Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Anzahlung für Tattoo zurückbekommen. Aber wie?!

Anzahlung für Tattoo zurückbekommen. Aber wie?!

12. Januar 2005 um 8:59

Guten Morgen zusammen!

Ich zerbrech mir gerade schon die ganze Zeit den Kopf wie ich meine Anzahlung für mein Tattoo zurückerhalte.
Es geht um folgendes:
Bei uns in der Stadt hatte ich mich mit dem bekanntesten Studio über den Drachen unterhalten, den ich mir auf den Steiss stechen lassen wollte. Da er ein Kunde von uns ist, hat er mir einen Freundschaftspreis gemacht. Er will 280 für den Drachen haben, den er mir 1. 2 männerhandbreit und 2. in s/w stechen wollte obwohl der Drache ein sehr schönes blau in original hat. Jetzt haben wir den Termin auf den 9.2. festgelegt und habe ihm jetzt schon 50 angezahlt. Vor ein paar Tagen habe ich mich mit einer Freundin getroffen, der ich von meinen Termin erzählt habe. Sie meinte, daß das viel zu viel Geld sei und das sie mit ein paar Leuten von einem anderen Studio befreundet ist und daß das andere Studio nur Mist macht. Jetzt bin ich bei "ihrem" Studio gewesen und bekomme für den gleichen Preis das Tattoo viel größer und in Farbe.
Was soll ich dem 1. Studio nun erzählen, warum ich die Anzahlung zurück möchte ohne das es böses Blut gibt?
Einige haben schon vorgeschlagen, ich solle was von ner plötzlichen Allergie erzählen und das der Dermatologe mir von einem Tattoo abgeraten hat.
Ist es überhaupt möglich eine Anzahlung zurückzufordern?
Mann das wäre alles einfacher, wenn er nicht Kunde von uns wäre und 2 von meine Kolleginnen nicht Kunden von ihm wären.
Was mach ich denn jetzt?

Wäre schön, wenn ihr mir helfen könntet.

Liebe Grüße

Goagirl

Mehr lesen

12. Januar 2005 um 9:19

Ich hätte Anzahlung nicht wieder bekommen!
Hallo,

in meinem Studio hätte ich die Anzahlung nicht wieder bekommen. Das hat mein Tatowierer mir sofort gesagt mit der Begründung, dass der Termin für mich frei gehalten wird und andere ihn nicht bekommen könnten, er somit dann nichts einnimmt. Kann man ja auch irgendwo verstehen!!!

An Deiner Stelle würde ich mit diesem Kerl mal sprechen. Sage ihm, dass Du es Dir anders überlegt hättest, dass Du doch kein Tattoo möchtest; ob er DIr die Anzahlung zurück gibt.

Oder aber Du bist einfach ehrlich und erklärst izm die Sache wie sie ist: dass Du mit Freunden drüber gesprochen hast; dass sie meinten dass man es woanders größer uns in Farbe bekommen würde. Was er dazu meint! Warum rumdrücksen und lügen? Ehrlichkeit währt am längsten!!!


LG
Pluster

Gefällt mir

12. Januar 2005 um 9:21

Du kannst es zwar versuchen....
aber einen rechtlichen anspruch hast du wohl kaum darauf.

er kann sich darauf berufen, z.b. bereits vorarbeiten geleistet zu haben, entwurf usw.

lg--kitty

1 LikesGefällt mir

12. Januar 2005 um 9:22
In Antwort auf Pluster

Ich hätte Anzahlung nicht wieder bekommen!
Hallo,

in meinem Studio hätte ich die Anzahlung nicht wieder bekommen. Das hat mein Tatowierer mir sofort gesagt mit der Begründung, dass der Termin für mich frei gehalten wird und andere ihn nicht bekommen könnten, er somit dann nichts einnimmt. Kann man ja auch irgendwo verstehen!!!

An Deiner Stelle würde ich mit diesem Kerl mal sprechen. Sage ihm, dass Du es Dir anders überlegt hättest, dass Du doch kein Tattoo möchtest; ob er DIr die Anzahlung zurück gibt.

Oder aber Du bist einfach ehrlich und erklärst izm die Sache wie sie ist: dass Du mit Freunden drüber gesprochen hast; dass sie meinten dass man es woanders größer uns in Farbe bekommen würde. Was er dazu meint! Warum rumdrücksen und lügen? Ehrlichkeit währt am längsten!!!


LG
Pluster

Moin pluster....
auch tattoofan?

kitty

Gefällt mir

12. Januar 2005 um 9:33
In Antwort auf kittekatt

Moin pluster....
auch tattoofan?

kitty

Jep! Leider
Ich habe 2 Tattos
- rechte Schulter
- untern Bauchnabel
Jeweils ein chinesisches Zeichen.... Und och könnte schon wieder! Schlimm! Aber das macht süchtig

Und Du?

LG
Pluster

Gefällt mir

12. Januar 2005 um 11:00
In Antwort auf Pluster

Jep! Leider
Ich habe 2 Tattos
- rechte Schulter
- untern Bauchnabel
Jeweils ein chinesisches Zeichen.... Und och könnte schon wieder! Schlimm! Aber das macht süchtig

Und Du?

LG
Pluster

Hallo
ich bin auch Tatto-Fan. Bisher habe ich 4 Stück. Auf beien Schulterblättern 2 große Drachen (ich hab für die riesen Teile vielleicht zusammen 280 bezahlt, und beide in Farbe!!!) und dann am Steiß was großes und noch nen kleinen Drachen.
Meine Suchtphase ist aber zum Glück vorbei! Ich hab gleich richtig zugeschlagen. Somit is bisschen Platzmangel aufm Rücken.

Gefällt mir

12. Januar 2005 um 12:19
In Antwort auf Pluster

Jep! Leider
Ich habe 2 Tattos
- rechte Schulter
- untern Bauchnabel
Jeweils ein chinesisches Zeichen.... Und och könnte schon wieder! Schlimm! Aber das macht süchtig

Und Du?

LG
Pluster

Hab auch zwei...
linke schulter bis oberarm.... zwei schmetterlinge mit tribalranken und eine stylisierte sonne über dem steiß.

könnte auch schon wieder, aber ich werde es dennoch lassen.

finde mich so komplett und liebe meine tattoos

lg---kitty

Gefällt mir

12. Januar 2005 um 19:23

Es hat geklappt!
Hallo Leute!

Es hat funktioniert!
Bin hin gegangen und hab denen erzählt das meine Miete erhöht wurde (was ja auch stimmt) und das ich jetzt nicht mehr wüsste, wie ich das Tattoo zahlen soll und schon hab ich meine Anzahlung zurück bekommen!

Bin total Happy und freu mich auf den Termin im anderen Studio an meinem Geburtstag!

Danke für eure Zuschriften!

Goagirl

Gefällt mir

27. Januar 2005 um 21:16

Anzahlung zurück
Hallo Goagirl!

Mein Freund ist auch Tattowierer und das stimmt schon Termin nicht wahrnehmen, dann ist das Geld weg.
Allerdings war der Termin noch nicht und das müßte schon gehen das du sagst Du willst nich und fertig.
Ich würde nich sagen er ist schlecht, vieleicht hinterher und dann ist noch die Frage ob das stimmt.
Viele Leute behandeln Ihre Bilder einfach sch.... .
Hinterher war eh immer der Tätowierer schuld.
Wenn Du selbst bei Leuten mitkriegst wie gestochen wird wie die es Pflegen und wie es dann aussieht,dann okay, aber auf die Sprüche geb ich nix.
Wenn allerdings ein nahe liegendes Studio sowas von sich gibt haben die wahrscheinlich schon einige seiner Verbrechen geradegerückt und wissen sehr wohl was die da sagen.
Wenn es hart auf hart kommt forder sofort Dein Geld und wenn er es Dir nicht gibt rufst du das nette Gewerbeaufsichtsamt und die werden dem dann schon auf die Sprünge helfen.
Goldene Regel: Erst Studios anschauen
Dann Preise vergleichen
dann Kunden befragen und
dann Termin machen.

Gefällt mir

27. Januar 2005 um 21:21

Anzahlung zurück
Grins ist ja Klasse das Du Dein Geld hast leider hat mich mein Compu das erst lesen lassen als ich die Antwort abgeschickt hatte, aber muß man den immer schummeln?
Gruß Terra
Übrigens habe ich sechs Bilder und muß mich schwer am Riemen reißen

Gefällt mir

1. Juni 2013 um 10:40
In Antwort auf kittekatt

Du kannst es zwar versuchen....
aber einen rechtlichen anspruch hast du wohl kaum darauf.

er kann sich darauf berufen, z.b. bereits vorarbeiten geleistet zu haben, entwurf usw.

lg--kitty

Nicht ganz richtig
Hallo Kitty.

Dieser Beitrag von Dir ist zwar schon älter aber ich möchte trotzdem was dazu sagen.

Die Person hat sehr wohl einen Rechtlichen Anspruch darauf seine Anzahlung zurück zu verlangen. Ich spreche aus eigener Erfahrung da ich selber Tattoowierer bin. Die Anzahlung hat nicht den sinn weil man schon vorher Arbeit geleistet hat sondern um sich vor einem Verdienstausfall zuschützen. Wenn aber die Person mindestens 3 Tage vor dem Termin ins Studio kommt und seinen Termin absagt weil er sich es anders überlegt hat muss ich ihm das Geld wieder zurück bezahlen. Ich habe nur das Recht das Geld einzubehalten wenn die Person seinen Termin nicht wahrnimmt ohne Abzusagen. Ich kann ja nicht zu meinem Kunden sagen wenn er sich meldet "Du ich bin Krank" Tja das ist dann Dein Problem das Geld ist nun weg. Wenn der Kunde sich meldet und absagt ist die Anzahlung nicht weg. In der Regel sagt man bis 24 Stunden vorher ist es kein Problem. Alles was unter 24 Stunden liegt ist Kulanz. Aber der Kunde hat trotzdem Rechtliche Ansprüche weil ich ihn ja nicht zwingen kann sich ein tattoo stechen zu lassen.

Gefällt mir

26. September 2013 um 11:21
In Antwort auf derbeyer13

Nicht ganz richtig
Hallo Kitty.

Dieser Beitrag von Dir ist zwar schon älter aber ich möchte trotzdem was dazu sagen.

Die Person hat sehr wohl einen Rechtlichen Anspruch darauf seine Anzahlung zurück zu verlangen. Ich spreche aus eigener Erfahrung da ich selber Tattoowierer bin. Die Anzahlung hat nicht den sinn weil man schon vorher Arbeit geleistet hat sondern um sich vor einem Verdienstausfall zuschützen. Wenn aber die Person mindestens 3 Tage vor dem Termin ins Studio kommt und seinen Termin absagt weil er sich es anders überlegt hat muss ich ihm das Geld wieder zurück bezahlen. Ich habe nur das Recht das Geld einzubehalten wenn die Person seinen Termin nicht wahrnimmt ohne Abzusagen. Ich kann ja nicht zu meinem Kunden sagen wenn er sich meldet "Du ich bin Krank" Tja das ist dann Dein Problem das Geld ist nun weg. Wenn der Kunde sich meldet und absagt ist die Anzahlung nicht weg. In der Regel sagt man bis 24 Stunden vorher ist es kein Problem. Alles was unter 24 Stunden liegt ist Kulanz. Aber der Kunde hat trotzdem Rechtliche Ansprüche weil ich ihn ja nicht zwingen kann sich ein tattoo stechen zu lassen.

Bekomme meine Anzahlung nicht zurück und möchte rechtlich Vorgehen
Hallo derbeyer13,

Du schreibst das man im Recht ist wenn Mann früh genug abgesagt hat. Wie geht Mann dann vor?

Ich hatte an 02.11. mein Termin. Und habe vor 2 Wochen (12.09.) abgesagt wegen zeit gründen.
Jetzt weigert sich das Studio mir meine Anzahlung zurück zugeben. Da sie angeblich 6 Stunden an meinem Tattoo gearbeitet hätten (was auch nicht ganz stimmt).
Ich war noch mal da um mit der Chefin zu reden warum und wieso ich den Termin abgesagt habe und warum ich jetzt mein Geld nicht wieder bekomme. Sie beziehen sich auf ein schon bearbeiten stunden und wollen 50 behalten.
Am Ende des Gespräch wollte das Tattoo Studio mir mein Geld überweisen. Aber es kam noch kein Geld und ich glaube auch nicht das es noch kommt.

Ich möchte jetzt Rechtlich vor gehen aber weiß nicht genau wie?
Gibt es irgend ein Paragraf auf den ich mich beziehen kann?

Viele Grüße
Und schon mal danke für die Antworten

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen