Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Angst vor der Emanzipation....

Angst vor der Emanzipation....

12. Oktober 2008 um 11:39

Zitat abidah:

"Die erste Frau Eva wurde aus der Rippe Adams as. geschaffen. Nur die Frauen bekommen Kinder und der Mann ist verplichtet die Familie zu versorgen. Allah hat es so entschieden und Er weiß warum. "

"Die Frau heutzutage meint sie müsse sich "emanzipieren", vorher fühlt sie sich weniger wert?"

also diese Aussagen, kann man doch mal nett beleuchten...

Ja, wir wollen uns emanzipieren, auch viele junge Muslimas tun das!(beweise hab ich genung in meinem Freundschaftskreis)
emanzipieren bedeutet aber nicht, mit jedem Schlafen wie man will. was einem von euch konservativen muslimas schnell angedichtet wird.
das ist nämlich was IHR denkt was UNSERE Art von Emanzipation ist. aber im Inneren habt ihr nur Angst aus eurem typischen Rollenschema rauszufallen. Neues ist immer beängstigend, aber ich bin unabhängig erzogen worden und ich werde sicher nicht auf einen Mann angewiesen sein der "mich versorgt".

emanzipieren bedeutet, dass man sich gleichstellt mit dem Mann, nach all den Jahrhunderten der diskriminierung.
das man alles machen kann was man möchte. wenn ich Chef der Dt. Bank werden will, dann kann ich als Frau auch Chef der Dt. Bank werden und wenn ich Bundeskanzlerin werden will, dann kann ich Bundeskanzlerin werden. aber wo sind dem in den meisten islmaischen ländern die Frauen in der Wirtschaft? wo sind sie als Regierungsoberhäupter? ok selbst in unseren Breitengraden sind diese Frauen nur mit der Lupe zu finden, da sieht man mal wie weit unsere "emanzipation" erst gekommen ist.... aber wenigstens ist der Versuch da...

ich denke, womöglich sind viele Muslimas einfach der Typ Frau die einfach gern Mutter sind und sich von ihrem Mann ernähren lassen, dei gibt es einfach und davon findet man auch genug unter den Dt. Frauen.
aber das wichtgste ist, dass wir unseren Töchtern wenigstens die Möglichkeit geben eine Karriere zu starten. wenn ich sie von vonrherein zur Mutter erziehe, dann beschränle ich ihren Horizont und sich kann sich später nicht einmal entscheiden zwischen Muttersein und arbeitende Mutter oder gar Karrierefrau.

Ist dir nie in den Sinn gekommen, dass die Reden im Koran die euch ja soviel "rechte" und"würde" geben, dass die nur dazu da sind um euch an der Stange zu halten?
Eine Frau die tut was sie will sei es beruflich oder sexuell, gilt schnell als unwürdig, schlampig oder "beschmutzt" und ihr keuschen unterwürfigen ihr könnt euch was auf eurer Leben einbilden. Auf euer Jungfernhäutchen was ihr bis zur eurer Hochzeit hattet und auf euer Aufgabe in der Familie die ihr bis zur Perfektion erfüllt.

Aber weisst du vor welchen Frauen ich wirklich Respekt hab? Welche Frauen für uns Mädchen Vorbilder sind? Das sind die Frauen die Erfolg haben, in Familie UND Beruf. die sich in Männerdomänen durchsetzt, die von Männern als gleichwertig angesehen werden, die von ihrem Umfeld Respekt erhalten. Die ihre Meinung frei äussern, die tun was ihnen ihr gesundern Menschenverstand sagt. DAS sind Frauen die etwas leisten. Jungfraubleiben... das ist keine Leistung, Muttersein DAS ist eine Leistung, aber Mütter seid nicht nur ihr Muslimas....

Mehr lesen

12. Oktober 2008 um 13:43

Ich werde sicher nicht auf einen Mann angewiesen sein der "mich versorgt"
na das ist doch schön für Dich, jedenfalls im Moment. Denn ich weiß von vielen Frauen, dass sie keine Familie, Mann und Kinder wollen, weil sie jetzt erst mal lieber Karriere machen wollen oder überhaupt arbeiten. Und SIE HABEN ANGST, dass sie Familie UND Beruf nicht vereinbaren können. Oder man bringt denn sein Kind um weil die Frau Angst hat ihren Arbeitsplatz zu verlieren. Wirklich zufrieden sind viele von ihnen gar nicht.

Übrigens die erste Frau von Mohammed sas. war Geschäftsfrau. Der Islam verbietet nicht die Arbeit der Frau. Aber an erster Stelle steht die Familie, diese darf auf keinen Fall darunter leiden. Es wäre etwas sehr schlimmes seine Kinder verwahrlosen zu lassen.

Und der Familie eine saubere Wohnung und warmes essen und Zeit zu geben ist doch etwas besonderes. DAS hat doch Wert, sogar von Dauer. Kann man mal sehen wie wenig das geschätzt wird. Aber für jene die wissen was gut ist, ist es ein Geschenk.



"emanzipieren bedeutet, dass man sich gleichstellt mit dem Mann, nach all den Jahrhunderten der diskriminierung. "

Mann und Frau sind nicht gleich und werden es auch nie sein. Vielelicht empfindest Du es sogar als ungerecht, dass die Frauen die Kinder bekommen sollen und die Männer für uns ackern müssen?

So hört sich diese Aussage von Dir an:
"und ja.. wie glücklich muss maria gewesen sein als lebendiger Brutkasten genutzt zu werden... ja ich kann für mich auch nichts bessers vorstellen..."

Ist Dir noch nie aufgefaleln, dass Männer auch vom Wesen her anders sind in vielen Punkten als Frauen?


"Eine Frau die tut was sie will sei es beruflich oder sexuell, gilt schnell als unwürdig, schlampig oder "beschmutzt" "

Lies mal in den Foren wie viele sich nach eigener Aussage benutzt fühlen.


Hast Du Angst eine Frau zu sein und Dich hinzugeben?
Guck in den Moscheen ob Du da zufriedene Gesichter in den Frauen und Kindern siehst ...
Um Muslimas brauchst Du Dir mit Sicherheit keine Sorgen machen, ne wir haben keine Angst. Viele von uns hatten alles das was Du anpreist und entschieden sich für ISLAM. Das ist der beste Weg für uns.

Gefällt mir

12. Oktober 2008 um 14:18

Es geht hier um Islam


Wir reden von verschiedenen Den.

Gefällt mir

12. Oktober 2008 um 14:36

Ich selber halte nichts von der Emanzipation...
wie sie heute praktiziert wird. Alle prahlen damit, wie emanzipiert sie doch sind und was für Schweine die Männer sind. Nein, ich möchte Karriere machen und lasse meine Kinder von einer fremden Frau erziehen und versorgen, die mein Mann früher oder später mal besteigen wird.
Emazipation ist etwas ganz anderes! Für mich fängt Emantipation im Kopf an! Ich selber möchte die Rechte, die mir zustehen: Recht auf Arbeit, Recht auf mein eigenes Geld, das Recht, gut behandelt und respektiert zu werden. Und genau das sagt der Koran.
Ich arbeite, habe mein eigenes Konto, mein eigenes Geld zum ausgeben. Mein Mann behandelt mich gut und respektiert und liebt mich. Auch wenn ich Abends ihm sein Essen koche und die Wohnung sauber halte, ich fühl mich gut! Und wenn du dich gut fühlst, brauchst du keine Emanzipation.
Wir Frauen können die Sachen die wir gut können, damit mein ich kochen und auch aufräumen, nicht einfach leugnen. Das Leben sollte nicht nur darauß bestehen, aber Ordnung muss auch sein. Ich bin stolz auf mich, wenn mir jemand sagt, dass ich gut kochen kann.

Diese "offene" Emanzipation distanziert uns doch nur von den Männer, als dass uns das zusammenbringt. Und nun mal ehrlich: Können wir ohne Männer leben? Ich möchte sicherlich nicht ohne meinen leben. Und so schlecht ist die Mehrzahl doch auch nicht. Und die wären sicherlich auf dafür, dass wir Frauen soviel verdienen wie sie selber.

Gefällt mir

12. Oktober 2008 um 15:05
In Antwort auf heloua

Ich selber halte nichts von der Emanzipation...
wie sie heute praktiziert wird. Alle prahlen damit, wie emanzipiert sie doch sind und was für Schweine die Männer sind. Nein, ich möchte Karriere machen und lasse meine Kinder von einer fremden Frau erziehen und versorgen, die mein Mann früher oder später mal besteigen wird.
Emazipation ist etwas ganz anderes! Für mich fängt Emantipation im Kopf an! Ich selber möchte die Rechte, die mir zustehen: Recht auf Arbeit, Recht auf mein eigenes Geld, das Recht, gut behandelt und respektiert zu werden. Und genau das sagt der Koran.
Ich arbeite, habe mein eigenes Konto, mein eigenes Geld zum ausgeben. Mein Mann behandelt mich gut und respektiert und liebt mich. Auch wenn ich Abends ihm sein Essen koche und die Wohnung sauber halte, ich fühl mich gut! Und wenn du dich gut fühlst, brauchst du keine Emanzipation.
Wir Frauen können die Sachen die wir gut können, damit mein ich kochen und auch aufräumen, nicht einfach leugnen. Das Leben sollte nicht nur darauß bestehen, aber Ordnung muss auch sein. Ich bin stolz auf mich, wenn mir jemand sagt, dass ich gut kochen kann.

Diese "offene" Emanzipation distanziert uns doch nur von den Männer, als dass uns das zusammenbringt. Und nun mal ehrlich: Können wir ohne Männer leben? Ich möchte sicherlich nicht ohne meinen leben. Und so schlecht ist die Mehrzahl doch auch nicht. Und die wären sicherlich auf dafür, dass wir Frauen soviel verdienen wie sie selber.

Oh mein gott
"Wir Frauen können die Sache die wir gut können, damit mein ich kochen und aufräumen nicht leugnen"

da seh ich was für eine intellektuelle Anforderung du an dich selber stellst.... ich glaube ich kann viele Sachen gut aber die Dinge gehören wirklich nicht zu meiner Stärke, ich hab nicht mal die zeit dafür, Studium und Praktikum, STREEESSS!!
ich hab sogar mal Spaghetti anbrennen lassen... warum sagt einem einer nicht, dass man die Nudeln in das Wasser drücken muss, damit sie nicht am Topfrand anbrennen???

PS: also das Szenario " lasse meine Kinder von einer fremden Frau erziehen und versorgen, die mein Mann früher oder später mal besteigen wird." ist jetzt aber mal wieder eine ganz nette Verallgemeinerung. ich denke muslimische Männer gehen genauso oft fremd wie die anderen konfessionen.

Gefällt mir

12. Oktober 2008 um 15:14
In Antwort auf frappuchino

Oh mein gott
"Wir Frauen können die Sache die wir gut können, damit mein ich kochen und aufräumen nicht leugnen"

da seh ich was für eine intellektuelle Anforderung du an dich selber stellst.... ich glaube ich kann viele Sachen gut aber die Dinge gehören wirklich nicht zu meiner Stärke, ich hab nicht mal die zeit dafür, Studium und Praktikum, STREEESSS!!
ich hab sogar mal Spaghetti anbrennen lassen... warum sagt einem einer nicht, dass man die Nudeln in das Wasser drücken muss, damit sie nicht am Topfrand anbrennen???

PS: also das Szenario " lasse meine Kinder von einer fremden Frau erziehen und versorgen, die mein Mann früher oder später mal besteigen wird." ist jetzt aber mal wieder eine ganz nette Verallgemeinerung. ich denke muslimische Männer gehen genauso oft fremd wie die anderen konfessionen.

Spaghetti
na sag mal hatte Deine Mutter keine Zeit Dich in die Kochkunst einzuführen?

" ich denke muslimische Männer gehen genauso oft fremd wie die anderen konfessionen."

Mit Sicherheit nicht, nicht verwechseln zwischen muslimischen Männern die nach Islam leben und denen die nur muslimische Eltern haben sich aber nicht um Islam kümmern. Jemand der Allah fürchtet trifft sich nicht mit dem anderen Geschlecht alleine und dafür schon gar nicht.


", ich hab nicht mal die zeit dafür, Studium und Praktikum, STREEESSS!!"

Und Familie willst Du darum auch nicht oder? Oder erst später, weil Du es jetzt nicht vereinbaren kannst? Und später bekommen viele keine Kinder mehr. ....
Das soll nun aber nicht heißen, dass Muslimas nicht studieren.

Gefällt mir

12. Oktober 2008 um 15:15
In Antwort auf abidah1

Ich werde sicher nicht auf einen Mann angewiesen sein der "mich versorgt"
na das ist doch schön für Dich, jedenfalls im Moment. Denn ich weiß von vielen Frauen, dass sie keine Familie, Mann und Kinder wollen, weil sie jetzt erst mal lieber Karriere machen wollen oder überhaupt arbeiten. Und SIE HABEN ANGST, dass sie Familie UND Beruf nicht vereinbaren können. Oder man bringt denn sein Kind um weil die Frau Angst hat ihren Arbeitsplatz zu verlieren. Wirklich zufrieden sind viele von ihnen gar nicht.

Übrigens die erste Frau von Mohammed sas. war Geschäftsfrau. Der Islam verbietet nicht die Arbeit der Frau. Aber an erster Stelle steht die Familie, diese darf auf keinen Fall darunter leiden. Es wäre etwas sehr schlimmes seine Kinder verwahrlosen zu lassen.

Und der Familie eine saubere Wohnung und warmes essen und Zeit zu geben ist doch etwas besonderes. DAS hat doch Wert, sogar von Dauer. Kann man mal sehen wie wenig das geschätzt wird. Aber für jene die wissen was gut ist, ist es ein Geschenk.



"emanzipieren bedeutet, dass man sich gleichstellt mit dem Mann, nach all den Jahrhunderten der diskriminierung. "

Mann und Frau sind nicht gleich und werden es auch nie sein. Vielelicht empfindest Du es sogar als ungerecht, dass die Frauen die Kinder bekommen sollen und die Männer für uns ackern müssen?

So hört sich diese Aussage von Dir an:
"und ja.. wie glücklich muss maria gewesen sein als lebendiger Brutkasten genutzt zu werden... ja ich kann für mich auch nichts bessers vorstellen..."

Ist Dir noch nie aufgefaleln, dass Männer auch vom Wesen her anders sind in vielen Punkten als Frauen?


"Eine Frau die tut was sie will sei es beruflich oder sexuell, gilt schnell als unwürdig, schlampig oder "beschmutzt" "

Lies mal in den Foren wie viele sich nach eigener Aussage benutzt fühlen.


Hast Du Angst eine Frau zu sein und Dich hinzugeben?
Guck in den Moscheen ob Du da zufriedene Gesichter in den Frauen und Kindern siehst ...
Um Muslimas brauchst Du Dir mit Sicherheit keine Sorgen machen, ne wir haben keine Angst. Viele von uns hatten alles das was Du anpreist und entschieden sich für ISLAM. Das ist der beste Weg für uns.


"und sie bringt dann ihr kind um" ist DAS dein Ernst? deine Argumentation? haha.. ich lach mich schlapp

ja ich denke ich brauch mir im die Muslimas keine Sorgen machen. unwissenheit bzw. dummheit macht glücklich. ich mach mir nur sorgen um die Töchter.

Gefällt mir

12. Oktober 2008 um 15:20
In Antwort auf frappuchino


"und sie bringt dann ihr kind um" ist DAS dein Ernst? deine Argumentation? haha.. ich lach mich schlapp

ja ich denke ich brauch mir im die Muslimas keine Sorgen machen. unwissenheit bzw. dummheit macht glücklich. ich mach mir nur sorgen um die Töchter.

Immer wieder der gleiche Ablauf
wenn einem die Argumente ausgehen kommt man mit Beleidigungen.
Du weißt nichts über Islam, das ist Dein Problem. Erst mal lernen und dann mit Wissen argumentieren aber nicht ohne zu denken drauf los plappern.

Gefällt mir

12. Oktober 2008 um 15:22
In Antwort auf frappuchino


"und sie bringt dann ihr kind um" ist DAS dein Ernst? deine Argumentation? haha.. ich lach mich schlapp

ja ich denke ich brauch mir im die Muslimas keine Sorgen machen. unwissenheit bzw. dummheit macht glücklich. ich mach mir nur sorgen um die Töchter.

Weisst du
auch warum?

weil aus meiner Klasse bis auf 2 "muslimische" mädels (ich schreibs in "" weil sie für dich nicht muslimisch gelten würden, für dich gelten ja eh 95 % der msuslime nicht als muslime) die anderen nicht mit auf Schullandheime, Skilager oder Berlin- Hamburg oder Dresden Klassenreisen mitdurfen. sie durften nicht mit auf Wandertage, zB zum See und auch nicht zu Schulparties, oder sonst irgendwelche Parties (deren Brüder waren aber ÜBERALL mit dabei)

die meisten Eltern wissen gar nicht was für schöne Erinnerungen und Erfahrungen solche Klassenausflüge sind. das trägt man immer mit sich, man kann drüber lachen und es schweisst auf die Klasse zusammen, ist doch klar das da die muslimischen Mädels auseinseiter bleiben weil sie eben NICHT dabei waren. ich finde sowas schrecklich, und ich weiss gar nicht warum sie nicht mit dürfen. das muss mir mal einer erklären....

Gefällt mir

13. Oktober 2008 um 8:58

Vorweg emanzipation bedeutet
schlichtweg befreiung bestimmter benachteiligter gruppen aufgrund ihrer herkunft, religionszugehörigkeit oder ihres geschlechts.
somit könnte man auch diesen begriff der emanzipation von muslimas in deutschland unter einen von euch völlig anderen aspekt sehen. nämlich die integrierung, unterstützung und verfestigung von dieser benachteiligten gruppe, sprich muslimas, die von euch regelrecht auseianndergenommen wird und mit vorurteilen bombardiert werden tagtäglich. diese gruppe hat es gewiss schwerer hier in deutschland und muss sich tagtäglich in einem demokratischen land mit voruretilen beschäftigen. manche suchen den einfacheren weg und schotten sich ab und andere versuchen gegen diese vorurteile zu arbeiten und nehmen sich diese kraft und zeit.

also demnach bin ich auch für die emanzipierung der muslimas in deutschland

du schreibst:
"emanzipieren bedeutet man kann alles machen was man will"?
nicht einmal in deutschland kann man machen was man will und dann erwartet man es erst recht von einem muslimischen land?
in deutschland sind frauen und männer nicht gleichberechtigt. in einem demokratischen, christlichen, freien land nicht einmal? *ironie*
und dann erwatet man es aber von einem muslimischen, nicht freien land?

was ich eigentlich sagen wollte, eine muslmische frau und das ist genau der fehler, den "ihr" macht, wird allein mit dem wort muslima schon allein damit assoziiert, dass sie ungebildet, unterdrückt ist usw.
damit muss jetzt mal schluss sein. wenn ihr bei euch im kopf endlich einmal die wirkliche emanzipation der muslimas verstehen würdet, dann gäbe es nicht so viele vorurteile.

ich selbst möchte natürlich auch strake frauen sehen, egal welcher nationalität oder religionszugehörigkeit. frauen, die für das kämpfen woran sie glauben.
und das ist genau der punkt, das kann alles bedeuten.
eine frau, die nur für die familie da sein möchte. die schätze ich genauso wie eine frau, die arbeitet. da fällt mir, dass lied von alicia keys - superwoman ein.

und dein letzter abschnitt unterstütze ich genauso. doch der koran ist und bleibt für uns ein wichtiger aspekt in unserem leben und wie du selbst sagst, er hält uns an der "stange", er ist unser gewisser leitfaden. dort steht ja nicht geschireben wir sollen nicht arbeiten oder uns nicht bilden, im gegenteil. er tut den gläubigen gut. und das muss auch endlich vertsanden werden.

Gefällt mir

13. Oktober 2008 um 9:35
In Antwort auf abidah1

Immer wieder der gleiche Ablauf
wenn einem die Argumente ausgehen kommt man mit Beleidigungen.
Du weißt nichts über Islam, das ist Dein Problem. Erst mal lernen und dann mit Wissen argumentieren aber nicht ohne zu denken drauf los plappern.

Ja
wirklich "immer wieder der gleiche ablauf"

du hast nicht auf meine frage geantwortet, warum muslimische mädchen sich nicht an den schulischen aktivitäten beteiligen dürfen? wieso dürfen sie nicht mit auf klassenfahrten, die jungs aber schon?

2. denkst du es ist keine beleidigung wenn du schreibst, das emanzipierte frauen ihre kinder umbringen und ihre männer die kindermädchen besteigen??

Gefällt mir

13. Oktober 2008 um 9:44
In Antwort auf abidah1

Spaghetti
na sag mal hatte Deine Mutter keine Zeit Dich in die Kochkunst einzuführen?

" ich denke muslimische Männer gehen genauso oft fremd wie die anderen konfessionen."

Mit Sicherheit nicht, nicht verwechseln zwischen muslimischen Männern die nach Islam leben und denen die nur muslimische Eltern haben sich aber nicht um Islam kümmern. Jemand der Allah fürchtet trifft sich nicht mit dem anderen Geschlecht alleine und dafür schon gar nicht.


", ich hab nicht mal die zeit dafür, Studium und Praktikum, STREEESSS!!"

Und Familie willst Du darum auch nicht oder? Oder erst später, weil Du es jetzt nicht vereinbaren kannst? Und später bekommen viele keine Kinder mehr. ....
Das soll nun aber nicht heißen, dass Muslimas nicht studieren.

Abidah
sie versucht es, aber ich bin ein hoffnungsloser fall. meine schwester kann es aber ich .. keine ahnung... mir reicht ein Salat =)

doch kinder möchte ich schon aber ich bin erst 20 da will ich noch keine kinder, sorry, karriere geht vor. da ich mir ja offensichtlich keinen Mann durch kochkünste angeln kann muss ich die brötchen heimbringen nein scherz...

und abidah, ich denke, menschen die WIRKLICH nach dem Islam leben, die leben sicher eine schöne Art des Lebens, aber das Problem ist, das sich die mehrzahl der Muslime halt, genauso wie die Christen, nur einzelne dinge aus dem Koran pickt. ich weiss nicht wann du das letzte mal in einer disko oder auf einer Partie gewesen bist, aber die "muslimischen" jungs die lassen wirklich nichts anbrennen... sie sind regelrecht aufdringlich und da kannst du mir nicht verwehren, dass ich ein schlechtes bild von diesen männern habe. v.a. wenn sie dann in irgendeiner Talkshow mit ihren Eroberungen prahlen und dann sagen "Ja aber meine Ehefrau muss jungfrau sein" das ist doch perfide...

Gefällt mir

13. Oktober 2008 um 9:57
In Antwort auf lesenlesen

Vorweg emanzipation bedeutet
schlichtweg befreiung bestimmter benachteiligter gruppen aufgrund ihrer herkunft, religionszugehörigkeit oder ihres geschlechts.
somit könnte man auch diesen begriff der emanzipation von muslimas in deutschland unter einen von euch völlig anderen aspekt sehen. nämlich die integrierung, unterstützung und verfestigung von dieser benachteiligten gruppe, sprich muslimas, die von euch regelrecht auseianndergenommen wird und mit vorurteilen bombardiert werden tagtäglich. diese gruppe hat es gewiss schwerer hier in deutschland und muss sich tagtäglich in einem demokratischen land mit voruretilen beschäftigen. manche suchen den einfacheren weg und schotten sich ab und andere versuchen gegen diese vorurteile zu arbeiten und nehmen sich diese kraft und zeit.

also demnach bin ich auch für die emanzipierung der muslimas in deutschland

du schreibst:
"emanzipieren bedeutet man kann alles machen was man will"?
nicht einmal in deutschland kann man machen was man will und dann erwartet man es erst recht von einem muslimischen land?
in deutschland sind frauen und männer nicht gleichberechtigt. in einem demokratischen, christlichen, freien land nicht einmal? *ironie*
und dann erwatet man es aber von einem muslimischen, nicht freien land?

was ich eigentlich sagen wollte, eine muslmische frau und das ist genau der fehler, den "ihr" macht, wird allein mit dem wort muslima schon allein damit assoziiert, dass sie ungebildet, unterdrückt ist usw.
damit muss jetzt mal schluss sein. wenn ihr bei euch im kopf endlich einmal die wirkliche emanzipation der muslimas verstehen würdet, dann gäbe es nicht so viele vorurteile.

ich selbst möchte natürlich auch strake frauen sehen, egal welcher nationalität oder religionszugehörigkeit. frauen, die für das kämpfen woran sie glauben.
und das ist genau der punkt, das kann alles bedeuten.
eine frau, die nur für die familie da sein möchte. die schätze ich genauso wie eine frau, die arbeitet. da fällt mir, dass lied von alicia keys - superwoman ein.

und dein letzter abschnitt unterstütze ich genauso. doch der koran ist und bleibt für uns ein wichtiger aspekt in unserem leben und wie du selbst sagst, er hält uns an der "stange", er ist unser gewisser leitfaden. dort steht ja nicht geschireben wir sollen nicht arbeiten oder uns nicht bilden, im gegenteil. er tut den gläubigen gut. und das muss auch endlich vertsanden werden.

VORURTEILE
wir denken die verschleierten Frauen sind alle ungebildet unterwürfig und bisschen dumm

SIE denken die westlichen Frauen sind alle Schlampen, lasse ihre kinder verwahrlosen oder töten sie (mehrmaliges angebrachtes argument von abidah und konsorten)

"mit vorurteilen bombardiert werden tagtäglich." du meinst sicher auch die schiefen blicke die einem als Kopftuchträgerin zugeworfen werden.

also mir ist es im sommer schon desöfteren passiert das ICH böse angeblickt werde, als wäre ich eine ... nur weil ich einen Jeansmini oder ein sommerkleid trage.. dieser abfällige Blick der von der grossen Zehe bis zur letzten Haarspitze meines langen offen getragenen Haares geht. scheiss egal ob es 36 grad im schatten hat, anscheindend bin ich die grösste ... die grad auf dem Antlitz der Erde wandert...

das ist auf jeder seite gleich, man sieht nur immer die auf der man steht.. leider...

Gefällt mir

13. Oktober 2008 um 11:55
In Antwort auf frappuchino

VORURTEILE
wir denken die verschleierten Frauen sind alle ungebildet unterwürfig und bisschen dumm

SIE denken die westlichen Frauen sind alle Schlampen, lasse ihre kinder verwahrlosen oder töten sie (mehrmaliges angebrachtes argument von abidah und konsorten)

"mit vorurteilen bombardiert werden tagtäglich." du meinst sicher auch die schiefen blicke die einem als Kopftuchträgerin zugeworfen werden.

also mir ist es im sommer schon desöfteren passiert das ICH böse angeblickt werde, als wäre ich eine ... nur weil ich einen Jeansmini oder ein sommerkleid trage.. dieser abfällige Blick der von der grossen Zehe bis zur letzten Haarspitze meines langen offen getragenen Haares geht. scheiss egal ob es 36 grad im schatten hat, anscheindend bin ich die grösste ... die grad auf dem Antlitz der Erde wandert...

das ist auf jeder seite gleich, man sieht nur immer die auf der man steht.. leider...

Da hast du natürlich auch recht
das gehört sich ebenso wenig jemanden nach seinem äußeren zu urteilen. egal bedeckt oder unbedeckt.

einfach gegenseitig akzeptieren. ohne beleidigungen.

mehr nicht, dann kommt alles wie von selbst. da bin ich mir sicher.

Gefällt mir

13. Oktober 2008 um 12:14
In Antwort auf frappuchino

VORURTEILE
wir denken die verschleierten Frauen sind alle ungebildet unterwürfig und bisschen dumm

SIE denken die westlichen Frauen sind alle Schlampen, lasse ihre kinder verwahrlosen oder töten sie (mehrmaliges angebrachtes argument von abidah und konsorten)

"mit vorurteilen bombardiert werden tagtäglich." du meinst sicher auch die schiefen blicke die einem als Kopftuchträgerin zugeworfen werden.

also mir ist es im sommer schon desöfteren passiert das ICH böse angeblickt werde, als wäre ich eine ... nur weil ich einen Jeansmini oder ein sommerkleid trage.. dieser abfällige Blick der von der grossen Zehe bis zur letzten Haarspitze meines langen offen getragenen Haares geht. scheiss egal ob es 36 grad im schatten hat, anscheindend bin ich die grösste ... die grad auf dem Antlitz der Erde wandert...

das ist auf jeder seite gleich, man sieht nur immer die auf der man steht.. leider...

80 000 Kinder von Verwahrlosung bedroht
Das Thema Verwahrlosung hattest Du selber angesprochen.
Es gibt sie. Die Krankenkassen schlagen sogar schon Alarm, dass immer mehr Kinder alkoholabhängig sind. Sie werden von Notärzten ins Krankenhaus gebracht, täglich. www.youtube.com "Kinder im Vollrausch".

Aber doch nicht alle Deutschen, na das wäre doch schlimm. Und nicht alle Deutschen bringen ihre Kinder um. Aber findest Du es wenig die das tun und nicht der Rede wert?

Also niemand hat geschrieben, die westlichen Frauen sind ALLE Schlampen. Ich bin auch Deutsche Wenn Du Dich angegriffen fühlst ... nun ja, ich habe Dich ja nicht gesehen und weiß auch nicht wie Du lebst. Wie würdest Du eine Frau nennen die nach eigener Aussage hier im Forum sagt, dass sie erst mal sich mit mehreren Männern ausprobieren möchte? Habe so eine nie als Schlampe bezeichnet, aber habe sicher eine andere Meinung zu solcher Lebensart als Du, jedoch gönne ich ihnen die Erfahrung sich hinterher benutzt zu fühlen, wie auch die gleichen Frauen schreiben. Wenn eine halbnackt rumlaufen möchte um sich zu zeigen, so sollte sie genauso akzeptieren, dass andere sich lieber schützen.

Was meinst Du was wir alles dfür Blicke ernten. Aber ich weiß, dass meine Bekleidung richtig ist.

Gefällt mir

13. Oktober 2008 um 14:27
In Antwort auf frappuchino

Oh mein gott
"Wir Frauen können die Sache die wir gut können, damit mein ich kochen und aufräumen nicht leugnen"

da seh ich was für eine intellektuelle Anforderung du an dich selber stellst.... ich glaube ich kann viele Sachen gut aber die Dinge gehören wirklich nicht zu meiner Stärke, ich hab nicht mal die zeit dafür, Studium und Praktikum, STREEESSS!!
ich hab sogar mal Spaghetti anbrennen lassen... warum sagt einem einer nicht, dass man die Nudeln in das Wasser drücken muss, damit sie nicht am Topfrand anbrennen???

PS: also das Szenario " lasse meine Kinder von einer fremden Frau erziehen und versorgen, die mein Mann früher oder später mal besteigen wird." ist jetzt aber mal wieder eine ganz nette Verallgemeinerung. ich denke muslimische Männer gehen genauso oft fremd wie die anderen konfessionen.

Ich möchte von mir selber
behaupten, dass ich intelligent bin.
Heisst das, wenn man intelligent ist, kann man bestimmte Dinge wie kochen und aufräumen nicht? Ich stelle schon intellektuelle Anforderungen an mich selber, sonst hätte ich geheiratet, Kinder gekriegt und sonst nichts.

Ich hab das mit dem Kindermädchen bisschen krass ausgedrückt. Ich wollte damit sagen, dass man Kinder und Beruf sicherlich unter einen Hut bringen kann. Stimmt, ein Mann geht fremd, egal ob er Atheist, Moslem oder Christ ist.

Gefällt mir

14. Oktober 2008 um 12:31
In Antwort auf abidah1

80 000 Kinder von Verwahrlosung bedroht
Das Thema Verwahrlosung hattest Du selber angesprochen.
Es gibt sie. Die Krankenkassen schlagen sogar schon Alarm, dass immer mehr Kinder alkoholabhängig sind. Sie werden von Notärzten ins Krankenhaus gebracht, täglich. www.youtube.com "Kinder im Vollrausch".

Aber doch nicht alle Deutschen, na das wäre doch schlimm. Und nicht alle Deutschen bringen ihre Kinder um. Aber findest Du es wenig die das tun und nicht der Rede wert?

Also niemand hat geschrieben, die westlichen Frauen sind ALLE Schlampen. Ich bin auch Deutsche Wenn Du Dich angegriffen fühlst ... nun ja, ich habe Dich ja nicht gesehen und weiß auch nicht wie Du lebst. Wie würdest Du eine Frau nennen die nach eigener Aussage hier im Forum sagt, dass sie erst mal sich mit mehreren Männern ausprobieren möchte? Habe so eine nie als Schlampe bezeichnet, aber habe sicher eine andere Meinung zu solcher Lebensart als Du, jedoch gönne ich ihnen die Erfahrung sich hinterher benutzt zu fühlen, wie auch die gleichen Frauen schreiben. Wenn eine halbnackt rumlaufen möchte um sich zu zeigen, so sollte sie genauso akzeptieren, dass andere sich lieber schützen.

Was meinst Du was wir alles dfür Blicke ernten. Aber ich weiß, dass meine Bekleidung richtig ist.

Ich
weiss nicht. ich hab viele freundinnen die sicher schon mind. 5 freunde gehabt haben auch in sexueller hinsicht.

für mich persönlich muss halt der richtige kommen, weil ich es eine romantische Idee empfinde, und nicht weil es mir jemand oder eine religion es mir vorschreibt. jedoch verurteile ich meine freundinnen keineswegs. ich bewundere sie eher, dass sie so selbstbewusst mit ihre sexualität und ihrem leben umgehen.

aber du siehst nur weil ich im sommer kurze sachen trage heisst das nicht, dass ich mich nicht "schützen" würde wie du es ausdückst.
ich bin sicher wenn du mir im sommer begegnen würdest, würdest du mir mit den gleichen vorurteilen begegnen wie ich dir. womöglich...

Gefällt mir

14. Oktober 2008 um 22:34


Stimm dir zu, Puppe.

Gefällt mir

14. Oktober 2008 um 23:53

Natürlich nicht in der übertriebenden Form, wie sie es lebt.
waaaaaaaaas na dazu hätte ich gerne eine Erklärung.

Gefällt mir

15. Oktober 2008 um 15:52

Wenn sie nach Islam gelebt hätten
so wären sie jetzt vielleicht glücklichere (Ehe)frauen und Mütter. Wieviele deutsche Frauen lassen die Väter ihrer Kinder im TV feststellen, wieviele zahlen keinen Unterhalt, wieviele wollen nicht mal ihre Kinder haben.

Es hat doch jeder die Wahl aufzublühen wie Du es nennst, mit allem was daraus folgen kann oder nach Islam zu leben. Das heißt keine Freundschaft und schon gar nicht intime Beziehungen vor der Ehe. Wenn sie so leben wollen wie viele andere auch dann brauchen sie sich doch nicht beschweren. Allah will immer das beste für uns, wenn wir nicht danach leben dann sitzen wir eben mit Kind zu Hause oder wie es ihnen noch ergeht.

Gefällt mir

17. Oktober 2008 um 0:01
In Antwort auf heloua

Ich selber halte nichts von der Emanzipation...
wie sie heute praktiziert wird. Alle prahlen damit, wie emanzipiert sie doch sind und was für Schweine die Männer sind. Nein, ich möchte Karriere machen und lasse meine Kinder von einer fremden Frau erziehen und versorgen, die mein Mann früher oder später mal besteigen wird.
Emazipation ist etwas ganz anderes! Für mich fängt Emantipation im Kopf an! Ich selber möchte die Rechte, die mir zustehen: Recht auf Arbeit, Recht auf mein eigenes Geld, das Recht, gut behandelt und respektiert zu werden. Und genau das sagt der Koran.
Ich arbeite, habe mein eigenes Konto, mein eigenes Geld zum ausgeben. Mein Mann behandelt mich gut und respektiert und liebt mich. Auch wenn ich Abends ihm sein Essen koche und die Wohnung sauber halte, ich fühl mich gut! Und wenn du dich gut fühlst, brauchst du keine Emanzipation.
Wir Frauen können die Sachen die wir gut können, damit mein ich kochen und auch aufräumen, nicht einfach leugnen. Das Leben sollte nicht nur darauß bestehen, aber Ordnung muss auch sein. Ich bin stolz auf mich, wenn mir jemand sagt, dass ich gut kochen kann.

Diese "offene" Emanzipation distanziert uns doch nur von den Männer, als dass uns das zusammenbringt. Und nun mal ehrlich: Können wir ohne Männer leben? Ich möchte sicherlich nicht ohne meinen leben. Und so schlecht ist die Mehrzahl doch auch nicht. Und die wären sicherlich auf dafür, dass wir Frauen soviel verdienen wie sie selber.

.....
"Wir Frauen können die Sachen die wir gut können, damit mein ich kochen und auch aufräumen, nicht einfach leugnen."

Willst du etwa behaupten dass wir Frauen von Natur aus eine Begabung fürs Putzen und Kochen haben? Der einzige Grund, warum Frauen darin meistens besser sind als Männer, ist die Tatsache dass Frauen zum Kochen und Putzen erzogen werden, und Männer nicht (was sich zum Glück langsam ändert).

Kochen und putzen sollte derjenige, der mehr Zeit hat. Warum sollte ich denn putzen und kochen, wenn mein Freund viel eher nach Hause kommt und mehr Zeit hat als ich? Nur weil ich eine Frau bin?

Gefällt mir

17. Oktober 2008 um 0:12
In Antwort auf abidah1

Ich werde sicher nicht auf einen Mann angewiesen sein der "mich versorgt"
na das ist doch schön für Dich, jedenfalls im Moment. Denn ich weiß von vielen Frauen, dass sie keine Familie, Mann und Kinder wollen, weil sie jetzt erst mal lieber Karriere machen wollen oder überhaupt arbeiten. Und SIE HABEN ANGST, dass sie Familie UND Beruf nicht vereinbaren können. Oder man bringt denn sein Kind um weil die Frau Angst hat ihren Arbeitsplatz zu verlieren. Wirklich zufrieden sind viele von ihnen gar nicht.

Übrigens die erste Frau von Mohammed sas. war Geschäftsfrau. Der Islam verbietet nicht die Arbeit der Frau. Aber an erster Stelle steht die Familie, diese darf auf keinen Fall darunter leiden. Es wäre etwas sehr schlimmes seine Kinder verwahrlosen zu lassen.

Und der Familie eine saubere Wohnung und warmes essen und Zeit zu geben ist doch etwas besonderes. DAS hat doch Wert, sogar von Dauer. Kann man mal sehen wie wenig das geschätzt wird. Aber für jene die wissen was gut ist, ist es ein Geschenk.



"emanzipieren bedeutet, dass man sich gleichstellt mit dem Mann, nach all den Jahrhunderten der diskriminierung. "

Mann und Frau sind nicht gleich und werden es auch nie sein. Vielelicht empfindest Du es sogar als ungerecht, dass die Frauen die Kinder bekommen sollen und die Männer für uns ackern müssen?

So hört sich diese Aussage von Dir an:
"und ja.. wie glücklich muss maria gewesen sein als lebendiger Brutkasten genutzt zu werden... ja ich kann für mich auch nichts bessers vorstellen..."

Ist Dir noch nie aufgefaleln, dass Männer auch vom Wesen her anders sind in vielen Punkten als Frauen?


"Eine Frau die tut was sie will sei es beruflich oder sexuell, gilt schnell als unwürdig, schlampig oder "beschmutzt" "

Lies mal in den Foren wie viele sich nach eigener Aussage benutzt fühlen.


Hast Du Angst eine Frau zu sein und Dich hinzugeben?
Guck in den Moscheen ob Du da zufriedene Gesichter in den Frauen und Kindern siehst ...
Um Muslimas brauchst Du Dir mit Sicherheit keine Sorgen machen, ne wir haben keine Angst. Viele von uns hatten alles das was Du anpreist und entschieden sich für ISLAM. Das ist der beste Weg für uns.

.....
"Und der Familie eine saubere Wohnung und warmes essen und Zeit zu geben ist doch etwas besonderes. DAS hat doch Wert, sogar von Dauer. Kann man mal sehen wie wenig das geschätzt wird. Aber für jene die wissen was gut ist, ist es ein Geschenk."

Sag mal, wie willst du deinen Kindern eine saubere Wohnung und warmes Essen geben, wenn du nicht genug verdienst? Ein Mann, der ein normaler Arbeiter ist, kann niemals eine ganze Familie ernähren, oder hast du vielleicht einen top-verdienenden Ingenieur, Arzt o.ä. zu Hause?

Gefällt mir

9. Dezember 2012 um 17:39

Immer noch nicht verstanden
Emanzipation hat nichts mit Männern zu tun.

Ausser vielleicht der Tatsache, dass Männer emanzipiert sind und Frauen nicht. Diese Veränderung spürst du nun und du versteckst dich nun hinter Männern, als Ausrede weil du es nicht verstanden hast.



Gefällt mir

9. Dezember 2012 um 18:48

...Gott

gibt uns das heilige wort um den Weg zu gehen...da es sich dabei um uns selbst handelt und nicht um andere, sage ich dazu nur, der mann ist das haupt der frau

Gefällt mir

9. Dezember 2012 um 18:53
In Antwort auf frappuchino

VORURTEILE
wir denken die verschleierten Frauen sind alle ungebildet unterwürfig und bisschen dumm

SIE denken die westlichen Frauen sind alle Schlampen, lasse ihre kinder verwahrlosen oder töten sie (mehrmaliges angebrachtes argument von abidah und konsorten)

"mit vorurteilen bombardiert werden tagtäglich." du meinst sicher auch die schiefen blicke die einem als Kopftuchträgerin zugeworfen werden.

also mir ist es im sommer schon desöfteren passiert das ICH böse angeblickt werde, als wäre ich eine ... nur weil ich einen Jeansmini oder ein sommerkleid trage.. dieser abfällige Blick der von der grossen Zehe bis zur letzten Haarspitze meines langen offen getragenen Haares geht. scheiss egal ob es 36 grad im schatten hat, anscheindend bin ich die grösste ... die grad auf dem Antlitz der Erde wandert...

das ist auf jeder seite gleich, man sieht nur immer die auf der man steht.. leider...

...lassen ihre kinder verwahrlosen und töten sie....

übersetzt in gottes namen, was würde das dann bedeuten?

Gefällt mir

9. Dezember 2012 um 19:18
In Antwort auf klartraumer

...Gott

gibt uns das heilige wort um den Weg zu gehen...da es sich dabei um uns selbst handelt und nicht um andere, sage ich dazu nur, der mann ist das haupt der frau

..außerdem sprichst du von eva..

nicht eva sondern lilith war die erste frau von adam...

adam wollte mit lilith die ehe vollziehen und entzog sich weil ihr die "missionarstellung" nicht gefiel, sie wollte also dem mann die führung abnehmen
adam jedoch wollte der spendende himmel sein der sie zur empfangenden erde macht. lilith entzog sich und wurde stattdessen samael`s gefährtin, der fürst der finsternis ist, sie paarte sich unentwegt mit dämonen und gebar dämonische kinder
adam fand seine wahre gefährtin in eva

nun, die frage die sich mir stellt ist, wieviele frauen leben nun die lilith und suchen samael und wieviele haben sich zur eva erhoben um sich mit adam zu paaren..

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen