Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Ab wann Besserverdiener?

Ab wann Besserverdiener?

14. Juni 2005 um 13:56

Was meint ihr ab wann ist man ein sog. "Besserverdiener"? Wir hatten in unserer Firma heute das Thema. Viele meinten ab 2000 netto. Bin gespannt auf eure Meinungen.
dieines27

Mehr lesen

14. Juni 2005 um 14:24

Differenzieren
Ich denke man muß Differenzieren und das Ganze Geschlechtsspezifisch sehen.
Wenn zum Beispiel eine Frau bei SteuerklasseI 1600 netto raus hat, finde ich das es schon besser Verdiener ist, bei einem Mann finde ich das normal Verdiener.
Oftmals ist es auch heute noch so, das Frauen für den gleichen Job weniger Geld bekommen.

Hmmmmmm......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2005 um 14:26

Also bei 2000 noch nicht
Meiner Meinung nach eher so ab 4000,- netto

Aber ich muss meiner "Vorschreiberin" recht geben...dass es zum größten Teil auf die Umstände ankommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2005 um 14:35

Mal abgesehen davon....
das es nicht viel nützt, ist man dann auch kein Vielverdiener, denn bei der Steuerklasse und den Vergünstigungen "nur" 2000 netto zuhaben sagt auch aus, das das Bruttogehalt nicht alzu hoch sein kann

Hier stellt sich die Frage, was denn Luxus ist?
Zwei Mal im Jahr eine Kreuzfahrt oder zwei Mal die Woche Fleisch auf dem Tisch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2005 um 15:40
In Antwort auf shena_12375982

Mal abgesehen davon....
das es nicht viel nützt, ist man dann auch kein Vielverdiener, denn bei der Steuerklasse und den Vergünstigungen "nur" 2000 netto zuhaben sagt auch aus, das das Bruttogehalt nicht alzu hoch sein kann

Hier stellt sich die Frage, was denn Luxus ist?
Zwei Mal im Jahr eine Kreuzfahrt oder zwei Mal die Woche Fleisch auf dem Tisch?

Besserverdiener hin oder her
Viele Kollegen meinten für einen "normalen" Menschen sind 2000 Euro netto recht gut. Ich denke allerdings, dass 2000 Euro nicht schlecht sind,aber als Besserverdiener würde ich dies noch nicht bezeichnen. Ein Nettogehalt von 3500 Euro ist für mich als "Normalo" recht gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2005 um 15:44

Ich denke ...
auch, das ist relativ und kommt auch auf deine "abzüge an"...
wenn man keine mietkosten hat, keine fahrzeugkosten und die 2000 quasi zur freien verfügung hat, dann ist es sehr gutes geld. lebst du aber entsprechend und hast eine normale miete von 600-700 zu zahlen, eventuell kinder... dann sieht es schon anders aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2005 um 15:57

Also
2000 ist okay, wenn man das zur freien Verfügung hat. Also wenn man alles abzieht, Miete Auto, Benzin, Essen, Kinder... Dann noch 2000 übrig ja das nenne ich gut. Aber es sind die Umstände, die das alles definieren ob man ein Besserverdiener ist oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2005 um 18:09
In Antwort auf mindy_12257999

Besserverdiener hin oder her
Viele Kollegen meinten für einen "normalen" Menschen sind 2000 Euro netto recht gut. Ich denke allerdings, dass 2000 Euro nicht schlecht sind,aber als Besserverdiener würde ich dies noch nicht bezeichnen. Ein Nettogehalt von 3500 Euro ist für mich als "Normalo" recht gut.

Durchschnittsgehalt
eines Deutschen, laut Statistik liget bei ca.1600, mit 3500 ist man kein "Normalo" sonder statistisch gesehen ein Besserverdiener.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2005 um 23:22

Na,
ich denke mal jeder, der über dem in seiner region gültigen durchschnittlichen einkommen liegt. aber, das sind erstmal nur zahlen. also, who cares....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2005 um 9:28
In Antwort auf shena_12375982

Durchschnittsgehalt
eines Deutschen, laut Statistik liget bei ca.1600, mit 3500 ist man kein "Normalo" sonder statistisch gesehen ein Besserverdiener.

Brutto oder netto?
Die 1600 meine ich?

Ich denke, als Besserverdiener kann man die Leute bezeichnen, die deutlich mehr als der Durchschnitt verdienen - und das fängt in meinen Augen so bei 3000 brutto an.

LG, Nindscha, die sich gerade überlegt, wie sie ihrer Chefin sagen soll, dass sie auch endlich Besserverdienerin sein möchte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2005 um 12:24

Hmm...
...ich denke auch, dass es objektive gesehen, die menschen sind, die mehr als der durchschnitt verdienen.

subjektiv empfindet das wohl jeder anders. wenn ich mir das hier durch lese, gehöre ich für die meisten zu den besserverdienern, aber irgendwie fühle ich mich nicht so.

gruß, tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2005 um 14:08

Hallo Ute!
Da stimme ich dir zu. Herr Nindscha und ich sind ja nun nur zu zweit und haben dafür, objektiv betrachtet, "verdammt viel Geld". Andere Leute haben wesentlich weniger und ernähren davon eine Familie.

Aber ich denke, wenn es ums reine Verdienen geht, dann kann man solche Aspekte nicht rechnen...

LG, Nindscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2005 um 10:45

Für sind sind Bersserverdienende....
... Leute, die am Ende des Monats noch Geld übrig haben.
Ich habe immer am Ende des Geldes noch jede Menge Monat übrig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook