Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Angst

Angst

17. Juli 2014 um 23:58

Da wird in den Medien berichtet das eine Zivile Maschine abgeschossen worden ist.

Ich habe Angst das es sich hochschaukelt zu einem Globalem Feuer, soll heißen Krieg.

Wie seht ihr das? Kann man die Durchgeknallten da noch bändigen?

Mehr lesen

19. Juli 2014 um 19:41

Kriegsangst in wohl begründet...
... 19.7.2014 - Serbien muss sterben hatte man bereits 1914 und 1999. Jetzt sucht man verzweifelt nach Kriegsgründen gegen Russland:

Abschuss Flug MH17: Amerikaner wollen die Schlinge um Putin zuziehen. Nach dem Abschuss von Flug MH17 sind Ost und West bestrebt, die Spuren zu verwischen: Die Ukraine ließ eine Black Box verschwinden. Die Rebellen sollen Leichen der Opfer verschleppt haben. Die Amerikaner behaupten, sie seien die einzigen, die mit ihren Satelliten eine Aufklärung des Geschehens liefern. Für Putin wird die Lage unangenehm: Washingtons Strategie, den Russen den europäischen Energiemarkt abzujagen, scheint aufzugehen. Den Angehörigen von Flug MH17 steht eine ähnliche Ungewissheit bevor wie jenen des bis heute spurlos verschwundenen Flugs MH370: Sie dürften niemals die Wahrheit darüber erfahren, wie es zu der Katastrophe gekommen ist. Denn unmittelbar nach dem Abschuss hat der Wettlauf um die politische Instrumentalisierung des Vorfalls begonnen. Die Tatsache, dass eine der Kriegsparteien das Flugzeug irrtümlich abgeschossen hat, scheint mittlerweile ziemlich unumstritten. Doch wer es war und vor allem, warum das Flugzeug überhaupt in den Luftraum geleitet wurde, ist völlig unklar.
Die Amerikaner versuchen nun, die Deutungshoheit an sich zu ziehen: Bereits am Freitag, also nur einen Tag nach der Katastrophe, meldete ARD-Korrespondentin Tina Hassel in ihren Tagesthemen, dass die Amerikaner als einzige in der Lage seien, den Fall aufzuklären. Nach Auswertung aller bisherigen Daten gingen die Amerikaner davon aus, dass es sich um den Abschuss einer Boden-Luft-Rakete des Typs SA 11 gehandelt habe. Dieses System sei so kompliziert, dass auch Obama davon ausgeht, dass die Rebellen ohne Training, Experten oder sogar Hilfestellung dazu nicht in der Lage gewesen seien, eine solche Maschine abzuschießen. Obama habe dann von einer globalen Katastrophe gesprochen und eine globale Allianz gegen Putin ausgerufen. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Gefällt mir

20. Juli 2014 um 1:57
In Antwort auf mk2511

Kriegsangst in wohl begründet...
... 19.7.2014 - Serbien muss sterben hatte man bereits 1914 und 1999. Jetzt sucht man verzweifelt nach Kriegsgründen gegen Russland:

Abschuss Flug MH17: Amerikaner wollen die Schlinge um Putin zuziehen. Nach dem Abschuss von Flug MH17 sind Ost und West bestrebt, die Spuren zu verwischen: Die Ukraine ließ eine Black Box verschwinden. Die Rebellen sollen Leichen der Opfer verschleppt haben. Die Amerikaner behaupten, sie seien die einzigen, die mit ihren Satelliten eine Aufklärung des Geschehens liefern. Für Putin wird die Lage unangenehm: Washingtons Strategie, den Russen den europäischen Energiemarkt abzujagen, scheint aufzugehen. Den Angehörigen von Flug MH17 steht eine ähnliche Ungewissheit bevor wie jenen des bis heute spurlos verschwundenen Flugs MH370: Sie dürften niemals die Wahrheit darüber erfahren, wie es zu der Katastrophe gekommen ist. Denn unmittelbar nach dem Abschuss hat der Wettlauf um die politische Instrumentalisierung des Vorfalls begonnen. Die Tatsache, dass eine der Kriegsparteien das Flugzeug irrtümlich abgeschossen hat, scheint mittlerweile ziemlich unumstritten. Doch wer es war und vor allem, warum das Flugzeug überhaupt in den Luftraum geleitet wurde, ist völlig unklar.
Die Amerikaner versuchen nun, die Deutungshoheit an sich zu ziehen: Bereits am Freitag, also nur einen Tag nach der Katastrophe, meldete ARD-Korrespondentin Tina Hassel in ihren Tagesthemen, dass die Amerikaner als einzige in der Lage seien, den Fall aufzuklären. Nach Auswertung aller bisherigen Daten gingen die Amerikaner davon aus, dass es sich um den Abschuss einer Boden-Luft-Rakete des Typs SA 11 gehandelt habe. Dieses System sei so kompliziert, dass auch Obama davon ausgeht, dass die Rebellen ohne Training, Experten oder sogar Hilfestellung dazu nicht in der Lage gewesen seien, eine solche Maschine abzuschießen. Obama habe dann von einer globalen Katastrophe gesprochen und eine globale Allianz gegen Putin ausgerufen. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Dann liege
ich ja gar nicht mal falsch, wenn ich jetzt Konserven einkaufe. Jedenfalls Obst und Gemüse, hält sich dann länger.

Gefällt mir

20. Juli 2014 um 23:18

Selbst wenn...
es einen militärischen Konflikt geben sollte in dieser Region, wird er sich wohl kaum bis nach Deutschland ausbreiten. Also mach Dich nicht verrückt.

Sich Vorräte an Nahrungsmitteln anzulegen, ist trotzdem nicht verkehrt. Auch etwas Bargeld sollte im Haus haben. So sehe ich das jedenfalls. Kann ja immer mal was sein.

Gefällt mir

21. Juli 2014 um 15:50
In Antwort auf glotzgurke

Dann liege
ich ja gar nicht mal falsch, wenn ich jetzt Konserven einkaufe. Jedenfalls Obst und Gemüse, hält sich dann länger.

Mit etwas Vorratshaltung liegst Du immer richtig...
...allerdings gibt es außer Konserven auch viele andere Dinge, die in einem nationalen Notfall nützlich sein könnten. Dies wäre z. B. Bargeld, wenn dies keinen Wert mehr hat dann Gold, Silber und Schmuck, Alkohol und Zigaretten zum Tauschen, aber auch einen Campingkocher und Petroliumlampen können bei einem Totalstromausfall dann gute Dienste leisten.

So ein richtiger dritter Weltkrieg, wie in den vielen Prophezeiungen beschrieben wünscht ja wohl niemand herbei, die Möglichkeit besteht aber immer. Gerade jetzt eben wie in meinem Beitag beschrieben.

Gefällt mir

26. Juli 2014 um 20:41
In Antwort auf mk2511

Mit etwas Vorratshaltung liegst Du immer richtig...
...allerdings gibt es außer Konserven auch viele andere Dinge, die in einem nationalen Notfall nützlich sein könnten. Dies wäre z. B. Bargeld, wenn dies keinen Wert mehr hat dann Gold, Silber und Schmuck, Alkohol und Zigaretten zum Tauschen, aber auch einen Campingkocher und Petroliumlampen können bei einem Totalstromausfall dann gute Dienste leisten.

So ein richtiger dritter Weltkrieg, wie in den vielen Prophezeiungen beschrieben wünscht ja wohl niemand herbei, die Möglichkeit besteht aber immer. Gerade jetzt eben wie in meinem Beitag beschrieben.

Ich beherzige das...
zumal so ein Gaskocher immer praktisch ist.

Gefällt mir

27. Juli 2014 um 18:02
In Antwort auf mk2511

Kriegsangst in wohl begründet...
... 19.7.2014 - Serbien muss sterben hatte man bereits 1914 und 1999. Jetzt sucht man verzweifelt nach Kriegsgründen gegen Russland:

Abschuss Flug MH17: Amerikaner wollen die Schlinge um Putin zuziehen. Nach dem Abschuss von Flug MH17 sind Ost und West bestrebt, die Spuren zu verwischen: Die Ukraine ließ eine Black Box verschwinden. Die Rebellen sollen Leichen der Opfer verschleppt haben. Die Amerikaner behaupten, sie seien die einzigen, die mit ihren Satelliten eine Aufklärung des Geschehens liefern. Für Putin wird die Lage unangenehm: Washingtons Strategie, den Russen den europäischen Energiemarkt abzujagen, scheint aufzugehen. Den Angehörigen von Flug MH17 steht eine ähnliche Ungewissheit bevor wie jenen des bis heute spurlos verschwundenen Flugs MH370: Sie dürften niemals die Wahrheit darüber erfahren, wie es zu der Katastrophe gekommen ist. Denn unmittelbar nach dem Abschuss hat der Wettlauf um die politische Instrumentalisierung des Vorfalls begonnen. Die Tatsache, dass eine der Kriegsparteien das Flugzeug irrtümlich abgeschossen hat, scheint mittlerweile ziemlich unumstritten. Doch wer es war und vor allem, warum das Flugzeug überhaupt in den Luftraum geleitet wurde, ist völlig unklar.
Die Amerikaner versuchen nun, die Deutungshoheit an sich zu ziehen: Bereits am Freitag, also nur einen Tag nach der Katastrophe, meldete ARD-Korrespondentin Tina Hassel in ihren Tagesthemen, dass die Amerikaner als einzige in der Lage seien, den Fall aufzuklären. Nach Auswertung aller bisherigen Daten gingen die Amerikaner davon aus, dass es sich um den Abschuss einer Boden-Luft-Rakete des Typs SA 11 gehandelt habe. Dieses System sei so kompliziert, dass auch Obama davon ausgeht, dass die Rebellen ohne Training, Experten oder sogar Hilfestellung dazu nicht in der Lage gewesen seien, eine solche Maschine abzuschießen. Obama habe dann von einer globalen Katastrophe gesprochen und eine globale Allianz gegen Putin ausgerufen. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Der ....
springende Punkt ist, das man solche Waffen nicht mal eben so beim Discounter um die ecke erstehen kann.Also ist die Auswal der Bezuzugsquellen recht begrenzt.

Gefällt mir

27. Juli 2014 um 18:06
In Antwort auf fumi86

Selbst wenn...
es einen militärischen Konflikt geben sollte in dieser Region, wird er sich wohl kaum bis nach Deutschland ausbreiten. Also mach Dich nicht verrückt.

Sich Vorräte an Nahrungsmitteln anzulegen, ist trotzdem nicht verkehrt. Auch etwas Bargeld sollte im Haus haben. So sehe ich das jedenfalls. Kann ja immer mal was sein.

Wasser!
Das Trinkwasser darfst du keinesfalls vergessen! Denn ohne Strom keine Pumpen, und ohne Pumpen kein Wasser!

Gefällt mir

29. Juli 2014 um 12:58
In Antwort auf dasmeine

Ich beherzige das...
zumal so ein Gaskocher immer praktisch ist.

Aber bitte....
mit brennstoff von PROGAZ !

Gefällt mir

29. Juli 2014 um 22:55
In Antwort auf maximusgenius

Aber bitte....
mit brennstoff von PROGAZ !

Wieso?
...qualitativ hochwertiger?

Gefällt mir

30. Juli 2014 um 8:08
In Antwort auf dasmeine

Wieso?
...qualitativ hochwertiger?

Das nicht...
kommt aber auch aus rusland.

Gefällt mir

7. September 2014 um 11:34

Die Ängste der Deutschen
Von wegen IS-Terror und Ukraine-Konflikt, Unwetter oder NSA-Überwachung: Drei von fünf Deutschen (58 Prozent) sorgen sich wegen der Euro-Schuldenkrise und teurerer Lebenshaltung vor allem um ihr Geld. Das geht aus der aktuellen Studie Die Ängste der Deutschen der R+V Versicherung hervor, die am Donnerstag in Berlin vorgestellt wurde.
Mehr als ein Drittel fürchtet mittlerweile aber auch einen Krieg mit deutscher Beteiligung eine der wenigen Ängste, die in diesem Jahr leicht gestiegen ist (plus drei Prozentpunkte). Mit 35 Prozent liegt sie dennoch nur auf Rang zehn. Fast genauso viele Deutsche haben Angst davor, dass die Ukraine-Krise zu militärischen Konflikten zwischen Russland und dem Westen führen könnte (37 Prozent). Das belegt eine Sonderfrage der diesjährigen R+V-Studie.

Ergo haben die meisten Deutschen Angst um ihr Geld und erst auf dem 10. Rang der Ängste ist die um 3% gestiegene Kriegsangst wegen dem Ukraine-Konflikt, platziert!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Gibt es hier noch echte Frauen? :/
Von: matefox
neu
23. August 2014 um 1:04

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen