Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Antifalogo politisch korrekt??

Antifalogo politisch korrekt??

1. November 2014 um 17:14

die Frage quält mich schon länger... ist das logo von der antifa wirklich in Ordnung? es hat die Farben schwarz, Rot, weiß und diese Farben sind ja etwas vorbelastet (mir ist klar das jede Farbe ihre Bedeutung hat, es ist einfach die Kombi)

Mehr lesen

4. November 2014 um 16:41

Antifa ist generell nicht in Ordnung
Das Logo dieser Rabauken ist mir piep-schnurz egal!
Nicht in Ordnung ist aber in jedem Fall, daß dieses Arbeitsscheue Krawallgesindel größtenteils vom Deutschen Steuerzahler mit Hartz IV-, bzw. Sozialhilfe allimentiert wird!
Ginge es nach mir, würde dieses Pack ins Arbeitshaus gesteckt bis es wieder zur Vernunft kommt, und -wie alle anderen Ehrbaren Bürger auch-, als nützliches Mitglied unseres Volkes weiter Leben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2014 um 20:51

Farben sind wurscht
Die Antifa besteht vor allem aus pubertierenden Teenagern, die möglichst ohne Konsequenzen und gesellschaftlich honoriert Gewalt ausüben wollen. Angestiftet werden die Jungs von kleinen Gruppen von Erwachsenen (teilweise 68' er Opas) die für irgendwelche " gemeinnützige" (aus Steuermitteln finanzierten) Organisationen (z.B. Pro Asyl oder Antonio Amadeo Stiftung) tätig sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2014 um 18:36
In Antwort auf mega1101

Farben sind wurscht
Die Antifa besteht vor allem aus pubertierenden Teenagern, die möglichst ohne Konsequenzen und gesellschaftlich honoriert Gewalt ausüben wollen. Angestiftet werden die Jungs von kleinen Gruppen von Erwachsenen (teilweise 68' er Opas) die für irgendwelche " gemeinnützige" (aus Steuermitteln finanzierten) Organisationen (z.B. Pro Asyl oder Antonio Amadeo Stiftung) tätig sind.

Pupertierende Teenager??
Gebe Dir insoweit recht, daß der Antifa-Mob in erster Linie von "Alt-68igern", und dubiosen Organisationen wie Pro Asyl, Antonio Amadeo Stiftungetc. gesteuert sind. Geht auch gar nicht anders, da sich die Antifa aus Gehirnlosen, kriminellen Schlägern zusammensetzt, die ausser zum Krawall machen, anderer Leute Eigentum beschädigen usw. zu absolut nichts zu gebrauchen ist, wenn man einmal davon absieht, ihre Sozialhilfe zu versaufen, was den restlichen Lebensinhalt dieses Packs ausmacht. Meiner Beobachtung nach sind dies aber keine "Pupertierende Teenes (obwohl es davon dabei auch einige wenige geben dürfte), in der überwiegenden Mehrzahl sind es aber schon "Volljährige" (wenn auch nicht vom Verstand her), die zu nichts anderem zu gebrauchen sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2014 um 16:00

Recht so
Gebe Dir uneingeschränkt recht, aber was will man von selbsternannten "Rot-Grünen-Weltverbessererern" anderes erwarten? Sie selbst bringen nichts, aber auch absolut gar nichts auf die Reihe, kommen nur durch Parteifilz zu einigermaßen sicherem Einkommen, was ihren Sozialneid hervorruft, was wiederum in ihre ständigen Forderungen nach Steuer-, u. Gebührenerhöhungen führt. Dabei übersehen diese geistigen Tiefstflieger, daß -wenn alle diese Einstellung hätten-, der Staat kaum noch Einnahmen hätte, und somit auch keine Milliardenbeträge für Sozialschmarotzer aller Art mehr verschwenden könnte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club