Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Auch ein Kulturthema Sexualität

Auch ein Kulturthema Sexualität

3. Dezember 2008 um 20:28

Hier scheints ja viele religiöse User zu geben. Warum wird hier nichtmal über dieses Thema diskutiert? Die großen Religionen fordern ja immer wieder Keuschheit und Enthaltsamkeit vor der Ehe ein. Einige Praktiken wie z. B. Analverkehr sind aber auch während der Ehe verpönt.
Wie steht ihr Religiöse dazu? Seht ihr das genauso und unterstützt das vielleicht sogar?
Und was ist mit den Leuten unter uns, die keine Religion haben oder nicht an Gott glauben? Teilt ihr diese Aufassung?

lg

Mehr lesen

3. Dezember 2008 um 20:38

Ich denke
das fällt so unterschiedlich aus, wie die Wahl der Religion

Ich persönlich würde nur mit jemandem schlafen, den ich wirklich Liebe und mit dem ich bereit wäre, später zu heiraten und auch eine Familie zu gründen!

Ich finde es an sich ehrlich gesagt zu persönlich, um so öffenlich darauf einzugehen

LG Sosanna

Gefällt mir

3. Dezember 2008 um 22:00

Aber es geht ja nicht NUR um Sexualität
sondern um Sexualität UND Religion. Deshalb finde ich, das es in dieses Forum besser passt als ins Sexforum. Ich wollte hier aber auch keine Stellungen oder allzu privates von euch hören , sondern einfach allgemein wie ihr dazu eingestellt seid, also nichts Intimes!
Ich denke schon wenn es Gott gibt, dass er sich für "Reinheit" vor der Ehe interessiert und das ihm das wichtig ist.

lg

Gefällt mir

4. Dezember 2008 um 14:02

Martin Luther
wäre stolz auf dich. Ist bloß schade, dass das eigentlich kein Kompliment ist

Sexualität gehört insofern zur Kultur eines Landes, wenn sie sich zu der Sexualität in anderen Ländern unterscheidet.
Die einen Nationen gelten als besonders prüde, andere als offen, wieder andere schreiben meterdicke Bücher über verschiedene Sex-Praktiken.

Letztendlich zählt wohl nur das, was für einen persönlich in Frage kommt (abgesehen von Krankheiten wie Pädophilie, Sodomie etc.).
Und da lassen sich viele Leute eben, wie leider auch in allen anderen Bereichen, von Religion, Medien oder "der Gesellschaft" beeinflussen.
Ergo wird die Sexualität nicht vom gesunden Menschenverstand gesteuert, sondern folgt offiziell weitgehend dem landestypischen Konsens.

Gefällt mir

4. Dezember 2008 um 15:02

ZUR KLARSTELLUNG!
Ich wollte nicht wissen wie ihr zu Analverkehr eingestellt seid sondern wie ihr mit dem Thema "Sex vor der Ehe/Keuschheit" etc. umgeht und ob ihr findet das es selbst in der Ehe tabus gibt wie halt z.b. Analverkehr! Mensch..... Hab ich mich denn jetzt so blöd ausgedrückt oder was ist der Grund für das Missverständnis hier?!??
Ich glaube z. b. schon an einen Gott, aber ich gehöre keiner religion an. trotzdem finde ich das, wenn man religiös ist, keinen sex vor der ehe haben sollte. Man sollte ganz einfach "rein" in die Ehe gehen und ich finde den lebenswandel teilweise hier schon sehr befremdlich. Aber ich wollte euch eigentlich nicht mit meiner Meinung beeinflussen, sondern sehen wie ihr das seht.

lg

Gefällt mir

4. Dezember 2008 um 16:09

Das gehört
wie alles im Leben auch bei Muslimen dazu. Und ist ein wichtiger Teil. Und auch hier gibt es Grenzen und Regeln. Wichtig ist wie in allen Bereichen des Lebens, Frieden durch Ergebung in den Willen Gottes. Und Allah weiß es am besten.
Und jeder Muslim hält sich an alles, je nachdem wie weit er kann und ihm ALLAH WICHTIG IST.

Gefällt mir

4. Dezember 2008 um 22:15

Also Silbertanne
nicht vergessen, das AT ist der Rahmen des NT, sonst könnte man das AT gleich in die tonne Kloppen...
Wir sollen Gottes Wort nicht an unserem Empfinden messen, aber unser Empfinden an Gottes Wort, zumindest sehe ich das so.

Gefällt mir

4. Dezember 2008 um 22:21

Ich weiß nicht aber
ehrlich gesagt finde ich es einfach arm, das "ich liebe dich" ein rhetorischer Schall und Rauch sein soll. Entschuldige mal, aber ich denke ich weiß gleich nach Gott selbst am besten, wen ich liebe und ab wann.

Gefällt mir

5. Dezember 2008 um 9:15
In Antwort auf serafkerub

Also Silbertanne
nicht vergessen, das AT ist der Rahmen des NT, sonst könnte man das AT gleich in die tonne Kloppen...
Wir sollen Gottes Wort nicht an unserem Empfinden messen, aber unser Empfinden an Gottes Wort, zumindest sehe ich das so.

AT NT
ist das alte Testament von Gott und das Neue Testament ist von wem?

Gefällt mir

5. Dezember 2008 um 22:01

Sollte
egal welcher Religion oder Nationalität selbst enschieden werden wie man es handhabt. (ausser natürlich bei Pädophilie- aber das wird sich ja von selbst verstehen)

solange beide beteiligte Menschen auch wollen, muss es doch keine Grenzen geben.

PS: das Problem ist, dass die meisten religiösen Menschen v.a. Homosexualität verpönen bzw als

Gefällt mir

5. Dezember 2008 um 22:06
In Antwort auf frappuchino

Sollte
egal welcher Religion oder Nationalität selbst enschieden werden wie man es handhabt. (ausser natürlich bei Pädophilie- aber das wird sich ja von selbst verstehen)

solange beide beteiligte Menschen auch wollen, muss es doch keine Grenzen geben.

PS: das Problem ist, dass die meisten religiösen Menschen v.a. Homosexualität verpönen bzw als

To be continued
als " krank" oder "unnormal" bezeichen. Diese Leute kennen nicht mal einen Homosexuellen persönlich oder sind gar mit ihnen befreundet. Ich frage mich dann immer woher diese gefestigen Meinungen eigentlich herkommen...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen