Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Abu Ghraib und Karikaturen, ich versteh die Moslems nicht !

Abu Ghraib und Karikaturen, ich versteh die Moslems nicht !

22. Februar 2006 um 13:33

Wäre ich Moslem und würde ich mich aufregen wollen und dafür ernst genommen werden wollen, dann würde ich mich auf Abu Ghraib berufen und sicherlich nicht auf die Karikaturen.
Drei der Karikaturen, die für das meiste Ärgernis der Moslems sorgten, wurden gar nicht in der Dänischen Zeitung abgedruckt, sondern wurden nachträglich in einer Broschüre addiert, die ein in Dänemark lebebender Imam dann in der moslemischen Welt verbreitete und so für die gewünschte Stimmung sorgte.

Wäre ich Moslem, so würde ich gegen Abu Ghraib demonstrieren und zwar friedlich, so dass man überall in der Welt sagen würden : seht her diese primitiven Amerikaner, die die Moral hochhalten und nicht mal einfachsten Menschenrechte achten und den Moslems ihr heiligstes, ihren Glauben (z.B. als Klopapier benutzter Koran und vieles andere)lächerlich machen!

DAS würde meine Achtung finden, und ich käme niemals auf die Idee die Moslems für dümmliche Hooligans zu halten (wie ich das tue, da sie wie wildgewordenen Tiere Botschaften verbrennen und grölend und hass-aufrufend in der Gegend rumschreien), stattdessen würde ich mich für die Amis und unsere gemeinsame westliche Kultur schämen (was ich übrigens Abi Ghraib betreffend ohnehin mache).


In den Karikaturen wurde nur das vermittelt was tatsächlich zu stimmen scheint : Mohamend als gewaltverherrlichender Prophet, aber Abu Ghraib ist eine tatsächliche Schande für die Menschheit.

Trotzdem will ich erklärend erwähnen : Würden Moslems Amerikaner in Gefangenschaft nehmen, wären diese sicher in keinster Weise weniger grausam (Hände abhacken usw.), aber die Amis propagieren, dass die westliche Welt gerecht sei und agieren dann derart beschämend, DAS ist schon ein Unterschied.

Mehr lesen

22. Februar 2006 um 19:23

Hallo anaconta
Ich selber bin Muslima, in Deutschland geboren und aufgewachsen, westlich orientiert aber dennoch auch traditionstreu.
Ich teile deine Meinung nur zum Teil, mit der Karikatur wurde ein TABU gebrochen dass sich seit über 1000 Jahren bewährt hatte und nun vor kurzem "missbraucht" wurde.. Ich wähle absichtlich das Wort missbraucht, ein Journalist, der sich mit dem Osten befasst, kennt meist dessen Kultur und Temperament. Er weiß auch dass eine Karikatur dieser Art wie Spiritus in Verbindung mit Feuer ist. Fatal! Deshalb verstehe ich die Wut, allerdings tolleriere ich keineswegs Anschläge..

deine Aussage:
"In den Karikaturen wurde nur das vermittelt was tatsächlich zu stimmen scheint : Mohamend als gewaltverherrlichender Prophet"

Du hast dich leider nicht genug informiert, der Prophet Mohammed a.s. sagte: respektiere fremde Religionen aber liebe deine, solltest du das Fremde
nicht achten, so sollst du am jüngsten Tage dafür büßen. Den sogenannten "Dschihad" hat er nicht befürwortet,er sagt im Gegensatz zum Christentum dass
wenn du angegriffen wirst, sollst du dich verteidigen, ziemlich logisch finde ich. Das Christentum sagt, halte bei einer Ohrfeige auch deine andere Wange hin.

Gefällt mir

22. Februar 2006 um 20:08
In Antwort auf estrella8

Hallo anaconta
Ich selber bin Muslima, in Deutschland geboren und aufgewachsen, westlich orientiert aber dennoch auch traditionstreu.
Ich teile deine Meinung nur zum Teil, mit der Karikatur wurde ein TABU gebrochen dass sich seit über 1000 Jahren bewährt hatte und nun vor kurzem "missbraucht" wurde.. Ich wähle absichtlich das Wort missbraucht, ein Journalist, der sich mit dem Osten befasst, kennt meist dessen Kultur und Temperament. Er weiß auch dass eine Karikatur dieser Art wie Spiritus in Verbindung mit Feuer ist. Fatal! Deshalb verstehe ich die Wut, allerdings tolleriere ich keineswegs Anschläge..

deine Aussage:
"In den Karikaturen wurde nur das vermittelt was tatsächlich zu stimmen scheint : Mohamend als gewaltverherrlichender Prophet"

Du hast dich leider nicht genug informiert, der Prophet Mohammed a.s. sagte: respektiere fremde Religionen aber liebe deine, solltest du das Fremde
nicht achten, so sollst du am jüngsten Tage dafür büßen. Den sogenannten "Dschihad" hat er nicht befürwortet,er sagt im Gegensatz zum Christentum dass
wenn du angegriffen wirst, sollst du dich verteidigen, ziemlich logisch finde ich. Das Christentum sagt, halte bei einer Ohrfeige auch deine andere Wange hin.

@estrella
Natürlich respektiere ich deinen Glauben, so wie ich jeden Glauben respektiere, der friedlich praktiziert wird ! Das mal vorweg, weil ich es wichtig finde.

Dann aber : dass dieser Journalist dieser dänischen Zeitung unklug gehandelt haben mag, ist die eine Sache, die andere Sache ist doch aber : er hat es in DÄNEMARK getan, und in Dänemark besteht Pressefreiheit.
Und wie ich schon mal schrieb, fand ich keineswegs, dass er irgendwas völlig abwegiges aus der Luft gegriffen hätte, denn im Namen Mohameds sterben JEDEN einzelnen Tag Menschen, werden jeden einzelnen Tag Menschenrechte nicht geachtet. In 1 einizigen Jahr finden weltweit ca. 5000 Ehrenmorde statt, werden Frauen wie Menschen 2.Klasse behandelt (doch ! es gibt viele muslemische Frauen, die sich so fühlen und die das auch sagen !)jeder dort beruft sich auf den Islam.

Und weiter : Du schreibst ich hätte mich nicht gut informiert bezüglich Mohameds "Friedensliebe", dazu möchte ich sagen : doch, mittlerweile kann ich sagen, dass ich mich sehr wohl gut informiert habe, und so wie Du jetzt diese Passage von Mohamed zitiert hast, könnte ich diese auch von Mohamed stammende Passage zitieren :""Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo immer ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf!" (Koran, Sure 9, 5) ", dann wirkt dieser Prophet schon sehr viel weniger friedensliebend.
Und das ist bei weitem nicht die einzige Passage die zu Gewalt aufruft.

Wie ich schon mal schrieb, scheint der Islam eine Religion zu sein, wo jeder das raussuchen und reininterpretieren kann was er für gut empfindet, und offensichtlich lässt sich sowohl "friedenliebendes" finden, wie auch Aufruf zu Hass, Alleinherrschaft und Kampf und Mord.

Gefällt mir

22. Februar 2006 um 22:30
In Antwort auf anaconta

@estrella
Natürlich respektiere ich deinen Glauben, so wie ich jeden Glauben respektiere, der friedlich praktiziert wird ! Das mal vorweg, weil ich es wichtig finde.

Dann aber : dass dieser Journalist dieser dänischen Zeitung unklug gehandelt haben mag, ist die eine Sache, die andere Sache ist doch aber : er hat es in DÄNEMARK getan, und in Dänemark besteht Pressefreiheit.
Und wie ich schon mal schrieb, fand ich keineswegs, dass er irgendwas völlig abwegiges aus der Luft gegriffen hätte, denn im Namen Mohameds sterben JEDEN einzelnen Tag Menschen, werden jeden einzelnen Tag Menschenrechte nicht geachtet. In 1 einizigen Jahr finden weltweit ca. 5000 Ehrenmorde statt, werden Frauen wie Menschen 2.Klasse behandelt (doch ! es gibt viele muslemische Frauen, die sich so fühlen und die das auch sagen !)jeder dort beruft sich auf den Islam.

Und weiter : Du schreibst ich hätte mich nicht gut informiert bezüglich Mohameds "Friedensliebe", dazu möchte ich sagen : doch, mittlerweile kann ich sagen, dass ich mich sehr wohl gut informiert habe, und so wie Du jetzt diese Passage von Mohamed zitiert hast, könnte ich diese auch von Mohamed stammende Passage zitieren :""Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo immer ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf!" (Koran, Sure 9, 5) ", dann wirkt dieser Prophet schon sehr viel weniger friedensliebend.
Und das ist bei weitem nicht die einzige Passage die zu Gewalt aufruft.

Wie ich schon mal schrieb, scheint der Islam eine Religion zu sein, wo jeder das raussuchen und reininterpretieren kann was er für gut empfindet, und offensichtlich lässt sich sowohl "friedenliebendes" finden, wie auch Aufruf zu Hass, Alleinherrschaft und Kampf und Mord.

Hi anaconda
Ich bin auch ein Moslem und mir gefällt das mit den Karikaturen überhaupt nicht. Ich finde so etwas total grässlich und einfach respektlos! Okay, das, was die meisten Moslems gemacht haben ,war zwar auch nicht okay, aber das Ganze hier würde nicht passieren, wenn diese Karikaturen aufgetaucht wären.
Wenn wir Moslems so eine Karikatur von Jesus oder so gezeichnet hätten, wär das bestimmt den meisten egal.
Aber bei uns ist es nicht so; wir haben Stolz und Ehre, wir glauben an Allah und an Mohammed,seinem Prophet, wir sind nicht wie ein paar Christen, die nur sonntags in die Kirche gehen, um angeben zu können, wir verteidigen unsere Religion..na ja die meisten leider auch mit Gewalt.
Was ich noch sagen will, ist, dass ihr total falsche Vorurteile habt, was ich schade finde, weil ihr denkt, dass die Moslems nur mit Terror leben, doch ich bin stolz auf meine Religion, aber ich respektiere auch andere Religionen und mache mich nicht über sie lustig, indem ich ein paar Karikaturen zeichne.

Gefällt mir

23. Februar 2006 um 6:20
In Antwort auf princezzc

Hi anaconda
Ich bin auch ein Moslem und mir gefällt das mit den Karikaturen überhaupt nicht. Ich finde so etwas total grässlich und einfach respektlos! Okay, das, was die meisten Moslems gemacht haben ,war zwar auch nicht okay, aber das Ganze hier würde nicht passieren, wenn diese Karikaturen aufgetaucht wären.
Wenn wir Moslems so eine Karikatur von Jesus oder so gezeichnet hätten, wär das bestimmt den meisten egal.
Aber bei uns ist es nicht so; wir haben Stolz und Ehre, wir glauben an Allah und an Mohammed,seinem Prophet, wir sind nicht wie ein paar Christen, die nur sonntags in die Kirche gehen, um angeben zu können, wir verteidigen unsere Religion..na ja die meisten leider auch mit Gewalt.
Was ich noch sagen will, ist, dass ihr total falsche Vorurteile habt, was ich schade finde, weil ihr denkt, dass die Moslems nur mit Terror leben, doch ich bin stolz auf meine Religion, aber ich respektiere auch andere Religionen und mache mich nicht über sie lustig, indem ich ein paar Karikaturen zeichne.

..irgendwie widersprichst du dir...
du schreibst dass du auch andere religionen respektierst aber auch dass christen in die kirche rennen um angeben zu koennen....
bitte erklaere das.
gruss, s.
p.s. stolz und ehre auessern sich nicht nur in religion. ich glaube nicht, dass christen keinen stolz und keine ehre haben. ( soviel zu falschen vorurteilen)

Gefällt mir

23. Februar 2006 um 16:35

?!
Hä, wieso machen "wir" den Kindern Angst?! Und wieso wird jeder Deutsche verhaftet? Was hat das mit den Mohammed Karikaturen zu tun?!

Gefällt mir

23. Februar 2006 um 19:48
In Antwort auf tomasisteinschwein

..irgendwie widersprichst du dir...
du schreibst dass du auch andere religionen respektierst aber auch dass christen in die kirche rennen um angeben zu koennen....
bitte erklaere das.
gruss, s.
p.s. stolz und ehre auessern sich nicht nur in religion. ich glaube nicht, dass christen keinen stolz und keine ehre haben. ( soviel zu falschen vorurteilen)

.
Ich hab nicht gesagt, dass AlLE Christen in die Kirche gehen, um angeben zu können. Natürlich gibt es welche, die dorthin gehen und beten anstatt anzugeben.

Gefällt mir

23. Februar 2006 um 20:34

Mach dir nix draus,
ich versteh es auch nicht!!!!!

Gefällt mir

25. Februar 2006 um 11:23

Mag ja sein
dass Du das gerne machen würdest , diese "Auge um Auge, Zahn um Zahn-Nummer", aber dann würde erst richtig der Punk abgehen .. das is dir doch hoffentlich auch klar?!

Gefällt mir

25. Februar 2006 um 11:44
In Antwort auf nanny261

Mag ja sein
dass Du das gerne machen würdest , diese "Auge um Auge, Zahn um Zahn-Nummer", aber dann würde erst richtig der Punk abgehen .. das is dir doch hoffentlich auch klar?!

Das größte Problem der Moselms ist..
dass sie sich nach einem buch orientieren, das vor über 1000 jahren geschrieben worden ist und nie neu interpreiert worden ist!!
im christentum wird die aufgaben vom vatikan übernommen!!
2.probelm das sich die meisten moslems nicht von den fanatikern distanzieren!

Gefällt mir

25. Februar 2006 um 15:50
In Antwort auf princezzc

?!
Hä, wieso machen "wir" den Kindern Angst?! Und wieso wird jeder Deutsche verhaftet? Was hat das mit den Mohammed Karikaturen zu tun?!

Mein Senf dazu...
Mich regt diese ganze Sache dermaßen auf, dass glaubt keiner! Für mich ist dies alles ein abgekatertes Spiel, sonst gar nix!!! Soweit ich weiss, haben sogar die Moslems selber ( in Ägypten) diese Karikaturen veröffentlich bzw in der molemischen Welt verbreitet. Hmmmm, schon irgendwie komisch! Jetzt regen sich die Moslems auf, ok, sie leben nunmal noch 100-200 Jahre hinter den anderen Religionen ( das Christentum war ja auch mal so), vielleicht geht mal ein Ruck durch diese Gesellschaft,in dem sie sich auch weiterentwickeln. Aber dies dauert noch, sonst würden sie jetzt nicht dauernt irgendwelche Botschaften anzünden oder unfriedvolle Demos veranstalten. Ok, ich kann vielleicht auch verstehen das sie sich aufregen und verärgert sind, aber dann sollten sie dies bitteschön nicht so zeigen.

Irgendein bekannter Moslem sagte nach der Veröffentlichung der Korrikatur, was denn wohl schlimmer sei, diese Karikaturen oder der Terrorismus? Ich denke mal, die Moslems sollten sich über diesen Satz einfach mal Gedanken machen, dh sich einfach mal nicht an sowas aufhängen, sondern die WIRKLICHEN Probleme ins Auge fassen und dies ist nun mal der Terrorismus, Selbstmordattentäter usw. Denn nur so kann es irgendwann mal Frieden zwischen den Religionen bringen.

Noch ein abschließender Satz, den mein Papa immer mal wieder sagt :" Die Religionen haben noch nix gutes gebracht außer Kriege, Leid, Armut, Morde, Neid usw"

Gefällt mir

25. Februar 2006 um 15:53
In Antwort auf sonne980

Mein Senf dazu...
Mich regt diese ganze Sache dermaßen auf, dass glaubt keiner! Für mich ist dies alles ein abgekatertes Spiel, sonst gar nix!!! Soweit ich weiss, haben sogar die Moslems selber ( in Ägypten) diese Karikaturen veröffentlich bzw in der molemischen Welt verbreitet. Hmmmm, schon irgendwie komisch! Jetzt regen sich die Moslems auf, ok, sie leben nunmal noch 100-200 Jahre hinter den anderen Religionen ( das Christentum war ja auch mal so), vielleicht geht mal ein Ruck durch diese Gesellschaft,in dem sie sich auch weiterentwickeln. Aber dies dauert noch, sonst würden sie jetzt nicht dauernt irgendwelche Botschaften anzünden oder unfriedvolle Demos veranstalten. Ok, ich kann vielleicht auch verstehen das sie sich aufregen und verärgert sind, aber dann sollten sie dies bitteschön nicht so zeigen.

Irgendein bekannter Moslem sagte nach der Veröffentlichung der Korrikatur, was denn wohl schlimmer sei, diese Karikaturen oder der Terrorismus? Ich denke mal, die Moslems sollten sich über diesen Satz einfach mal Gedanken machen, dh sich einfach mal nicht an sowas aufhängen, sondern die WIRKLICHEN Probleme ins Auge fassen und dies ist nun mal der Terrorismus, Selbstmordattentäter usw. Denn nur so kann es irgendwann mal Frieden zwischen den Religionen bringen.

Noch ein abschließender Satz, den mein Papa immer mal wieder sagt :" Die Religionen haben noch nix gutes gebracht außer Kriege, Leid, Armut, Morde, Neid usw"

...
noch was vergessen, hänge ich an den letzten Satz dran.

...und ICH glaube kaum, dass das jemals die Absicht von Gott, Allah, und anderen Götter war!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lasst uns endlich in Frieden leben!!!!!!!!

Gefällt mir

12. März 2006 um 17:21

Ich würde bei dir auch gerne auge um auge..zahn um zahn...
anwenden...
man Dr lovet... sag mal..gehts noch??
du bist warscheinlich ein besserer mensch nur weil du kein moslem bist???

du kennst den islam doch gar nihct.du suchst dir immer das schlechte was man hört raus...aber das gute...(was der islam eigentlich auch ist..---->gut..) das willst du nicht hören!

Gefällt mir

12. März 2006 um 17:22

Deutsche moslems
gibt es aber auch..wosollen die denn hingehen..die bleiben in deutschland..ja..aber dann hast du immer noch moslems um dich rum!

du hast echt keine ahnung

Gefällt mir

12. März 2006 um 17:47

Das nächste Anschlag in Deutschland...
warte nur ab. Bei Spiegel Online kannst offen nachlesen, wie sie uns prüfen werden: mit dem nächsten Bombenanschlag in einem Bus, Kaufhaus oder auf einem deutschen Marktplatz...

Sie fragen uns ständig, was wir gegen ihnen haben, aber sie hassen uns so sehr, sie würden uns hier aus Deutschland rausschmeißen. So was kannst gar auch hier lesen, von der kleinen Perserin.
Langsam wird es nicht mehr lustig. Ich bin schon froh, dass ich nicht in Berlin, München oder Hamburg wohne.

Bis neulich habe ich auch immer geglaubt, es sind nur ein paar Fundis, wie Ben Laden und so. Aber was jetzt abgeht, da kann man sich nichts mehr vormachen, dass sind die Massen der Moslems, alle voll mit Haß.

Gefällt mir

12. März 2006 um 17:51
In Antwort auf sarah198125

Deutsche moslems
gibt es aber auch..wosollen die denn hingehen..die bleiben in deutschland..ja..aber dann hast du immer noch moslems um dich rum!

du hast echt keine ahnung

Deutsche Moslems?
deutsche moslems gibt es erst seit den 70ern, wo sie sich hier eingebürgert haben. Die meisten deutsche Moslems können nicht mal richtig deutsch sprechen. Was ist deutsch an ihnen, außer ihr Ausweis?

Gefällt mir

12. März 2006 um 18:01
In Antwort auf princezzc

Hi anaconda
Ich bin auch ein Moslem und mir gefällt das mit den Karikaturen überhaupt nicht. Ich finde so etwas total grässlich und einfach respektlos! Okay, das, was die meisten Moslems gemacht haben ,war zwar auch nicht okay, aber das Ganze hier würde nicht passieren, wenn diese Karikaturen aufgetaucht wären.
Wenn wir Moslems so eine Karikatur von Jesus oder so gezeichnet hätten, wär das bestimmt den meisten egal.
Aber bei uns ist es nicht so; wir haben Stolz und Ehre, wir glauben an Allah und an Mohammed,seinem Prophet, wir sind nicht wie ein paar Christen, die nur sonntags in die Kirche gehen, um angeben zu können, wir verteidigen unsere Religion..na ja die meisten leider auch mit Gewalt.
Was ich noch sagen will, ist, dass ihr total falsche Vorurteile habt, was ich schade finde, weil ihr denkt, dass die Moslems nur mit Terror leben, doch ich bin stolz auf meine Religion, aber ich respektiere auch andere Religionen und mache mich nicht über sie lustig, indem ich ein paar Karikaturen zeichne.

Irrtum!
"aber das Ganze hier würde nicht passieren, wenn diese Karikaturen aufgetaucht wären."

Aber das Ganze hier würde nicht passieren, wenn die Moslems sich nicht so paranoisch benehmen würden, wenn sie so viel aus ihrer Kultur wüßten, was eine Karikatur ist und wie man eine Karikatur betrachten soll.
Bald wollt ihr in Namen eines unrasierten Epileptikers - das war euer Prophet Mohamed lt. christliche Wissenschaftler - bald werdet ihr uns in seinen Namen auch noch Goethe, Schiller oder Hegel verbieten; Schopenhauer, Descartes, Luther und alle. Nicht zu sprechen von unseren großen Maler, wenn sie euch nicht passen.

Hitler sagte über die Kunst, sie sei entartet, ihr sagt islamfeindlich. Im grunde ist es dasselbe.

Gefällt mir

12. März 2006 um 22:11
In Antwort auf szodavisz

Das nächste Anschlag in Deutschland...
warte nur ab. Bei Spiegel Online kannst offen nachlesen, wie sie uns prüfen werden: mit dem nächsten Bombenanschlag in einem Bus, Kaufhaus oder auf einem deutschen Marktplatz...

Sie fragen uns ständig, was wir gegen ihnen haben, aber sie hassen uns so sehr, sie würden uns hier aus Deutschland rausschmeißen. So was kannst gar auch hier lesen, von der kleinen Perserin.
Langsam wird es nicht mehr lustig. Ich bin schon froh, dass ich nicht in Berlin, München oder Hamburg wohne.

Bis neulich habe ich auch immer geglaubt, es sind nur ein paar Fundis, wie Ben Laden und so. Aber was jetzt abgeht, da kann man sich nichts mehr vormachen, dass sind die Massen der Moslems, alle voll mit Haß.

Wo Du recht hast gebe ich Dir Recht!
Wer anderer Meinung ist, spielt nur Nintendo und liest nur Mangas aus Selbstschutz.
Extremisten haben eine Ursprungsgemeinschaft und Sympathisanten oder auch nicht, die sich oeffentlich oder auch nicht dazu bekennen.
Von ihrem Erfolg wird aber die gesamte Ursprungsgesellschaft profitieren.
In Pakistan werden Schueler zun Beispiel in den 'oeffentlichen' Schulen mit Schulbuechern unterrichtet, die gewiss nicht dem kulturelle Naeherkommen behilflich sind. Waehrend in Daenemark Jesus langsam aus den Geschichtsbuecher verschwindet, um Andersglaeubige nicht zu 'aergen'!!!
Ich meine, dass ein Nachgeben unter der Fahne der Toleranz, gewissen Religionsgemeinschaften gegenueber von diesen nur falsch interpretiert wird.
Naemlich als Schwaeche!!! Speziell wenn's aufgrund von wirtschaftlichen Boykotten, der Eindruck entsteht, es ginge uns nur um's Geld, was ihren Eindruck von unserer Gottlosigkeit und unserem Werteempfinden eigentlich nur bekraeftigt und sie in ihrem Denken bestaetigt.
Aber lieber gleich nach dem ersten Schlag 'Aua' schreien und hinter hohler Hand schreien vor lachen, als einen zweiten Schlag erhalten.
Da offensichtlich zur Zeit viel aktiver Hass auf dieser Welt spazierengeht, und auch viele Jugendliche und junge Leute involviert sind wird es noch einige Zeit anhalten, bis er ausstirbt.

Trotzdem duerfen wir nicht vergessen, was unsere Eltern und ihre Politiker zu ihrer Zeit
auf der Welt angestellt haben. Die USA, England, Frankreich, usw sind auch nicht ohne.

Perser bellen, aber beissen nicht!!!!

mimimi!?!






Gefällt mir

12. März 2006 um 22:24
In Antwort auf szodavisz

Deutsche Moslems?
deutsche moslems gibt es erst seit den 70ern, wo sie sich hier eingebürgert haben. Die meisten deutsche Moslems können nicht mal richtig deutsch sprechen. Was ist deutsch an ihnen, außer ihr Ausweis?

Falls du es nicht weißt..."deutsche moslems"
ein terrorist...der seine konfession gewechselt hat...zum islam... das ist ein deutscher (gewesen)...darüber wurde natürlich nicht so viel berichtet.. ist ja klar...
also.. erst mal das..

und dann...: kennst du den islam?
weißt du was darin vorkommt?
oder stützt du dich nur auf die aussagen von terroristen?.. oder rassisten..???

du kennst den islam nicht..
der islam verbietet dinge wie selbstmord.. dinge wie hass!!!

und dieser beitrag...kommt von einer deutschen..einer christin..
nur mal so für die..deutschen die sich auf vorurteile stützen.

Gefällt mir

12. März 2006 um 23:40
In Antwort auf szodavisz

Irrtum!
"aber das Ganze hier würde nicht passieren, wenn diese Karikaturen aufgetaucht wären."

Aber das Ganze hier würde nicht passieren, wenn die Moslems sich nicht so paranoisch benehmen würden, wenn sie so viel aus ihrer Kultur wüßten, was eine Karikatur ist und wie man eine Karikatur betrachten soll.
Bald wollt ihr in Namen eines unrasierten Epileptikers - das war euer Prophet Mohamed lt. christliche Wissenschaftler - bald werdet ihr uns in seinen Namen auch noch Goethe, Schiller oder Hegel verbieten; Schopenhauer, Descartes, Luther und alle. Nicht zu sprechen von unseren großen Maler, wenn sie euch nicht passen.

Hitler sagte über die Kunst, sie sei entartet, ihr sagt islamfeindlich. Im grunde ist es dasselbe.

Gut das
wir hier in Frankreich noch 'Voltaire' haben, denn Goethe war islamlastig, den werden sie nicht verbieten sondern eher
Promotion mit ihm betreiben.

mimimi!?!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen