Home / Forum / Gesellschaft & Leben / An katzenbesitzer

An katzenbesitzer

6. Juni 2002 um 13:31

Hallo Ihr lieben Katzenbesitzer,

vielleicht kann mir jemand einen Tip geben was mit meiner Mietzi los ist, bzw.was ich evtl. falsch mache. *vorm-pc-mit-augenringen-sitz*

Also, meine Kleine ist schon eine ganzschön Freche, am Tag streicheln kann man Sie nicht, dann beisst Sie! Rumschmusen geht nur wenn wir im Bett liegen, dann kommt Sie an und schnurrt und schmust. Das ist ja alles ok, soll Sie Ihren Kopf haben.
Neuerdings fängt Sie früh um 5, halb 6 rum an, meinem Freund (mir nicht! ) in die Füsse zu beissen, am Sessel rumzukrallen, halt Theater zu machen das wir ja nichtmehr schlafen können. Bisher hat mein Freund Sie dann immer "rausgeschmissen" und dann war Ruhe.

Heute Früh, hat meine Kleene so ein Rabautz gemacht, hat am Schrank gekratzt etc., darauf haben wir Sie rausgesperrt, dann hat Sie angefangen wie eine Verrückte an der Tür zu kratzen und zu miauen, schrecklich. Also, Mietzi wieder rein-wieder Theater...naja, so ging das bis um 7.

Sie ist fast 1 Jahr, kastriert (heisst ja so bei mietzen auch), eine Wohnungskatze (75m²) und halt eben eine Wilde...aber so?

Ich habe heute so ein Spray gekauft, damit Katzen z.b. nichtmehr am Sofa kratzen, also was für sie stinkt. Wenn ich dan unten an die Schlafzimmertür sprühe? Das Sie wenigstens nichtmehr kratzt?

Kennt das jemand?

Ach so, in letzter Zeit miaut Sie auch so sehr viel. Spielzeug hat Sie genug und wir spielen auch ca. eine halbe bis 1 Std.am Tag mit Ihr.

Wäre schön wenn mir jemand einen Tipp geben kann.

Mehr lesen

6. Juni 2002 um 14:40

Ist sie eine Wohnungskatze?
Wenn ja, dann braucht sie noch mehr Aufmerksamkeit. Seid ihr berufstätig und ist sie den ganzen Tag alleine? Dieses Problem hatte ich auch mit meinem Kater Leon. Ich habe ihn aus dem Tierheim (da war er schon zwei Jahre alt) und er war eine Wohnungskatze. Da ich im Grünen wohne, habe ich ihn mit einem Katzengeschirr an die Natur gewöhnt. Heute (ich habe ihn 1,5 Jahre) liebt er es, rauszugehen.
Davor war er genauso wie eure Süsse. Kratzen, Runden rennen, einfach nervig! Das hat sich relativ gut gegeben, das einzige, was bei ihm noch extrem ist, ist sein Miauen. Unvorstellbar laut und quengelig und vor allen Dingen ständig. Aber so ist er halt und ich liebe ihn so. Wahrscheinlich unterhält er sich die ganze Zeit mit mir! Er kuschelt auch gern und möchte eigentlich ständig auf meiner Schulter hocken. Ich habe Glück, ich wohne im Haus meiner Omi, und wenn ich arbeiten bin, kümmert sie sich um ihn.

Also, versucht noch mehr zu kuscheln mit ihm und, was ich immer mache (klingt bisschen verrückt) - redet mit ihm! Einfach irgendwas erzählen, Katzen lieben es, wenn sie die Aufmerksamkeit ihrer Menschen haben!

Bis dann, Isidor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2002 um 14:49
In Antwort auf isidor

Ist sie eine Wohnungskatze?
Wenn ja, dann braucht sie noch mehr Aufmerksamkeit. Seid ihr berufstätig und ist sie den ganzen Tag alleine? Dieses Problem hatte ich auch mit meinem Kater Leon. Ich habe ihn aus dem Tierheim (da war er schon zwei Jahre alt) und er war eine Wohnungskatze. Da ich im Grünen wohne, habe ich ihn mit einem Katzengeschirr an die Natur gewöhnt. Heute (ich habe ihn 1,5 Jahre) liebt er es, rauszugehen.
Davor war er genauso wie eure Süsse. Kratzen, Runden rennen, einfach nervig! Das hat sich relativ gut gegeben, das einzige, was bei ihm noch extrem ist, ist sein Miauen. Unvorstellbar laut und quengelig und vor allen Dingen ständig. Aber so ist er halt und ich liebe ihn so. Wahrscheinlich unterhält er sich die ganze Zeit mit mir! Er kuschelt auch gern und möchte eigentlich ständig auf meiner Schulter hocken. Ich habe Glück, ich wohne im Haus meiner Omi, und wenn ich arbeiten bin, kümmert sie sich um ihn.

Also, versucht noch mehr zu kuscheln mit ihm und, was ich immer mache (klingt bisschen verrückt) - redet mit ihm! Einfach irgendwas erzählen, Katzen lieben es, wenn sie die Aufmerksamkeit ihrer Menschen haben!

Bis dann, Isidor

Danke
für Deine Antwort!
Ja, lilly ist eine Wohnungskatze, wir haben Sie auch aus dem Tierheim, da war sie noch nichtmal 12 Wochen und noch nie draussen. Bei uns ist es schlecht lilly rauszulassen, da wir an einer Strasse in einem Mietshaus wohnen (sprich, sie kommt auch nicht alleine rein+raus)
Wir sind auch berufstätig und wenn wir abends nach Hause kommen wird erstmal gespielt. Aber ich glaube auch das es Ihr zu wenig Aufmerksamkeit ist. Habe heute eine Bürste und noch ein bissl Spielzeug gekauft und heut Abend wird lilly verwöhnt.

Hast Du Erfahrung mit diesem Spray wie oben beschrieben? Geht Mietzi da wirklich nichtmehr zum Krallen an die Möbel? (trotz 2 Meter Katzen-Kratzbaum..) Und ist es wirklich ungefährlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2002 um 14:57
In Antwort auf nonie_12877149

Danke
für Deine Antwort!
Ja, lilly ist eine Wohnungskatze, wir haben Sie auch aus dem Tierheim, da war sie noch nichtmal 12 Wochen und noch nie draussen. Bei uns ist es schlecht lilly rauszulassen, da wir an einer Strasse in einem Mietshaus wohnen (sprich, sie kommt auch nicht alleine rein+raus)
Wir sind auch berufstätig und wenn wir abends nach Hause kommen wird erstmal gespielt. Aber ich glaube auch das es Ihr zu wenig Aufmerksamkeit ist. Habe heute eine Bürste und noch ein bissl Spielzeug gekauft und heut Abend wird lilly verwöhnt.

Hast Du Erfahrung mit diesem Spray wie oben beschrieben? Geht Mietzi da wirklich nichtmehr zum Krallen an die Möbel? (trotz 2 Meter Katzen-Kratzbaum..) Und ist es wirklich ungefährlich?

Nee, hab keine Erfahrung
mit dem Spray. Bin ich auch nicht dafür. Aber probier doch mal das: Befestige mit Klebeband einfach Plastiktüten, die knistern (oder ähnliches)an den Möbeln. Das dürfte sie abschrecken.
Was auch eine gute Sache ist, wenn sie wieder kratzt besprühst du sie mit Wasser (aus einer Sprühflasche für die Blumen z. B.). Aber nur unmittelbar nach dem Kratzen, sonst kapiert sie es nicht. Das hilft eigentlich auch in den hartnäckigsten Fällen.

Und weil aller guten Dinge drei sind: Warum schafft ihr euch nicht eine zweite Katze an. Da wäre euer Liebling nicht so allein.

Denkt mal drüber nach!

Isidor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2002 um 15:58

Hallo Tasty
Da Du schreibst, dass sie erst fast ein Jahr ist, kann ich meine vermutung ja doch anbringen..
Ich habe auch eine ganz knutschige Katze, die total schmusebedürfig ist, man aber immer damut rechnen muss, dass sie einem im nächsten Moment an die Gurgel springt.
Wir vermuten, dass sie zu früh von der Mutter getrennt wurde und deswegen ein paar verhaltensstörungne aufweist.... Falls es wirklich so ist, kann man dagegen ja nicht viel machen..
Aber vielleicht ist es ja auch wirklich nur die Aufmerksamkeit, was ich dann legt, wenn sie mehr davon bekommt.
LG
Pantha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2002 um 16:10
In Antwort auf reina_12868732

Hallo Tasty
Da Du schreibst, dass sie erst fast ein Jahr ist, kann ich meine vermutung ja doch anbringen..
Ich habe auch eine ganz knutschige Katze, die total schmusebedürfig ist, man aber immer damut rechnen muss, dass sie einem im nächsten Moment an die Gurgel springt.
Wir vermuten, dass sie zu früh von der Mutter getrennt wurde und deswegen ein paar verhaltensstörungne aufweist.... Falls es wirklich so ist, kann man dagegen ja nicht viel machen..
Aber vielleicht ist es ja auch wirklich nur die Aufmerksamkeit, was ich dann legt, wenn sie mehr davon bekommt.
LG
Pantha

Liebe Pantha,
Du kannst recht haben, meine lilly wurde auch viel zu früh von der Mutter getrennt und im Tierheim war Sie mit grossen Katzen zusammen. Ein bisschen Verhaltensgestört ist Sie vielleicht, aber habe Sie ja liiiieb! (Verhaltensgestört= beissen, auch wenn man sich ganz viel um Sie kümmert)

Aber ich werde mich jetzt trotzdem noch mehr um Sie kümmern.

Tschaui!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2002 um 16:46

Jaja
Nach Isidors Tipp habe ich da schonmal drüber nachgedacht und werde auch mal mit meinem Freund reden. Muss mich da wirklich erstmal kundig machen, weil: was ist wenn lilly die neue nicht akzeptiert, muss da ein zweites Katzenklo her usw.
Aber wäre vielleicht wirklich besser.

Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2002 um 17:32

Hi
Es hört sich wirklich so an als sie deine Mieze ein bißchen gelangweilt- vielleicht hilft eine Zweite. Also die Sprays und auch so Gels nützen eigentlich nix, aber das mit dem Wasser ist eine Superidee - meine reagiert darauf und hat so auch gelernt, dass man manche Sachen nicht ankratzt.
Hat deine Katze evtl. Angst vor lauten Geräuschen - meine hasst z.B. den Staubsauger und wenn sie überhaupt nicht hört und vollkommen durchdreht, machen wir ihn ganz kurz an ( aber echt nur kurz - ist nämlich nicht so nett ), dann hasst sie uns zwar auch für ein paar Stunden, aber sie merkt es sich.
Naja auf jeden Fall viel Glück - dir wirds schon gelingen die Mieze wieder froh zu machen, so dass sie nicht mehr durchdreht.
Drück dir die Daumen
liebe Grüße ragazza

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2002 um 18:41

Kratzbaum
Hi Tasty

Also meine Katze hat mir auch die Tapeten von den Wänden gekratzt und die Möbel als Kratzbaum "mißbraucht"

Nachdem ich einen Kratzbaum gekauft habe, war Ruhe. Die Beißerei sehe ich eher als Aufforderung zum Spielen an, weil ihr langweilig ist. Schließe mich da den Vorrednern an.
Entweder ihr versucht euch mehr mit eurer Mieze zu beschäftigen, oder ihr schaut euch wirklich nach einer zweiten Katze um.

Meine Katze ist Freigängein, aber ab und zu ist ihr auch langweilig, dann hat sie nichts als Blödsinn im Kopf Nur ich kann sie dann "rauswerfen" damit sie sich draußen austoben kann

Liebe Grüße
Buffy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2002 um 8:58
In Antwort auf maud_12699340

Kratzbaum
Hi Tasty

Also meine Katze hat mir auch die Tapeten von den Wänden gekratzt und die Möbel als Kratzbaum "mißbraucht"

Nachdem ich einen Kratzbaum gekauft habe, war Ruhe. Die Beißerei sehe ich eher als Aufforderung zum Spielen an, weil ihr langweilig ist. Schließe mich da den Vorrednern an.
Entweder ihr versucht euch mehr mit eurer Mieze zu beschäftigen, oder ihr schaut euch wirklich nach einer zweiten Katze um.

Meine Katze ist Freigängein, aber ab und zu ist ihr auch langweilig, dann hat sie nichts als Blödsinn im Kopf Nur ich kann sie dann "rauswerfen" damit sie sich draußen austoben kann

Liebe Grüße
Buffy

Liebe buffy und ragazza,
vielen Dank für Eure Tipps.
Mit dem Kratzen, das macht meine Süsse nur an einem bestimmten Sessel, sonst nicht! Sie hat auch einen Riesen-Kratzbaum. Den Sessen habe ich gestern an der Stelle mit dem Spay besprüht-uff, nie wieder, da ist nicht nur Mietzi sondern wir auch weg! Stank bestialisch! (Also Sprühflasche mit Wasser her!)
Und gestern Abend habe ich ewig mit Lilly gespielt, gebürstet, geschmust und stimmt, heute früh gab es KEIN Theater.
Also, wir nehmen uns jetzt mehr Zeit für Lilly!!!

Dank nochmal für Eure Antworten und ich wünsche Euch ein schönes WE!

Liebe Grüße
tasty


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen