Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Der Islam - Heilslehren in Zeiten der Unsicherheit

Forum

Der Islam - Heilslehren in Zeiten der Unsicherheit

3. März 2010 um 20:36

legt sich wie Mehltau über jede moderne Industriegesellschaft. Jahrzehnte lang mühsam erarbeitete Erkenntnisse des modernen Zusammenlebens, des gleichberechtigten Verhältnisses zwischen Mann und Frau, wissenschaftliche Erkenntnisse und alles was einen modernen Menschen im 20.ten Jhrdt. ausmacht würden langsam wie eben von Mehltau befallen abgewürgt, verboten oder revidiert.

Nur weil Moral und Anstand oder besser gesagt Ethik und Verantwortung zur Zeit in aller Welt in einem grauenhaften Zustand sind, ist das noch lange kein Grund sich auf bigotte
Heilssuche nach Erlösung zu begeben. die Flucht vor der Realität führt nur dazu, das die geistigen und wrtschaftlichen Führer in aller Welt die Massen noch besser kontrollieren können

Ohne Zweifel sind auch die westlichen Industriegesellschaften in einer tiefen Krise die weltweite Dimensionen hat. Gesellschaftliche Ungleichgewichte und Angst vor der Zukunft, Arbeitslosigkeit und Geldentwertung sowie der zunehmende Egoismus und die Gier der Mächtigen aber auch des Volkes machen die Menschen anfällig für Heilslehren und Erlösungsversprechen.

Es ist beinahe beängstigend wie sich die Bilder gleichen. Auch der Faschismus versprach mitten in der Wirtschaftskrise der 20er Jahre Erlösung durch einen festen Glauben an den Führer und fand dankbare Abnehmer.

Es geht noch nicht einmal so sehr um die Heilslehre selbst, sondern um die Mechanismen unter denen sie ihre Opfer sucht. Es ist die Sehnsucht nach Sicherheit durch Autorität.

Genau dieselben Mechanismen sind es die auch den Islam für so viele Verlierer in unserer Gesellschaft so attraktiv macht. Er verspricht Würde und Ehre alleine durch die Zugehörigkeit. Es gab damals z.B. auch viele Frauen die es total anmachte, wenn so ein schneidiger NSDAP Mann ihr den Weg zeigte. Der Mann hatte eine Botschaft...! Merkt ihr was.....? Dass man sich ähnlich wie im Faschismus damit sein eigenes Grab schaufelt ist wie im Faschismus in den Anfängen schwer durchschaubar.

Ich halte den Islam für brandgefährlich wegen seines Trugbildes was er gerade für schlichtere Geister abgibt. Der Islam hat in einer aufgeklärten und modernen Industriegesellschaft nichts zu suchen, was nicht heißt, dass er in den traditionellen islamischen Ländern durchaus angebracht ist. Dort gehört er quasi zu einem passenden Biotop. Hier in Europa mutiert er jedoch meiner Meinung nach zu einem Diktaturmonster und würde jedes hochtechnisierte Industrieland in den Abgrund stürzen.

Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest! Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

Er erfährt, dass er bald wieder Papa wird - und seine Reaktion ist der Hammer! Er erfährt, dass er bald wieder Papa wird - und seine Reaktion ist der Hammer!

Der ultimative Revenge-Body: Wie sich diese Frau verändert, ist unglaublich! Der ultimative Revenge-Body: Wie sich diese Frau verändert, ist unglaublich!

3. März 2010 um 20:50

Ich hasse den Islam nicht ich bedaure ihn
Aber du würdest mich wohl gerne mundtot machen,he?

Dazu fehlt dir jedoch einfach das Format, Guckst du

Ich mag

3. März 2010 um 21:05

Naja wenn man sich schon Isolationshaft nennt......

Ich mag

3. März 2010 um 21:06

Oh du machst mich neugierig
bitte gibs mir

Ich mag

3. März 2010 um 21:10

@aira38
ich werde mir dieses Buch sofort bestellen, danke :

Ich mag

4. März 2010 um 12:41

100% Zustimmung


Scheiß auf die ganzen beschissenen Glaubensfragen, dann können wir uns mit den Tatsachen beschäftigen.

Es lebe die Ethik, nieder mit der falschen Moral

Ich mag

4. März 2010 um 12:44

Das war eine Kurzantwort
auf @polyp der wurde kurz darauf entfernt, deshalb steht die Aussage relativ beziehungslos im Raum. Sorry keine Zeit, komme später nochmal ggf. darauf zurück.

Ich mag

4. März 2010 um 12:59

Instrumentalisierung von religion
Wogegen ich mich wehre, ist nicht der islam grundsätzlich als religion. es geht doch viel mehr darum, sich zu wehren, gegen die extrem strikten auslegungen des islam, die von gewissen leuten ÜBER die geltenden regeln in mitteleuropa gestellt werden. sobald leute ein werk wie den koran (kann auch die bibel sein, übrigens) als endgültiges und allwissendes gesetz betrachten, wirds gefährlich.
dann sind nämlich all die errungenschaften der modernen aufgeklärten gesellschaften in gefahr, unter anderem auch die toleranz allem andersdenkenden und andersgläubigen gegenüber.

Man siehts doch ganz deutlich hier im forum, ständig kommen kommentare wie: muslime halten sich noch an regeln, muslime haben noch werte etc. das impliziert und unterstellt, dass alle andersdenkenden/andersgläubigen frei von werten sind, keine moral und keinen anstand kennen etc. und wo bitte schön ist da dann die toleranz? es läuft nicht ideal in der welt, weder in westeuropa noch anderswo, aber so schwarz/weiss wie das hier manchmal dargestellt wird, ist es dann doch nicht.

Viele leute, die religionen (können auch andere ideologien sein) extrem strikt auslegen, sich wörtlich an koran und bibel festklammern, beweisen immer wieder, dass ihr ständiger ruf nach toleranz immer nur anderen gilt. sie selber sind schliesslich im recht, kennen die absolute wahrheit und dürfen deswegen anderen bescheinigen, nicht imstande zu sein, richtig und falsch zu unterscheiden oder verlässlich zu sein, denn nicht-muslime haben ja bekanntlich keine werte. keine moral. keinen anstand.

dagegen wehre ich mich. dagegen beziehe ich stellung.
glücklicherweise gibt es auch bei den moslems viele, die nicht so denken. und für diese tut es mir leid, wie sehr der islam immer wieder instrumentalisiert wird um machtansprüche zu sichern und um intolernaz zu rechtfertigen.

Ich mag

4. März 2010 um 13:00

Jawoll mein Führer

Ich mag

4. März 2010 um 13:13

Geistige gesundheit
du denkst also, die bevölkerung in islamischen staaten wie saudi-arabien sind geistig gesund, weil sie keine grosse wahl haben als sich der geistigen und gesellschaftlichen diktatur einer religion zu unterwerfen, denn alles andere wird ja nicht toleriert?
also wäre für dich der weg zu einem geistig gesunden europa die einführung einer strikten intoleranten diktatur einer ideologie, (sei es der islam oder eine andere ideologie/religion sei dahin gestellt)?
soviel dann zu thema beeinflussbares volk.............

Ich mag

4. März 2010 um 13:21

Ist ja klar
wenn man sich nicht frei bewegen kann, nicht frei denken kann, nicht frei agieren kann..... da bleibt einem nicht mehr viel, als ruhig zu sein

Ich mag

4. März 2010 um 16:25

Wenn ich für die schweiz spreche
dann kann ich sagen, dass das dispensieren kleiner mädchen vom obligatorischen schulunterricht aus religiösen gründen sicher bedeutet, sich über die geltenden (für jedermann) regeln hinwegzusetzen.
aber sorry, ich vergass: wir nicht-muslime kennen ja gar keine reglen, also klar, aus deiner sicht setzt man sich da über nix hinweg, wenn man darauf pocht ein recht zu haben, in staatlich finanzierten positionen kopftuch zu tragen

Ich mag

4. März 2010 um 17:19

Stimmt, die meisten Länder lachen
über den deutschen Michel d e r w o heimlich schimpft ...... Darüber lachen die anderen. Darüber, dass es dumme Ziegen und Typen gibt, die sich beleidigen und auslachen lassen und sich dafür noch bedanken. Ich bin nicht so. Ich sage, keine Stütze mehr und ab ins Märchenland, ihre deutschen Sklavinnen und Speichellecker können ja mitgehen. Guckst du.

Ich lache über die Trottel die sich für den Islam einen Sprengstoffgürtel umschnallen und in die Luft sprengen.

Im Übrigen das mit dem "der wo" kenne ich doch, du hast dir einen neuen Nick zugelegt, aber man erkennt dich eben an diener Dummheit

Ich mag

4. März 2010 um 17:33

"sich selbst ehren"
um mich selbst zu ehren, brauch ich keine burka zu tragen. und ein mann der mich angeblich mehr ehrt, wenn ich burka trage, ehrt mich nicht.

der ursprüngliche sinn der burka ist der schutz vor sand: na, dann wundere ich mich, wieso dann in gewissen staaten burka tragePFLICHT herrscht. oder die kopftuchtragePFLICHT. null verständnis. wenn jemand meint, er will kopftuch tragen soll er, nur es zur pflicht zu machen ist einfach nur instrumentalisierung der religion.
viele regeln von religionen kommen aus gesellschaften und geographischen regionen die sehr stark von den heutigen gegebenheiten in mitteleuropa abweichen. deswegen ist es schwachsinn daran krampfhaft festzuhalten, als seien die bibel oder der koran in stein gemeisselte absolute gesetzeswerke aus der hand gottes, von dem übrigens nicht bewiesen ist, dass es ihn wirklich gibt.

Ich mag

4. März 2010 um 19:11

Es fängt immer klein an
man muss einfach grenzen ziehen. sonst kommt nachher jemand und sagt, meine gesinnung lässt es nicht zu, dass mein kind im gleichen raum zusammen mit anderen kindern rechnen lernt. weisst du was ich meine? es ist ein pflichtschulfach und das haben alle zu belegen. wenn jemand anders sein kind aus dem schwimm unterricht dispensieren will, dann soll er das auch nicht dürfen. ich mache keinen unterschied zwischen muslimen und allen anderen. nur tun das andere nicht. ich kenne zufälligerweise viele lehrer.
soviel zum schwimmen. man kann nicht den einen kinder, ihrer religion wegen extrawürste erlauben. gleiches recht und gleiche pflicht für alle.

zu den kopftüchern. staat und religion sind getrennt. da gehört so ein starkes religiöses symbol wie das kopftuch einfach nicht hin. wenn man es partout ablehnt, ohne kopftuch zu erscheinen, soll man sich dann aber auch nicht beklagen, wenn man den job nicht kriegt. ganz einfach. das heisst nicht, dass es nicht jeder frau selbverständlich gestattet ist, aus freien stücken in der freizeit, oder in jobs wo es keine regelungen was religiöse zeichen und kopfbedeckungen angeht gibt, ein kopftuch zu tragen.

nicht mitfahren bei klassenfahrten: wir haben eine regelung in der schweiz, dass jedes kind zwei tage im jahr frei nehmen darf, wenn es will. JEDES kind. das heisst, wenn eine familie gerne eine nicht gesetzlichen feiertag feiern möchte, dann kann man das kind also dann freinehmen lassen und feiern. oder wenn es nicht mit zu klassenfahrt soll ebenso. find ich eine super sache. aber es sollen nicht spezielle ausnahmen für kinder bestimmter religionszugehörigkeiten gemacht werden müssen. schon gar nicht, wenn es ganze schulfächer wie schwimmen betrifft.

ich bin schweizerin, ich schreibe hochdeutsch, hm, wie hoch ist da wohl die chance, dass ich schweizerdeutsch spreche ?



Ich mag

4. März 2010 um 19:30


Aber MUSS ich hosen tragen? nein, ich kann auch einen rock tragen, wenn ich will.
und ehrt mich mein mann mehr, wenn ich hosen trage? Nein, er ehrt mich weil ich bin wie ich bin.

Ich mag

4. März 2010 um 19:35


grundsätzlich gebe ich dir recht. aber wenn leute durch totalitäre fundamentalistische regimes gezwungen sind, diese religion zu leben und zwar extrem zu leben, also dass frauen GEZWUNGEN werden burka zu tragen, weil sie sonst bestraft werden, dann ist das nicht ok. und solche beispiele gibt es in vielen teilen der welt - leider sehr häufig in islamischen staaten. viele leute denken irgendwann, dass sie es sowieso wollen, es wird ihnen ja schliesslich auch immer und immer wieder eingeredet! wenn ihr keine burka tragt, seid ihr ohne ehre etc. kein wunder GLAUBEN sie, dass sie es wollen. aber das ist dennoch keine freie entscheidung mehr.

Ich mag

5. März 2010 um 8:37

@miss supertrampel
gibs auf...die kannst du nicht ändern.sind immer die gleichen die sich gegen alles fremde negativ äusern.mitch(ja ich schreib deinen namen schon wieder falsch)und co...sindauf jedem thread "islam..kopftuch..etcetc"immer das gleiche gebrabbel...sind aber alle nicht rasistisch..NEIN..die doch nicht...
eine fragte hier gerade ob du dort jahrelang gelebt hast?HAST DU???
anworte auf deine eigene frage..."hast du"mehrere jahre dort gelebt???
bestimmt nicht.
meine freundin schon...4 jahre tunesien...4 kinder mit einem tunesier....jetzt sind sie wieder hier....sie war begeistert..sagt aber auch ..es kommt drauf an wo du lebst...stadt...dorf....überal l ist es anders....
siehst man doch auch in D oder?auf dem land sind die menschen auch anders...oder nicht?

Ich mag

5. März 2010 um 8:39


Ich mag

5. März 2010 um 8:48

@mitch
du liebst es ja so wenn ich religionsverse kopiere..hier für dich...Sure 24, Vers 31

Und sprich zu den gläubigen Frauen, sie sollen ihre Blicke senken und ihre Scham bewahren, ihren Schmuck [d. h. die Körperteile, an denen sie Schmuck tragen; der Übers.] nicht offen zeigen, mit Ausnahme dessen, was sonst sichtbar ist. Sie sollen ihren Schleier auf den Kleiderausschnitt schlagen und ihren Schmuck nicht offen zeigen, es sei denn ihren Ehegatten, ihren Vätern, den Vätern ihrer Ehegatten, ihren Söhnen, den Söhnen ihrer Ehegatten, ihren Brüdern, den Söhnen ihrer Brüder und den Söhnen ihrer Schwestern, ihren Frauen, denen die ihre rechte Hand besitzt, den männlichen Gefolgsleuten, die keinen Trieb mehr haben, den Kindern, die die Blöße der Frauen nicht beachten. Sie sollen ihre Füße nicht aneinanderschlagen, damit man gewahr wird, was für einen Schmuck sie verborgen tragen. Bekehrt euch allesamt zu Gott, ihr Gläubigen, auf dass es euch wohl ergehe.

"Schmuck" wird häufig auch übersetzt als "Reize"["Kleiderausschnitt" wird häufig auch übersetzt als "Busen"

Sure 24, Vers 60

Und für die unter den Frauen, die sich zur Ruhe gesetzt haben und nicht mehr zu heiraten hoffen, ist es kein Vergehen wenn sie ihre Kleider ablegen, ohne dass sie jedoch den Schmuck zur Schau stellen. Und besser wäre es für sie, dass sie sich dessen enthalten. Und Gott hört und weiß alles. Sure 33, Vers 59

O Prophet, sag deinen Gattinnen und deinen Töchtern und den Frauen der Gläubigen, sie sollen etwas von ihrem Überwurf über sich herunter ziehen. Das bewirkt eher, dass sie erkannt werden und dass sie nicht belästigt werden. Und Gott ist voller Vergebung und barmherzig.


da steht nirgends "trag ein kopftuch" man kann das lesen und verstehen wie man will....aber "trag ein kopftuch" steht hier nicht.es wurde nur gesagt "bedecke dich.
man soll sich bedecken...heisst in meinem ohr ...lauf nicht nackt ..nicht zu freizügig rum.

Ich mag

Previous threads
Anzahl von Antworten
Letzte Antwort

Beliebteste Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
Nach oben