Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Ausgenutzt und kein bisschen Einsicht

Ausgenutzt und kein bisschen Einsicht

28. Juli um 0:29 Letzte Antwort: 7. August um 8:23

Hallo,
ich möchte mal wissen, was ihr davon haltet.  Im Moment ist die Situation bei mir Zuhause ziemlich chaotisch und mitlerweile kotzt die mich nur noch an.
seit einiger Zeit wohnt eine gute Freundin mit ihren Kindern bei mir und sie ist den ganzen Tag Zuhause. Ich gehe alleine arbeiten und habe mitlerweile 2 jobs um über die Runden zu kommen.  Das heißt ich muss um 6 uhr raus und bin an einigen Tagen erst Abends wieder Zuhause.  Heute war ich sogar erst um 23:00 uhr Zuhause. Ich ging totmüde in mein Schlafzimmer und fand dort ein riesiges Schlachtfeld vor. Die Kinder haben im Bett gespielt und überall lag Zeug rum. Das ist auch nicht weiter schlimm. Allerdings sah der Rest der Wohnung auch nicht besser aus. Nach dem anstrengenden Tag wollte ich auch nicht mehr aufräumen.  Schließlich muss ich heute früh auch schon wieder raus. Ich habe mich also ins Bett gelegt und wollte schlafen.  Gerade eben wurde ich dann geweckt und gefragt warum ich denn nicht die Küche aufräumen würde.  Schließlich würde morgen früh Besuch kommen.

Ich habe ihr gesagt,  das sie mich mal kreuzweise kann. Jetzt liege ich im Bett, bin hellwach und schreibe euch. 

Wenn sie doch den ganzen Tag hier ist und Besuch einlädt,  warum macht sie dann nichts sondern meckert mich dann noch an?

Mehr lesen

28. Juli um 4:04
In Antwort auf tim1986

Hallo,
ich möchte mal wissen, was ihr davon haltet.  Im Moment ist die Situation bei mir Zuhause ziemlich chaotisch und mitlerweile kotzt die mich nur noch an.
seit einiger Zeit wohnt eine gute Freundin mit ihren Kindern bei mir und sie ist den ganzen Tag Zuhause. Ich gehe alleine arbeiten und habe mitlerweile 2 jobs um über die Runden zu kommen.  Das heißt ich muss um 6 uhr raus und bin an einigen Tagen erst Abends wieder Zuhause.  Heute war ich sogar erst um 23:00 uhr Zuhause. Ich ging totmüde in mein Schlafzimmer und fand dort ein riesiges Schlachtfeld vor. Die Kinder haben im Bett gespielt und überall lag Zeug rum. Das ist auch nicht weiter schlimm. Allerdings sah der Rest der Wohnung auch nicht besser aus. Nach dem anstrengenden Tag wollte ich auch nicht mehr aufräumen.  Schließlich muss ich heute früh auch schon wieder raus. Ich habe mich also ins Bett gelegt und wollte schlafen.  Gerade eben wurde ich dann geweckt und gefragt warum ich denn nicht die Küche aufräumen würde.  Schließlich würde morgen früh Besuch kommen.

Ich habe ihr gesagt,  das sie mich mal kreuzweise kann. Jetzt liege ich im Bett, bin hellwach und schreibe euch. 

Wenn sie doch den ganzen Tag hier ist und Besuch einlädt,  warum macht sie dann nichts sondern meckert mich dann noch an?

Es gehören immer zwei zum Ausnutzen....Du musst klare Grenzen setzen (hättest Du schon VOR ihrem Einzug bei Dir machen sollen, aber geht auch jetzt noch) und ihr sagen, unter den und den Bedingungen kann sie weiter (bis WANN? Setze auch hier einen klaren Endpunkt!) bei Dir wohnen, ansonsten muss sie sich was anderes suchen (bis wann?). Es ist DEINE Wohnung.

1 LikesGefällt mir
28. Juli um 6:32

Es hat die ersten Wochen auch ohne Probleme funktioniert. Nur im Moment macht sie wirklich gar nichts. Alles was abgesprochen  wurde ignoriert sie mitlerweile und ich soll alles machen. An den Tagen an denen ich nicht erst Abends zu Hause bin helfe ich auch im Haushalt, es kann aber nicht seien das ich mitten in der Nacht den ganzen Scheiß den Sie nicht gemacht hat entfernen soll, damit sie auf der couch fernsehen kann.

Gefällt mir
28. Juli um 16:30
In Antwort auf werkoderko

Es gehören immer zwei zum Ausnutzen....Du musst klare Grenzen setzen (hättest Du schon VOR ihrem Einzug bei Dir machen sollen, aber geht auch jetzt noch) und ihr sagen, unter den und den Bedingungen kann sie weiter (bis WANN? Setze auch hier einen klaren Endpunkt!) bei Dir wohnen, ansonsten muss sie sich was anderes suchen (bis wann?). Es ist DEINE Wohnung.

und genau das solltest Du auch ihr so sagen und auf einem Auszug bestehen und ein Ultiatum setzen. Ändern wird sich nie was, wenn Du nichts unternimmst. Warum auch sollte sie was ändern, Du akzeptierst es ja wie sie sich verhält letztendlich dadurch, dass Du Dich nicht konsequent wehrst und es nicht schon längst beendet hast. Si ekann jederzeit Hartz4 beantragen sie ist nicht auf Dich "angewiesen", es ist nur bequemer so für sie. Du musst an Deinem Helfersyndrom arbeiten. Du erhältst auch ihren Status Quo aufrecht, indem Du ihr "hilfst". Hilfe sollte man immer nur zur Selbsthilfe geben, und mit klar begrenztem Zeit und Umfang und klaren Regeln, die VORHER klar vereinbart wurden. 

Gefällt mir
2. August um 15:44
In Antwort auf tim1986

Hallo,
ich möchte mal wissen, was ihr davon haltet.  Im Moment ist die Situation bei mir Zuhause ziemlich chaotisch und mitlerweile kotzt die mich nur noch an.
seit einiger Zeit wohnt eine gute Freundin mit ihren Kindern bei mir und sie ist den ganzen Tag Zuhause. Ich gehe alleine arbeiten und habe mitlerweile 2 jobs um über die Runden zu kommen.  Das heißt ich muss um 6 uhr raus und bin an einigen Tagen erst Abends wieder Zuhause.  Heute war ich sogar erst um 23:00 uhr Zuhause. Ich ging totmüde in mein Schlafzimmer und fand dort ein riesiges Schlachtfeld vor. Die Kinder haben im Bett gespielt und überall lag Zeug rum. Das ist auch nicht weiter schlimm. Allerdings sah der Rest der Wohnung auch nicht besser aus. Nach dem anstrengenden Tag wollte ich auch nicht mehr aufräumen.  Schließlich muss ich heute früh auch schon wieder raus. Ich habe mich also ins Bett gelegt und wollte schlafen.  Gerade eben wurde ich dann geweckt und gefragt warum ich denn nicht die Küche aufräumen würde.  Schließlich würde morgen früh Besuch kommen.

Ich habe ihr gesagt,  das sie mich mal kreuzweise kann. Jetzt liege ich im Bett, bin hellwach und schreibe euch. 

Wenn sie doch den ganzen Tag hier ist und Besuch einlädt,  warum macht sie dann nichts sondern meckert mich dann noch an?

Als erstes würde ich jeweils mein Schlafzimmer abschliessen, wenn ich weg bin. Die kennt ja überhaupt keine Grenzen!!!

Und dann sitzt du dich mit ihr hin und ihr bespricht nochmals die Regeln. Wenn sie sich nicht daran hält, muss sie raus.
Die verhält sich ja unmöglich..

Gefällt mir
3. August um 14:58

Ich kann meinen Vorrednern nur beipflichten: Lass dich nicht von ihr ausnutzen! Sie sollte froh und dankbar sein, dass sie bei dir wohnen kann und als Gegenleistung ist es ja wohl das Mindeste, dass sie ihr Chaos selber beseitigt und dich im Idealfall auch noch im Haushalt unterstützt. Stattdessen will sie dich auf einmal zu ihrem Hausangestellten machen. Setz ihr da klare Grenzen und sag ihr, dass sie ihren Beitrag leisten muss. Ansonsten würde ich die Konsequenzen ziehen und sie raus werfen.

Viel Glück!

Gefällt mir
7. August um 8:23

Sie ist keine "gute Freundin", sondern eine Fake-Freundin!
Du bist auf sie hereingefallen.
Solche Typen (weiblich u. männlich) gibt es gar nicht so selten. Sie spielen Dir etwas vor, sind nett und lustig, mimen die Einfühlsame, den Spaßvogel, die Hilfsbereite- what ever.
Wenn sie merken, sie haben jemanden am Haken,wo es etwas zu holen gibt, dreht sich der Spieß um. Das ist jetzt bei Dir der Fall. 
Du kannst sie ganz leicht loswerden, indem Du vorgibst, selbst Hilfe zu benötigen (in welcher Form auch immer). Wenn sie merkt, dass der Parasit (sie) keinen Wirt (Dich) mehr hat, ist sie schneller weg, als Du gucken kannst. 
Cancele danach den Kontakt komplett.
Viel Glück!
 

1 LikesGefällt mir