Home / Forum / Gesellschaft & Leben / An die Moslems unter uns : klärt Ihr mich auf ?

An die Moslems unter uns : klärt Ihr mich auf ?

4. März 2006 um 14:37

Was ich nicht verstehe ist : da regt man sich über (in der "westlichen" Welt veröffentliche !) Karikaturen auf, weil sie Mohamed abbilden und man das nicht tun solle und auf der andere Seite regt sich kaum ein Moslem (zumindest nicht in dieser radikalen Art und Weise) auf, dass MOSLEMS eine "heilige Stätte" (Anschlag auf die Moschee in Samarra) in die Luft jagen ?
Hallo !?
Wo ist denn da die Relation ?

-Tausende von Moslems pilgern jedes Jahr zur Moschee, in deren Schrein die Gräber von vier Familienmitgliedern Mohammeds liegen, unter anderen das der Mutter des zwölften schiitischen Imams al-Mahdi. -

Es liegen also FAMILIENMITGLIEDER des "heiligen" Mohamed in dieser Moschee, aber DAS ist den Moslems dann offentlich nicht blasphemisch (gotteslästernd) genug, um sich darüber in ähnlicher Weise aufzuregen wie über die "blasphemischen" Karikaturen ???

Kann mir das mal bitte ein Moslem erklären , ich verstehs nämlich nicht?!

Wie kann man erwarten, dass nicht diesem Glauben anhängende Menschen sich reindenken können, dass es für die Moslems ein derart schlimmes Vergehen /Beleidung bedeutet, wenn westliche Medien, die rein gar nichts mit diesem Glauben zu tun haben, solche Karikaturen abbilden, es den MOSLEMS selbst aber nicht mal als wichtig genug erscheint sich in dem gleichen Ausmaß aufzuregen, wenn die eigenen Leute (Moslems) eine "heilige Stätte" zerstören ?
Vielleicht gibts ja mal ein paar Moslems, die die (immer geforderte) Toleranz aufbringen sich reinzudenken, dass DAS für nicht-Moslems schwer nachvollziehbar ist.

Mehr lesen

4. März 2006 um 16:07

War ja auch
das ziel - BUERGERKRIEG.

jetzt knallen sich die muslime gegeneinander ab.

Gefällt mir

4. März 2006 um 16:23
In Antwort auf esma85

War ja auch
das ziel - BUERGERKRIEG.

jetzt knallen sich die muslime gegeneinander ab.

..
Das erklärt aber nich` , weshalb sie sich wegen dieser Karikaturen so dermaßen aufregen, aber wegen dieser "heilgen" Moschee nicht mal der Ansatz dieses Aufschreis der Moslems durch die Presse geht ! Wo bleibt da die Relation ?
Wie kann man Moslems in diesem Punkt ernst nehmen, wenn sie so unglaubwürdig vorgehen ?

Gefällt mir

4. März 2006 um 18:25
In Antwort auf nanny261

..
Das erklärt aber nich` , weshalb sie sich wegen dieser Karikaturen so dermaßen aufregen, aber wegen dieser "heilgen" Moschee nicht mal der Ansatz dieses Aufschreis der Moslems durch die Presse geht ! Wo bleibt da die Relation ?
Wie kann man Moslems in diesem Punkt ernst nehmen, wenn sie so unglaubwürdig vorgehen ?

Was sollten wir deiner
meinung nach machen? protestieren? für was? damit die sunniten oder schiiten in irak angst kriegen und das nicht mehr machen?

Gefällt mir

4. März 2006 um 18:34
In Antwort auf esma85

Was sollten wir deiner
meinung nach machen? protestieren? für was? damit die sunniten oder schiiten in irak angst kriegen und das nicht mehr machen?

Nö. Nix. Schweigen
Eine Schweigeminute? Zehn Scheigeminuten?
Ein Schweigejahr anlegen? Zehn Schweigejahre?

Aber gegen die Dänen protestieren! Das sofort!

Szoda

Gefällt mir

4. März 2006 um 18:53
In Antwort auf esma85

Was sollten wir deiner
meinung nach machen? protestieren? für was? damit die sunniten oder schiiten in irak angst kriegen und das nicht mehr machen?

Hm ?
Genau ! wie wärs mit protestieren ? bei den Karikaturen habt ihr doch auch protestiert ... und nicht zu knapp, obwohl die Karikaturen in Dänemark veröffentlich wurden, also in einem westlichen Land. Aber wenn Moslems sogar heilige Stätte zerstören, da gibts noch nich mal den Ansatz eines Protestes, und das finde ich absolut unglaubwürdig.
Man wagt noch nich mal dran zu denken was los gewesen wäre, wenn das ein paar durchgeknallte Amis gemacht hätten (mit dieser Moschee), die Moslems wären dann wohl total ausgeflippt ! Aber wenns Moslems dafür verantwortlich, dann sagt ihr : tja, was will man da machen ...

Sorry, das finde ich alles andere als glaubwürdig.

Gefällt mir

4. März 2006 um 18:56
In Antwort auf szodavisz

Nö. Nix. Schweigen
Eine Schweigeminute? Zehn Scheigeminuten?
Ein Schweigejahr anlegen? Zehn Schweigejahre?

Aber gegen die Dänen protestieren! Das sofort!

Szoda

Das was in dänemark
passiert ist, ist meiner meinung nach eine provokation.
nun gibt es einen weiteren grund, man kann auch IRAN angreifen..

es macht mich traurig, dass muslimen sowas machen. aber die kratzt es wahrscheindlich am wenigsten wenn man protestiert. die US soldaten bauen das land wieder auf, die werden da schon eingreifen *rolleyes*

Gefällt mir

4. März 2006 um 19:11
In Antwort auf nanny261

Hm ?
Genau ! wie wärs mit protestieren ? bei den Karikaturen habt ihr doch auch protestiert ... und nicht zu knapp, obwohl die Karikaturen in Dänemark veröffentlich wurden, also in einem westlichen Land. Aber wenn Moslems sogar heilige Stätte zerstören, da gibts noch nich mal den Ansatz eines Protestes, und das finde ich absolut unglaubwürdig.
Man wagt noch nich mal dran zu denken was los gewesen wäre, wenn das ein paar durchgeknallte Amis gemacht hätten (mit dieser Moschee), die Moslems wären dann wohl total ausgeflippt ! Aber wenns Moslems dafür verantwortlich, dann sagt ihr : tja, was will man da machen ...

Sorry, das finde ich alles andere als glaubwürdig.

Dir geht es nur
ums prinzip also..

vielleicht gab es ja proteste? aber das war ja für den westen auch nicht interessant(ausser dir)..

Gefällt mir

5. März 2006 um 0:42

@ esma
Du schreibst :"es macht mich traurig, dass muslimen sowas machen. aber die kratzt es wahrscheindlich am wenigsten wenn man protestiert. "

Aha, aber uns (die westlichen Staaten) soll es "kratzen", wenn Moslems protestieren, wo es die doch noch nich mal "kratzt" wenn ihre eigenen Landsleute gegen (für mein Verständnis in der Relation zu diesen Karikaturen) tatsächliche Gotteslästerung begehen, in dem sie diese heilige Stätte in die Luft jagen ???

Und da erwartet ihr Moslems allen Ernstes, dass wir euch ernst nehmen können ???? bißchen viel verlangt, findest Du nicht ?

Vielleicht mal am Rande bemerkt: ich habe Respekt vor JEDEM Menschen, der sich anderen gegenüber tolerant und angemessen verhält, und mir is da grundsätzlich aber sowas von völlig egal welcher Religion dieser Mensch angehört, aber was die Moslems da treiben, das ist definitiv weder tolerant noch angemessen, es ist vielmehr einfach , und mit jeder einzelen Gewalttat, die nach wie vor tagtäglich in den Nachrichten gezeigt wird, dämmerts mir einmal mehr, dass der Karikaturist nicht wirklich falsch gelegen haben kann mit dem was mit den Karikaturen für ne Message transportieren wollte: Mohamed SCHEINT tatsächlich der Anführer einer gewaltbereiten wildgewordenen Horde zu sein, da sich ja jeder gewaltbereite Moslem auf Mohamed beruft.


Man kann den positiven Wert einer Religion übrigens daran erkennen was sie hervorbringt. Sehe ich mir an was z.B. der Buddhismus hervorbringt, ist das für meine Verständnisse was gutes, sehe ich mir allerdings an was der Islam hervorbringt, ist das nichts was ich als gut definieren würde.

Gefällt mir

5. März 2006 um 19:41

Blume und Biene! fron none Muselmann
"auf der andere Seite regt sich kaum ein Moslem (zumindest nicht in dieser radikalen Art und Weise)"

Sich gegenseitig zu toeten ist doch wohl die hoechste Form des Sichaufregen! Oder????
Shiiten und Sunniten koennen sich einfach nicht riechen.
Da hilft auch kein Wasser und Seife.
Die Karikaturen wurden uebrigens schon im Oktober in einer aegyptischen Zeitung veroeffentlicht ohne Aerger hervorzurufen.
Erst als unehrliche Imame aus Daenemark in der muselmannischen Welt auf Pilgertournee
gingen und den Menschen, die nicht mal wussten das Daenmark existiert, 1001 Maerchen erzaehlten.
Karikaturen sind zur Erheiterung bestimmt und so sollte es sein und bleiben.

Mahatma Gandhi: "Haette ich meinen Sinn fuer Humor verloren, taete ich mich umbringen!"

mimimi!?!

Gefällt mir

5. März 2006 um 22:47
In Antwort auf soufflezvotreesprit

Blume und Biene! fron none Muselmann
"auf der andere Seite regt sich kaum ein Moslem (zumindest nicht in dieser radikalen Art und Weise)"

Sich gegenseitig zu toeten ist doch wohl die hoechste Form des Sichaufregen! Oder????
Shiiten und Sunniten koennen sich einfach nicht riechen.
Da hilft auch kein Wasser und Seife.
Die Karikaturen wurden uebrigens schon im Oktober in einer aegyptischen Zeitung veroeffentlicht ohne Aerger hervorzurufen.
Erst als unehrliche Imame aus Daenemark in der muselmannischen Welt auf Pilgertournee
gingen und den Menschen, die nicht mal wussten das Daenmark existiert, 1001 Maerchen erzaehlten.
Karikaturen sind zur Erheiterung bestimmt und so sollte es sein und bleiben.

Mahatma Gandhi: "Haette ich meinen Sinn fuer Humor verloren, taete ich mich umbringen!"

mimimi!?!

Na, dass
die sich gegenseitig abschlachten ist mir nicht entgangen, aber davon rede ich nicht, denn das is ja nichts neues. Was ich meinte war : wo bleibt der Aufschrei der Moslems in der "westlichen Welt" ? Ich höre nirgends wie man sich darüber wenigstens mal aufregt was diese quasi Religionsbrüder mit den heiligen Stätten machen, lese nichts (in der westlichen )Welt von Protesten (ne Demo wäre doch mal angebracht, einfach um der Welt zu zeigen wie sehr sowas "beleidigt") , das scheinen die ziemlich easy zu nehmen, während sich bei den Karikaturen auch noch der letzte Moslems beleidigt gefühlt hat.

Gefällt mir

6. März 2006 um 12:38
In Antwort auf esma85

Das was in dänemark
passiert ist, ist meiner meinung nach eine provokation.
nun gibt es einen weiteren grund, man kann auch IRAN angreifen..

es macht mich traurig, dass muslimen sowas machen. aber die kratzt es wahrscheindlich am wenigsten wenn man protestiert. die US soldaten bauen das land wieder auf, die werden da schon eingreifen *rolleyes*

Wenn ihr mal eine weile
INMITTEN der islamischen kultur leben würdet, müsstest ihr bald feststellen, dass dort die uhren ganz anders ticken.
die menschen dort haben eine völlig andere vorstellung von einer meinungsfreien, gleichberechtigten gesellschaft. in der regel haben sie noch nicht mal ein umfassendes bild darüber, was im eigenen land an politik vor sich geht.
ja, es stimmt schon, der westen wird immer gern als sündenbock dargestellt - vl aber auch deswegen, um von den eigenen problemen abzulenken?
die westliche, an die islam. welt gerichtete forderung von dialog, distanzierung und angemessenen protesten ist auch nur eine eigenheit, um nicht zu sagen: eine erfindung des westens. der moslem kann damit recht wenig anfangen.warum ihm also solche verhaltensweisen aufdrängen?

abgesehen davon haben tatsächlich namentliche islam. geistliche (wie z.b. der großmufti der azhar-universität, die religiöse dogmen herausgibt) entsprechend stellungnahme bezogen. so werden selbstmordattentate auf unschuldige menschen wirklich entschieden abgelehnt, in gewaltausschreitende demonstrationen wirklich verachtet und hass gegen den westen wirklich nicht propagiert.
aber da spielen anscheindend mal wieder die medien eine entscheidende rolle, denn wie kann man sich sonst erklären, dass ihr eure vielgeforderte distanzierug nicht gehört habt?

Gefällt mir

6. März 2006 um 13:44
In Antwort auf lemonice73

Wenn ihr mal eine weile
INMITTEN der islamischen kultur leben würdet, müsstest ihr bald feststellen, dass dort die uhren ganz anders ticken.
die menschen dort haben eine völlig andere vorstellung von einer meinungsfreien, gleichberechtigten gesellschaft. in der regel haben sie noch nicht mal ein umfassendes bild darüber, was im eigenen land an politik vor sich geht.
ja, es stimmt schon, der westen wird immer gern als sündenbock dargestellt - vl aber auch deswegen, um von den eigenen problemen abzulenken?
die westliche, an die islam. welt gerichtete forderung von dialog, distanzierung und angemessenen protesten ist auch nur eine eigenheit, um nicht zu sagen: eine erfindung des westens. der moslem kann damit recht wenig anfangen.warum ihm also solche verhaltensweisen aufdrängen?

abgesehen davon haben tatsächlich namentliche islam. geistliche (wie z.b. der großmufti der azhar-universität, die religiöse dogmen herausgibt) entsprechend stellungnahme bezogen. so werden selbstmordattentate auf unschuldige menschen wirklich entschieden abgelehnt, in gewaltausschreitende demonstrationen wirklich verachtet und hass gegen den westen wirklich nicht propagiert.
aber da spielen anscheindend mal wieder die medien eine entscheidende rolle, denn wie kann man sich sonst erklären, dass ihr eure vielgeforderte distanzierug nicht gehört habt?

Ähm... wenn es so ist -
ja, dann müßte man das hier irgendwo lesen können. Wenn es diesem Mufti oder sonst jemandem wichtig ist, dass die Botschaft in den Westen ankommt, kann man das mit wenig Aufwand auf deutsch, englisch, evtl. französisch auf eine eigene Internetseite zeigen? Heutzutage ist man nicht mehr allein auf die Nachrichten vom ARD und ZDF angewiesen.

'tschuldigung, aber wenn ich im Klo vor mir selbst hinmurmele, dann kann mein Freund auch nicht wissen, weswegen ich gerade mit ihm sauer bin. Obschon das in etwa das Dialogverständnis meiner Oma war.

Also zeig mir bitte, dass es solche Botschaften gibt, und dass es viele junge Moslems gibt, für die es wichtig ist, dass die Welt solche Botschaften erfährt, die solche Botschaften von solchen Muftis in die Welt hinaustragen...

szoda

Gefällt mir

6. März 2006 um 14:48

@lemonice73
du schreibst weiter unten :
""die westliche, an die islam. welt gerichtete forderung von dialog, distanzierung und angemessenen protesten ist auch nur eine eigenheit, um nicht zu sagen: eine erfindung des westens. der moslem kann damit recht wenig anfangen.warum ihm also solche verhaltensweisen aufdrängen?""

AUFDRÄNGEN ???? Hallo ... ?!?! Eine solche Distanzierung wäre sozusagen das grundlegende jeglichen (gut funktionierendes) Zusammenlebens !
Außerdem ist das keineswegs eine (wie Du es nennst) "Erfindung des Westens", wenn man fordert dass sich die nicht radikalen Moslems davon distanzieren, die Moslems FORDERN (und drohen)doch auch, dass sich diverse Leute entschuldigen (was ein "distanzieren" impliziert, sonst gäbe es keine Entschuldigung!)sollen, also was soll daran eine "westliche Erfindung" sein ?
Die Moslems fordern und drohen für meinen Geschmack ohnehin ein bißchen ZU viel .., wenn sich also nicht alle Regierungen davon distanzieren, dann gibts Haue, bzw. werden Botschaften verbrannt und weiteres angedroht.

Und Du hast sicherlich Recht, die denken völlig anders als wir, und kennen noch nicht mal ihre eigene Politik (wie Du ja selbst sagst), und diesen Umstand finde ich umso bedenklicher.
Aber ums nochmal klar zu sagen : ich bin keineswegs generell gegen jeden Moslem, es gibt mit Sicherheit viele liebe Menschen darunter, aber die Anzahl der Moslems, deren Verhalten ich heftigst suspekt finde ist leider täglich zunehmend.

Gefällt mir

6. März 2006 um 15:43
In Antwort auf szodavisz

Ähm... wenn es so ist -
ja, dann müßte man das hier irgendwo lesen können. Wenn es diesem Mufti oder sonst jemandem wichtig ist, dass die Botschaft in den Westen ankommt, kann man das mit wenig Aufwand auf deutsch, englisch, evtl. französisch auf eine eigene Internetseite zeigen? Heutzutage ist man nicht mehr allein auf die Nachrichten vom ARD und ZDF angewiesen.

'tschuldigung, aber wenn ich im Klo vor mir selbst hinmurmele, dann kann mein Freund auch nicht wissen, weswegen ich gerade mit ihm sauer bin. Obschon das in etwa das Dialogverständnis meiner Oma war.

Also zeig mir bitte, dass es solche Botschaften gibt, und dass es viele junge Moslems gibt, für die es wichtig ist, dass die Welt solche Botschaften erfährt, die solche Botschaften von solchen Muftis in die Welt hinaustragen...

szoda

Interessante seiten
(ist es wahr, dass man hier keie links reinsetzen darf? deswegen also ohne www)

spiegel.de/politik/ausland/0,1518,400017,00.html

und:

qantara.de/webcom/show_article.php/_c-468/_nr-479/-i.html

Gefällt mir

6. März 2006 um 16:28
In Antwort auf lemonice73

Interessante seiten
(ist es wahr, dass man hier keie links reinsetzen darf? deswegen also ohne www)

spiegel.de/politik/ausland/0,1518,400017,00.html

und:

qantara.de/webcom/show_article.php/_c-468/_nr-479/-i.html

Toleranz und Weltoffenheit ist was anderes
Also lemonice, ich habe beide Links angekuckt, der eine funzt nicht, der andere ist für mich bei weitem nicht so beeindruckend. Ich empfand da keine weltoffene Sichtweise, sondern miefige, religiöse Selbstgefälligkeit.

Das einzige, worin ich mit dem guten Mann einig bin, ist diese Scheiterhaufengeschichte im mittelalterlichen Europa. Das stimmt! Und ich finde diese islamische Beleidigungen vor diesem Hintergrund um so bedrohlicher. Siehst du, es ist nicht mal hundert Jahre her, dass Frauen hier im Westen anfingen, für ihre Rechte zu kämpfen. Manche Schweizerinnen haben erst in den 70ern ihr Wahlrecht erhalten. Was denkst du, dass einem christlichen Mädchen wie meine Großmutter war, man auf dem Lebensweg gab? Dass sie allein als Frau eine Sünderin war, das sie als Frau an der Misere des Menschen schuld sei usw.

Was du heute hier erlebst, ist keine Selbstverständlichkeit, dafür haben unsere Mütter und Großmütter hart gekämpft. Wie labil das ganze ist, und wie mächtig Religionen und Kirchen sind, da hast ein paar mal erleben können. Noch heute ist es möglich: Kreationisten fordern, dass sie im Schulunterricht mindestens gleichwertig mit den Naturwissenschaften unterrichtet werden.
Alle Parteien, alle Massen auf der Strasse hatten damals für die Abschaffung des 218 gestimmt. Ein paar alte Pfaffen wollten es anders, Karlsruhe hat anders geurteilt. Das man aber Schwangeren Frauen das Leben leichter macht, dass sie nicht durch ihre Lage zur Abtreibung genötigt werden, darauf kannst du heute noch warten... Ja, die Baby-Fenster. Was die Kirchen brauchen ja, aber was die Frauen brauchen?

Und da kommt ihr, Mosleme und fordert Verständnis für Religion, wollt eure Religion höher bewerten, alls allgemeine Freiheiten, Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung der Frau, die Freiheit für die Kinder, selbst zu entscheiden, ob sie glauben wollen oder nicht? Du willst respekt für deine Religion, den Islam? Ich respektiere weder deine noch meine Religion. Hier ein Link, der funzt. Nicht nur gegen Mohamed hat der Westen was.

http://neuecaritas.blogsport.de/2006/02/10/luigi-c-ascioli/

Was die Karikaturen betrifft: Ihr esid echaufiert, dass wir kein Verständnis haben, wie verletztend diese Karikaturen sind. Und ihr habt kein Verständnis, wie wichtig für uns Karikaturen, Humor, Satire, Ironie ist. Es gehört zu unserem Wesen, zu unseren Wurzeln. Aus der islamischen Literatur und Kultur kenne ich so was nicht. Ihr seid bitter ernst, ihr müßt lachen lernen. Weniger verbissen sein, weniger fanatisch. Unsere geistige Vorfahren haben mit diesen Mitteln gekämpft. Wurden wegen solchen Mitteln geköpft (Hoffnarr war einst ein gefährlicher Beruf) ins Gefängnis gesteckt (so viele Schriftsteller, Dichter, Studenten - willst du Namen?)
Noch bis in die jüngste Zeit hatte halb Europa einzig den politischen Witz als Mittel, sich gegen die Obrigkeit zu wehren, zu sagen, was man dachte...

Willst du wirklich wissen, was religiöse Toleranz ist? Geh nach Ungarn, nach Pecs

http://www.mek.oszk.hu/01800/01885/html/index1455.-html

Kuck genau hin, das Gebäude hat ein Kreuz und einen Halbmond. Und drinnen ist es genau so: Koranzitate und Marienbilder. Man kann dort christlich und moslemisch beten, ganz friedlich, nebeneinander. Die Leute tun es auch. Obwohl vor kaum mehr als 300 Jahren der Islam in Ungarn seinen "Kreuzzug" führte. Soll ich das jetzt euch vorwerfen, wie ihr den Christen 800 Jahre alte Kreuzzüge vorwirft?

Nein, ich finde gut, dass es so was wie diese Kirche in Pecs gibt; und das es so was geben kann, ohne dass man das überall plattredet, quasi als Selbstverständlichkeit.

Aber es gibt eine Menge Dinge um den Islam herum, die ich nicht gut finde. Und diser Mufti von Kairo kann mich bestimmt nicht so begeistern...

Gefällt mir

6. März 2006 um 20:31
In Antwort auf nanny261

Na, dass
die sich gegenseitig abschlachten ist mir nicht entgangen, aber davon rede ich nicht, denn das is ja nichts neues. Was ich meinte war : wo bleibt der Aufschrei der Moslems in der "westlichen Welt" ? Ich höre nirgends wie man sich darüber wenigstens mal aufregt was diese quasi Religionsbrüder mit den heiligen Stätten machen, lese nichts (in der westlichen )Welt von Protesten (ne Demo wäre doch mal angebracht, einfach um der Welt zu zeigen wie sehr sowas "beleidigt") , das scheinen die ziemlich easy zu nehmen, während sich bei den Karikaturen auch noch der letzte Moslems beleidigt gefühlt hat.

Dududu,dadada, is all I wonna
Schoen dass es auffaellt. Wobei ein sakrales Gebaeude
ja auch nicht eine Karikatur ist, die mit 'Smoerrebroed'
signiert ist, sondern um hausgemachtes Leid.
Und mit dem 12 Imam verhaelt es sich aehnlich wie mit
Barbarossa im Kyffhäuser. Wenn es chaotisch genug wird,
soll angeblich seine Showtime anlaufen.

mimimi!?!

Gefällt mir

6. März 2006 um 22:29
In Antwort auf soufflezvotreesprit

Dududu,dadada, is all I wonna
Schoen dass es auffaellt. Wobei ein sakrales Gebaeude
ja auch nicht eine Karikatur ist, die mit 'Smoerrebroed'
signiert ist, sondern um hausgemachtes Leid.
Und mit dem 12 Imam verhaelt es sich aehnlich wie mit
Barbarossa im Kyffhäuser. Wenn es chaotisch genug wird,
soll angeblich seine Showtime anlaufen.

mimimi!?!

Eben
is ja "nur" ne (hoch-)heilige Moschee worin sich sogar Vorfahren ihren heiligen Propheten befinden, also offensichtlich durchaus zu vernachlässigen.(ich hoffe man checkt die offensichtliche Ironie!).
Der besondere Reiz bei den Karikaturen war, dass "made in Dänemark" drauf stand, was hingegen die eigenen (wenn auch verhassten) Moslembrüder da mit dieser Heiligen Moschee machen, scheint zwar aufregenswert (im kleineren Rahmen), tangiert aber offenbar weitaus wenigere, da sich das zum einen nicht gegen den bösen Wetsen verwerten lässt, und da es auf der anderen Seite wohl auch hochpeinlich ist, wenn man lauthals Toleranz fodert, aber nicht mal mit den eigenen "Religionsbrüdern" klar kommt , vielmehr sich gegenseitig <<HASST>> und abschlachtet !

Gefällt mir

7. März 2006 um 22:50
In Antwort auf nanny261

Eben
is ja "nur" ne (hoch-)heilige Moschee worin sich sogar Vorfahren ihren heiligen Propheten befinden, also offensichtlich durchaus zu vernachlässigen.(ich hoffe man checkt die offensichtliche Ironie!).
Der besondere Reiz bei den Karikaturen war, dass "made in Dänemark" drauf stand, was hingegen die eigenen (wenn auch verhassten) Moslembrüder da mit dieser Heiligen Moschee machen, scheint zwar aufregenswert (im kleineren Rahmen), tangiert aber offenbar weitaus wenigere, da sich das zum einen nicht gegen den bösen Wetsen verwerten lässt, und da es auf der anderen Seite wohl auch hochpeinlich ist, wenn man lauthals Toleranz fodert, aber nicht mal mit den eigenen "Religionsbrüdern" klar kommt , vielmehr sich gegenseitig <<HASST>> und abschlachtet !

Apropos schiiten und Sunniten!
Hab' mich ein wenig schlau gemacht.
Einige der grossen Unterschiede sind, wenn ich es nicht in den falschen Hals bekommen habe waere unteranderem:
1.Sunniten haben im 11tem Jahrhundert die Tuer der Deutung des Korans dicht gemacht.
Die Schiiten eben nicht!
2.Der Imam (Vorsteher) bei den Sunniten regelt die Predig, bei den Schiiten dirigiert er
er die religioese Gemeinschaft.
3.Geht's bei den beiden auch darum um die Nachfolgerschaft nach dem Tot von Mahomet.
Ganz schoen verzwickt das Ganze!
Aber immer noch immer noch 'gaeaeaeaehn' das ganze.

mimimi!?!

Gefällt mir

9. März 2006 um 7:01

Jetzt schon?!
Ich dachte, ich hätte noch um die 20 Jahre, bis ihr hier die Regierung übernommen habt. Ich habe bereits nach allen Berechungen gesucht, wie lange es dauern sollte, bis - dank der viel höheren Geburtenrate der in Deutschland lebenden Moslems, die islamische Bevölkerung in Deutschland größer ist, als die christliche. ES wird in ca. 25 Jahren eintreffen.

Links und Zeitungsartikel auf Wunsch.

Bis dahin solltest du vielleicht ein paar Bücher von der westlichen Lebensweise, von der Meinungsfreiheit und anderen atheistischen Werte lesen. Besonders stark empfehle ich ein paar Biologen zu der Evolutionstheorie, damit ihr euch nicht so sehr an Mohamed verkrampft, denn ihr seid auch nur aus den Affen, genau wie wir. Leg dir mal Kutschera zu, er ist leicht verständlich: "Einführung in die Evolutionstheorie"

Die nächste 20 Jahre mußt du schon überbrücken.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen