Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Anekdote zur KOnsumgesellschaft

Anekdote zur KOnsumgesellschaft

16. Juli um 17:03

Durch eine kleine eloquente Anekdote, die ich gestern gelesen habe, bin ich auf den Gedanken gestossen, weshalb wir Menschen ständig s lukrativ handeln. Vielmehr sollten wir den Weg des Hedonisten einschlagen und unsere Lebensführung so schön und genüsslich gestalten, wie nur möglich. Unschwer erkennbar haben wir heute andere Probleme, die wir solvieren und parieren müssen. Natürlich kann man einen Dilettanten nicht dazu forcieren, sein Können darzustellen, als ob ihn die Nostalgie führt, jedoch denke ich, dass die Abstinenz einen Menschen dazu bringt, sich über seine stupende Lebensführung Gedanken zu machen. In diesem frappierendem, exzessiven Konsum und seinen dekadenten Folgen, müssen wir adnere Lösungen finden. So pragmatisch das tönen mag, das Leben als Anhedonist ist nicht halt so schön, wie das eines grazilen und prädestinierten Hedonisten, der alles dafür tut, um nicht in ein Delirium zu fallen. Platonische Beziehungen, penetrante Laute und die Perspikuität sind nichts weiter, als das verzweifelte Aufschreien eines solchen Menschen.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

16. Juli um 20:33

Das war auch der Sinn. Dieser Eingangspost ist ein peinliches Sammelsurium aus Fremdwörtern, die kein Mensch braucht!

6 LikesGefällt mir

16. Juli um 19:43

Konveniert es, über diese Dilemmata zu parlieren oder konversieren wir a priori in heuristischer Hybris? 

5 LikesGefällt mir

16. Juli um 19:43

Konveniert es, über diese Dilemmata zu parlieren oder konversieren wir a priori in heuristischer Hybris? 

5 LikesGefällt mir

16. Juli um 20:33

Das war auch der Sinn. Dieser Eingangspost ist ein peinliches Sammelsurium aus Fremdwörtern, die kein Mensch braucht!

6 LikesGefällt mir

16. Juli um 22:32

Nicht nur du 

1 LikesGefällt mir

16. Juli um 22:34
In Antwort auf venus.finsternis

Das war auch der Sinn. Dieser Eingangspost ist ein peinliches Sammelsurium aus Fremdwörtern, die kein Mensch braucht!

Manche scheinen Fremdwörter nur zu nutzen um "gebildet" zu wirken...

3 LikesGefällt mir

17. Juli um 0:26

Ich les nur

bla bla bla blaaaa 

wie bart simpson

Gefällt mir

17. Juli um 7:54
In Antwort auf nadu2punkto

Ich les nur

bla bla bla blaaaa 

wie bart simpson

mehr steht da auch irgendwie nicht, nur sehr viel verschrobener ausgedrückt

3 LikesGefällt mir

17. Juli um 12:52

*kicher*

das gewinnt den Preis für die beste Antwort

3 LikesGefällt mir

17. Juli um 13:59
In Antwort auf lilafarben

Durch eine kleine eloquente Anekdote, die ich gestern gelesen habe, bin ich auf den Gedanken gestossen, weshalb wir Menschen ständig s lukrativ handeln. Vielmehr sollten wir den Weg des Hedonisten einschlagen und unsere Lebensführung so schön und genüsslich gestalten, wie nur möglich. Unschwer erkennbar haben wir heute andere Probleme, die wir solvieren und parieren müssen. Natürlich kann man einen Dilettanten nicht dazu forcieren, sein Können darzustellen, als ob ihn die Nostalgie führt, jedoch denke ich, dass die Abstinenz einen Menschen dazu bringt, sich über seine stupende Lebensführung Gedanken zu machen. In diesem frappierendem, exzessiven Konsum und seinen dekadenten Folgen, müssen wir adnere Lösungen finden. So pragmatisch das tönen mag, das Leben als Anhedonist ist nicht halt so schön, wie das eines grazilen und prädestinierten Hedonisten, der alles dafür tut, um nicht in ein Delirium zu fallen. Platonische Beziehungen, penetrante Laute und die Perspikuität sind nichts weiter, als das verzweifelte Aufschreien eines solchen Menschen. 

Nicht lustig

1 LikesGefällt mir

18. Juli um 13:06

Als Student und mit vielen Freunden die Studieren muss ich mal was frahen: erstes oder zweites Semester? Die erstis meinen immer nach drei Vorlesungen die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben.
Ansonsten schlage ich dir vor vielleicht nochmal deinen Thread umzuformulieren sodass er ohne Wahrich zu verstehen ist. Dann kannst du hier sicher auch in Diskussion treten.
Anbei noch: wenn du dir schon die Mühe machst ultra gebildet wirken zu wollen, dann achte doch bitte auch auf deine Rechtschreibung und die autokorrektur. Ansonsten wird dss ganze bloß lächerlich.
Liebe grüße, lass dich nicht ärgern, das wird hier gerne versucht  

1 LikesGefällt mir

18. Juli um 15:03
In Antwort auf sabrinayo891

Nicht lustig

Doch, es stimuliert effizient den Musculus risiorus.

1 LikesGefällt mir

18. Juli um 15:04
In Antwort auf longway2happy

Als Student und mit vielen Freunden die Studieren muss ich mal was frahen: erstes oder zweites Semester? Die erstis meinen immer nach drei Vorlesungen die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben.
Ansonsten schlage ich dir vor vielleicht nochmal deinen Thread umzuformulieren sodass er ohne Wahrich zu verstehen ist. Dann kannst du hier sicher auch in Diskussion treten.
Anbei noch: wenn du dir schon die Mühe machst ultra gebildet wirken zu wollen, dann achte doch bitte auch auf deine Rechtschreibung und die autokorrektur. Ansonsten wird dss ganze bloß lächerlich.
Liebe grüße, lass dich nicht ärgern, das wird hier gerne versucht  

Deine Orthografie ist aber ebenfalls optimierbar.

4 LikesGefällt mir

18. Juli um 15:34
In Antwort auf venus.finsternis

Deine Orthografie ist aber ebenfalls optimierbar.

Jap... Ich versuche auch nicht schlau zu wirken
Wenn ich mit fachbegriffen glänzen will schau ich aufs große ganze, aber das will ich ja nich

Gefällt mir

26. Juli um 13:21

Oder kurz: Mach doch einfach, was du willst!
Aber mal ehrlich, wieso eigentlich nicht?!???

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Euer Rat könnte hilfreich sein
Von: 0kalle11
neu
15. Juli um 8:57

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen