Forum / Gesellschaft & Leben

Afghanistan helfen: Jetzt spenden und Petitionen unterschreiben

Letzte Nachricht: 16. September um 12:01
goFemininTeam
goFemininTeam
18.08.21 um 14:19

Afghanistan helfen: Jetzt spenden und Petitionen unterschreiben

Nach der Übernahme der Hauptstadt Kabul durch die Taliban müssen insbesondere Frauen und Mädchen in Afghanistan fliehen und um ihr Leben fürchten. Wie auch ihr jetzt helfen könnt, erfahrt ihr hier:
https://www.gofeminin.de/aktuelles/afghanistan-helfen-s4027694.html

Danke für eure Hilfe und liebe Grüße
Euer gofeminin.de Team 

Mehr lesen

D
dickunddoof
23.08.21 um 13:52

Ich denke, dass der deutsche Steuerzahler bereits genug Geld nach Afghanistan gespendet hat bzw. spenden mußte.

Der Einsatzes der Bundeswehr und anderer deutscher Institutionen hat, mittelbare Kosten mit berücksichtigt, mehrere 10 tausende Milliarden Euro gekostet. Geld, das die gute Frau Merkel und die sonstigen politischen Entscheidungsträger nicht von ihren privaten Konten genommen haben, sondern aus dem Staatssäckel. 

Und jetzt nachdem man da massig Geld sinnlos verbrannt hat, sollen die Bürger ernsthaft noch ihr eigenes gutes Geld dem schlechten hinterherwerfen?

Lieber im September bei der Wahl die verantwortlichen Politiker insoweit "abstrafen", dass man sein Kreuz nicht bei bestimmten Parteien macht.

2 -Gefällt mir

D
dickunddoof
23.08.21 um 19:39
In Antwort auf dickunddoof

Ich denke, dass der deutsche Steuerzahler bereits genug Geld nach Afghanistan gespendet hat bzw. spenden mußte.

Der Einsatzes der Bundeswehr und anderer deutscher Institutionen hat, mittelbare Kosten mit berücksichtigt, mehrere 10 tausende Milliarden Euro gekostet. Geld, das die gute Frau Merkel und die sonstigen politischen Entscheidungsträger nicht von ihren privaten Konten genommen haben, sondern aus dem Staatssäckel. 

Und jetzt nachdem man da massig Geld sinnlos verbrannt hat, sollen die Bürger ernsthaft noch ihr eigenes gutes Geld dem schlechten hinterherwerfen?

Lieber im September bei der Wahl die verantwortlichen Politiker insoweit "abstrafen", dass man sein Kreuz nicht bei bestimmten Parteien macht.

Hätte nie geglaubt, dass ich das mal über sie sage, aber: Respekt für AKK.

Ihre Ansage, sie halte den Kopf hin, gleich was die KSK in Afghanistan jetzt für Operationen bringt, um zu retten, wer auch immer noch zu retten ist, finde ich beachtenswert.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

E
eisbrecher
16.09.21 um 12:01

Afghanistan will keine Hilfe. Immerhin haben die afghanischen Soldaten kampflos aufgegeben und den Taliban das Feld freiwillig überlassen. Daraus schließe ich, dass die Machtübernahme durchaus erwünscht war. 

Ein Umbruch kann immer nur von innen kommen. Über 20 Jahre wurde nun versucht, aus Afghanistan eine stabile Demokratie zu machen. Das hat nicht funktioniert, wie es bei vielen Ländern nicht geklappt hat. Der arabische Frühling brachte keine Demokratie, sondern islamistische Regierungen mit der Scharia als Rechtsgrundlage. Anscheinend möchten das die Menschen in diesen Ländern so.

Ich wäre also dafür, sämtliche Bemühungen aufzugeben und die Länder tun zu lassen, was sie möchten. Ob man mit ihnen dann diplomatische Beziehungen oder Handelsbeziehungen eingeht, kann man sich ja noch überlegen. Jedenfalls keine Geldmittel oder Waffenlieferungen mehr, keine militärische Hilfe. 

Möchten Frauen und Kinder flüchten, diese können gerne zu uns kommen, denn die haben es dort schwer. Die Männer sollen dortbleiben, denn die haben das Ganze ja verursacht, also sollen sie die Suppe auch selbst auslöffeln, die sie sich eingebrockt haben. Klappe zu, Affe tot.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers