Welche Art von Büchern gibt es auf der Welt am seltensten? - Biographien von glücklichen Frauen
Was ist schlimm daran, wenn 2 Männer in einem Ford Fiesta mit 150km/h gegen eine Betonmauer fahren? - Das ist Platzverschwendung. Da hätten 5 reingepasst.
Welchen Titel trägt das dünnste Buch der Welt? - Was Männer über Frauen wissen.
Was haben Männer und Wale gemeinsam? - Die ganze Zeit im Tran und die meiste Kraft im Schwanz.
Wo ist der Unterschied zwischen Männern und Walen? - Wale blasen selber!
Was muss eine Frau zuerst ausziehen, um ihren Mann ins Bett zu kriegen? - Den Stecker des Fernsehers.
Wie wäre eine Welt ohne Männer? - Voll von glücklichen, fetten Frauen.
Warum haben viele Männer einen Bierbauch? - Damit der arbeitslose Zwerg wenigstens ein Dach überm Kopf hat.
Warum müssen Männer ein Chromosom weniger als Schweine besitzen? - Damit sich der Schwanz nicht kringelt!
Warum hat der Penis eines Mannes oben ein Loch? - Damit auch sein Hirn Luft bekommt.
Warum kann man einen Mann nicht hübsch und intelligent zugleich machen? - Weil's sonst eine Frau wäre!!!
In welchen Fällen behaupten Männer, dass Frauen nicht logisch denken können? - Wenn die Frauen nicht ihrer Meinung sind.
Es ist bestimmt kein Zufall, dass man als Vogelscheuchen immer nur Männer aufstellt.
Was weiß man auf den ersten Blick, wenn man einen gutgekleideten Mann trifft? - Seine Frau hat einen guten Geschmack, was die Auswahl der Kleider betrifft.
Mann: Ich weiß nicht, warum Du einen BH trägst; Du hast doch gar nichts, was du reintun könntest Frau: Du trägst doch auch Unterhosen, oder?

Ein kleiner Nachschlag...
Wie Ester und Stromer duschen

Ester...

1. Zieht ihre Kleider aus und legen sie in den entsprechenden Wäschekorb (weiße Wäsche / Buntwäsche)

2. Geht, angezogen mit ihrem Bademantel, ins Badezimmer. Wenn sie unterwegs ihren Mann oder Freund treffen, dann bedecken sie jeden Zentimeter ihres Körpers mit einer nervösen Geste und rennt so schnell wie möglich ins Badezimmer.

3. Betrachtet sich im Spiegel und streckt ihren Bauch heraus, so weit sie kann. Beklagt sich dann darüber, dass sie einen Bauch bekommen hat.

4. Geht unter die Dusche. Sucht den Waschlappen für das Gesicht, den Waschlappen für die Arme, den Waschlappen für die Beine, den Dusch-Schwamm und den Bimsstein.

5. Wäscht ihre Haare ein erstes Mal mit dem Shampoo 4 in 1 mit 83 Vitaminen.

6. Wäscht ihre Haare erneut ein erstes Mal mit dem Shampoo 4 in 1 mit 83 Vitaminen.

7. Benutzt die Haarspülung auf der Basis von Jojoba-Öl und getrockneten Biber-Genitalien. Lässt die Haarspülung 15 Minuten einwirken.

8. Schrubbt ihr Gesicht mit einer Maske aus Eiern, gemischt mit Aprikosenmus. Das tut sie 10 Minuten, bis sie fühlen, dass ihre Haut gereizt ist.

9. Wäscht Sie die Haarspülung aus. Dieser Vorgang muss mindestens 15 Minuten dauern, damit Sie auch sicher sein kann, dass Ihre Haare gut ausgespült sind.

10. Rasiert sich unter den Achseln und ihre Beine. Denken darüber nach, sich auch die Bikinizone zu rasieren, entschließen sich aber doch dazu, dies mit Wachs zu tun.

11. Schreit so laut es geht, wenn ihr Mann oder ihr Freund die Klospülung betätigt oder sonst irgendwo Wasser laufen lässt

12. Drehen den Wasserhahn der Dusche zu.

13. Trocknet alle nassen Oberflächen der Dusche mit einem Schwamm. Sprühen ein Anti-Schimmel Spray auf die Dichtungen der Duschwanne.

14. Steigt aus der Dusche. Trocknet sich mit einem Badetuch ab, das 2x so groß ist wie Deutschland. Packt ihre Haare in ein zweites Handtuch.

15. Untersucht jede Stelle ihres Körpers auf der Suche nach Pickeln. Drückt diese mit ihren Fingernägeln oder gegebenenfalls mit Hilfe einer Pinzette aus.

16. Geht in ihr Zimmer zurück, dick eingepackt in ihren Bademantel und mit dem Handtuch auf dem Kopf.

17. Wenn sie unterwegs ihren Mann oder Freund trifft, dann bedeckt sie jeden Zentimeter ihres Körpers mit einer nervösen Geste und rennt in ihr Zimmer, wo sie sich einschließt und 1 - 2 Stunden damit verbringen sich frische Kleider anzuziehen.


Stromer hingegen ...

1. Setzt sich auf sein Bett, zieht seine Kleider aus und wirft sie auf einen Haufen.

2. Geht splitterfasernackt ins Badezimmer. Wenn er unterwegs seine Frau oder seine Freundin begegnet, bewegt er sein Becken auf einladende Art, um ihr zu zeigen, dass er stolz auf sein Teil ist.

3. Betrachtet seine umwerfende männliche Silhouette im Badezimmerspiegel und zieht seinen Bauch ein, um zu sehen, ob er Bauchmuskeln hat (natürlich hat er keine). Bewundert die Größe seines Penis, kratzen seine Genitalien und riecht ein letztes Mal seinem herben, männlichen Duft, indem er an seinen Fingern schnüffeln.

4. Geht unter die Dusche.

5. Sucht keinen Waschlappen (er benutzt nämlich keinen).

6. Wäscht sein Gesicht.

7. Wäscht sich unter den Achseln.

8. Furzt lautstark und freut sich über die tolle Resonanz in der Duschkabine.

9. Wäscht sich seine Genitalien und die Partie drumherum.

10. Wäscht sich den Hintern, nicht ohne dabei Schamhaare von seinem Hinterteil an der Seife zu lassen.

11. Nimmt irgendein Shampoo und wäscht sich die Haare.

12. Öffnet den Duschvorhang und betrachtet sich mit dem Schaum im Haar im Spiegel. Zieht anschließend den Duschvorhang wieder zu.

13. Vergisst nicht, in die Dusche zu pinkeln.

14. Spült sich ab.

15. Steigt aus der Dusche. Übersieht das Wasser, das sich auf dem Badezimmerboden ausgebreitet hat, weil er den Duschvorhang nicht ganz zugezogen hat.

16. Trocknet sich flüchtig ab. Natürlich lässt er den nassen Duschvorhang auf den Boden vor statt in der Dusche abtropfen.

17. Betrachtet sich im Spiegel. Spannt seine Muskeln an, zieht seinen Bauch ein und bewundert die enorme Größe seines Penis.

18. Spült die Duschwanne nicht aus.

19. Lässt die Heizung und das Licht im Badezimmer an.

20. Geht, bekleidet nur mit einem Handtuch um die Hüften, zu seinem Kleiderhaufen in seinem Zimmer zurück. Wenn er unterwegs seine Frau oder seine Freundin begegnet, öffnet er das Handtuch, zeigt seinen Penis mit einem eleganten Schwung der Hüften, kombiniert mit einem: "Wow, hast Du DAS Ding gesehen?".

21. Wirft das nasse Handtuch auf das Bett und zieht innerhalb von 1 - 2 Minuten seine alten Kleider wieder an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2002 um 14:53
In Antwort auf afia_12116270

Ein kleiner Nachschlag...
Wie Ester und Stromer duschen

Ester...

1. Zieht ihre Kleider aus und legen sie in den entsprechenden Wäschekorb (weiße Wäsche / Buntwäsche)

2. Geht, angezogen mit ihrem Bademantel, ins Badezimmer. Wenn sie unterwegs ihren Mann oder Freund treffen, dann bedecken sie jeden Zentimeter ihres Körpers mit einer nervösen Geste und rennt so schnell wie möglich ins Badezimmer.

3. Betrachtet sich im Spiegel und streckt ihren Bauch heraus, so weit sie kann. Beklagt sich dann darüber, dass sie einen Bauch bekommen hat.

4. Geht unter die Dusche. Sucht den Waschlappen für das Gesicht, den Waschlappen für die Arme, den Waschlappen für die Beine, den Dusch-Schwamm und den Bimsstein.

5. Wäscht ihre Haare ein erstes Mal mit dem Shampoo 4 in 1 mit 83 Vitaminen.

6. Wäscht ihre Haare erneut ein erstes Mal mit dem Shampoo 4 in 1 mit 83 Vitaminen.

7. Benutzt die Haarspülung auf der Basis von Jojoba-Öl und getrockneten Biber-Genitalien. Lässt die Haarspülung 15 Minuten einwirken.

8. Schrubbt ihr Gesicht mit einer Maske aus Eiern, gemischt mit Aprikosenmus. Das tut sie 10 Minuten, bis sie fühlen, dass ihre Haut gereizt ist.

9. Wäscht Sie die Haarspülung aus. Dieser Vorgang muss mindestens 15 Minuten dauern, damit Sie auch sicher sein kann, dass Ihre Haare gut ausgespült sind.

10. Rasiert sich unter den Achseln und ihre Beine. Denken darüber nach, sich auch die Bikinizone zu rasieren, entschließen sich aber doch dazu, dies mit Wachs zu tun.

11. Schreit so laut es geht, wenn ihr Mann oder ihr Freund die Klospülung betätigt oder sonst irgendwo Wasser laufen lässt

12. Drehen den Wasserhahn der Dusche zu.

13. Trocknet alle nassen Oberflächen der Dusche mit einem Schwamm. Sprühen ein Anti-Schimmel Spray auf die Dichtungen der Duschwanne.

14. Steigt aus der Dusche. Trocknet sich mit einem Badetuch ab, das 2x so groß ist wie Deutschland. Packt ihre Haare in ein zweites Handtuch.

15. Untersucht jede Stelle ihres Körpers auf der Suche nach Pickeln. Drückt diese mit ihren Fingernägeln oder gegebenenfalls mit Hilfe einer Pinzette aus.

16. Geht in ihr Zimmer zurück, dick eingepackt in ihren Bademantel und mit dem Handtuch auf dem Kopf.

17. Wenn sie unterwegs ihren Mann oder Freund trifft, dann bedeckt sie jeden Zentimeter ihres Körpers mit einer nervösen Geste und rennt in ihr Zimmer, wo sie sich einschließt und 1 - 2 Stunden damit verbringen sich frische Kleider anzuziehen.


Stromer hingegen ...

1. Setzt sich auf sein Bett, zieht seine Kleider aus und wirft sie auf einen Haufen.

2. Geht splitterfasernackt ins Badezimmer. Wenn er unterwegs seine Frau oder seine Freundin begegnet, bewegt er sein Becken auf einladende Art, um ihr zu zeigen, dass er stolz auf sein Teil ist.

3. Betrachtet seine umwerfende männliche Silhouette im Badezimmerspiegel und zieht seinen Bauch ein, um zu sehen, ob er Bauchmuskeln hat (natürlich hat er keine). Bewundert die Größe seines Penis, kratzen seine Genitalien und riecht ein letztes Mal seinem herben, männlichen Duft, indem er an seinen Fingern schnüffeln.

4. Geht unter die Dusche.

5. Sucht keinen Waschlappen (er benutzt nämlich keinen).

6. Wäscht sein Gesicht.

7. Wäscht sich unter den Achseln.

8. Furzt lautstark und freut sich über die tolle Resonanz in der Duschkabine.

9. Wäscht sich seine Genitalien und die Partie drumherum.

10. Wäscht sich den Hintern, nicht ohne dabei Schamhaare von seinem Hinterteil an der Seife zu lassen.

11. Nimmt irgendein Shampoo und wäscht sich die Haare.

12. Öffnet den Duschvorhang und betrachtet sich mit dem Schaum im Haar im Spiegel. Zieht anschließend den Duschvorhang wieder zu.

13. Vergisst nicht, in die Dusche zu pinkeln.

14. Spült sich ab.

15. Steigt aus der Dusche. Übersieht das Wasser, das sich auf dem Badezimmerboden ausgebreitet hat, weil er den Duschvorhang nicht ganz zugezogen hat.

16. Trocknet sich flüchtig ab. Natürlich lässt er den nassen Duschvorhang auf den Boden vor statt in der Dusche abtropfen.

17. Betrachtet sich im Spiegel. Spannt seine Muskeln an, zieht seinen Bauch ein und bewundert die enorme Größe seines Penis.

18. Spült die Duschwanne nicht aus.

19. Lässt die Heizung und das Licht im Badezimmer an.

20. Geht, bekleidet nur mit einem Handtuch um die Hüften, zu seinem Kleiderhaufen in seinem Zimmer zurück. Wenn er unterwegs seine Frau oder seine Freundin begegnet, öffnet er das Handtuch, zeigt seinen Penis mit einem eleganten Schwung der Hüften, kombiniert mit einem: "Wow, hast Du DAS Ding gesehen?".

21. Wirft das nasse Handtuch auf das Bett und zieht innerhalb von 1 - 2 Minuten seine alten Kleider wieder an.

Oh schreck...
...ich schmeiss mich weg vor lachen! nein ehrlich, jetzt sitze ich im büro und mit kullern die tränen hinunter vor lachen.
ihr seid göttlich!

merci

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club